Zum Inhalt springen

Magenta Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'upload'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Tags (Schlagwörter) mit einem Beistrich oder Enter.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV On
    • Vertrag & Rechnung
  • Business Lösungen
    • Business Telefonie
    • Business Internet & Sicherheitslösungen
    • Business Domain & Webhosting
    • Business Cloud Lösungen
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Kategorien

  • Community Details

Expertentipps

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse


10 Ergebnisse gefunden

  1. Upload plötzlich eingebrochen

    Hallo! Ich habe den Flex LTE 40/8 Tarif und bin bzw. war damit auch wirklich zufrieden. Router mit Antenne im Freien zeigt mir vollen Empfang. Hatte bisher eigentlich bei jedem Speedtest Down ~35 Mbit und Upload war immer konstant am Limit des Vertrages; also 7,5 - 8 Mbit. Seit einigen Tagen habe ich exakt 1,95- 2,00 Mbit im Upload... Sieht für mich fast nach einer gesteuerten Beschänkung aus! Könnt ihr euch das erklären?
  2. Ich habe seit einigen Wochen das Problem, dass über meinen Magenta/UPC Kabelanschluss in Wien der Upload in ein Firmennetzwerk nach München, extrem langsam ist. (Im Bereich von einigen Hundert kbis/s) Es hat mich einige Zeit gekostet diverse Fehlerquellen auf meiner Seite, als auch auf Firmennetz-Seite (bin in der IT tätig) auszuschließen und das Problem einzugrenzen. Die unmittelbare Ursache für den langsamen Upload ist, dass offenbar bei dem momentan gewählten IP-Routing von Magenta am Weg von Wien nach München Paketverluste von 15-20% auftreten (mittels iPerf getestet) und zwar unabhängig von der Übertragungsgeschwindigkeit. Damit werden alle auf TCP basierenden Protokolle (HTTP, FTP, SMTP, diverse interne Dienste via VPN) massiv ausgebremst. Dazu muss gesagt werden, dass mein Internetanschluss an sich absolut einwandfrei läuft und ich zu Servern in Wien, Frankfurt, oder beispielsweise auch Amazon AWS/S3 ohne Schwierigkeiten den vollen Up- und Downloadspeed meines Magenta-Internetpakets erreiche. Dass mein Anschluss oder meine Heimnetzkonfiguration im Speziellen das Problem darstellt, lässt sich auch insofern ausschließen, da die gleichen Problme mit dem Upload nach München auch vom Anschluss meiner Eltern und bei dem von einem Freund (beide Magenta/UPC Kabelanschluss) auftreten. Ein Problem auf der Firmenseite lässt sich auch leicht ausschließen, denn wenn ich über den Hotspot von meinem Handy (A1) einen Upload mit dem Labtop starte funktioniert dieser einwandfrei mit 5-20Mbit/s - also was das LTE-Netz momentan halt so hergibt. Abgesehen davon würden bei einem Fehler auf Firmenseite sofort deren Kunden Sturmläuten. Das beschriebene Problem lässt sich auch sehr schön mittels Speedtests nachvollziehen und beschärnkt sich auch gar nicht auf den speziellen IP-Adressenbereich der Firma, sondern betrifft offenbar einige Netzbereiche in Deutschland (und vielleicht auch anderswo). So leider auch den Netzbereich der Firma M-Net (dem Internetprovider meiner Firma in München). M-Net bietet auf deren Webseite einen Speedtest an (https://m-net.speedtestcustom.com/). Führe ich diesen auf den mir zur Verfügung stehenden Magenta-Anschlüssen (bei mir, meinen Eltern und beim Freund) aus, so komme ich auf über 200 Mbit/s im Download, aber ebenfalls nur auf maximal 1-2 Mbit/s im Upload. Grund sind wiederum massive Paketverluste, wie sich mit Wireshark leicht überprüfen lässt. Die 1-2 Mbit/s sind dabei eher optimistisch für reale Übertragungen, da diese Speedtests üblicherweise mit etlichen gleichzeitigen Verbindungen durchgeführt werden um die Bandbreite des Anschlusses bestmöglich auszulasten. Bei einer einzelnen Datenübertragung kommt man teilweise nur auf einen Bruchteil! Ein Problem auf der Seite von M-Net lässt sich auch leicht ausschließen, da das gleiche Phänomen auch bei manchen anderen Netzen in Deutschland auftritt. Das lässt sich recht gut mit speedtest.net überprüfen, da man dort gezielt den zu testenden Server auswählen kann. Ebenfalls Probleme mit Uploadgeschwindigkeiten von nur 1-2 Mbit/s gibt es beispielsweise mit den Speedtest-Serverstandorten: - MIVITEC / Munich - HessenKom / Frankfurt - Contabo / Nuremberg (dürfte auch in Frankfurt stehen) Bei den meisten anderen hingegen komme ich auf die "normalen" 40-50 Mbit/s meines Anschlusses, z.B. bei: - Contabo / Munich - InterNetX / Munich - Deutsche Telekom / Munich - Fdcservers / Frankfurt - Vodafone / Frankfurt Wähle ich mich Remote bei der Firma in München ein und führe aus dem Netz von M-Net einen Speedtest auf den Speedtest-Server von Magenta in Wien so erreiche ich ebenfalls nur 1-2 Mbit - diesmal aber natürlich im Download, da ja die Richtungen aus Sicht des Firmennetzes vertauscht sind. Der Upload erreicht über den Firmenanschluss von München nach Wien weit über 500 Mbit/s. Es gibt eine Gemeinsamkeit der oben angeführten Problemfälle. Bei allen vier werden die aus dem Magenta/Liberty Global Netz ausgehenden Pakete (anscheinend noch in Wien) über Level3/CenturyLink geroutet. Zumindest ist für die Server - speedtest.m-net.de - speedtest.mivitec.net - speedtest.hessenkom.net - speedtest.contabo.net sowie für den für mich relevanten Netzbereich 62.245.128.0/17 von M-Net laut Traceroute der erste Hop nach Verlassen des Magenta/Liberty Global-Netzes ein Router von Level3. Bei den Servern, mit denen es keine Uploadprobleme gibt, werden die Pakete über andere Provider bzw. Peering-Partner (Cogent, Telia, DTAG, ...) geroutet. Das Problem tritt (zumindest für die Verbindung zu dem Firmennetz) erst seit ein paar Wochen auf. Davor gab es Jahre, fast schon Jahrzehnte, keine Probleme mit der Verbindung. Auch hat sich auf meiner Seite und auf Seiten der Firma, für die ich arbeite, im letzten Jahr netzwerktechnisch nichts verändert. Es sieht so aus als wurde hier das Routing im Magenta-Netz sehr nachteilig geändert, sicher sagen kann ich es leider nicht, da ich von früher natürlich keine Traceroutes gespeichert habe. Kann jemand im Forum meine Beobachtungen bestätigen und/oder einen Tipp geben wie man hier an Magenta am besten herantritt? Ein Anruf bei der Servicehotline gestern war wenig ergiebig. Die Mitarbeiterin war zwar sehr hilfsbereit und bemüht, die von ihr letztlich vorgeschlagene "Optimierung meines WLANs" führt aber dann doch ein klein wenig an meiner eigentlichen Problemstellung vorbei...
  3. Der Speedtest für meinen PC (hängt über Ethernet am DSL-Modem) gibt einen Wert von 9 Mbps beim Upload aus, was ja super ist. Was weniger super ist: Dropbox scheint beim Sync/Upload auf einen Bruchteil dieses Werts gedrosselt zu werden. Der Sync eines Files von 600MB Größe sollte bei 9 Mbps eigentlich rund 10 Minuten dauern, benötigt aber laut Dropbox de facto 3 Stunden (siehe Screenshot anbei). Da in den Einstellungen von Dropbox keinerlei Limit für den Upload gesetzt ist (siehe Screenshot anbei), meint Dropbox, die Drosselung müsse seitens ISP erfolgen: https://help.dropbox.com/de-de/installs-integrations/sync-uploads/faster-sync Kann das stimmen? Drosselt Magenta spezifische Services und wenn ja, warum?
  4. Geschwindigkeitseinbrüche

    Hallo! Seit 2 Tagen habe ich ununterbrochen Down und Upload Probleme. Normalerweise sollte ich mit meinem Tarif um die 70-90 Down. bekommen, seit 2 Tagen habe ich mit wenn ich Glück habe 1 Mbit Down.-Geschwindigkeit. Ich habe meinen Tarif und meine Internet Flex Box B529s schon länger, nie ist es zu Problemen gekommen. Noch was bemerkenswert ist das die Probleme immer fast nur von Früh Bis Spät erreignen, ab ca. 22 Uhr lockert sich die Verbindung etwas.
  5. Guten Tag, wieso ist es trotz "gigakraft" nicht möglich höhere Uploadbandbreiten anzubieten? Bei kleinen Tarifen ist das schon ein armseliges Verhältnis von 5:1, bei "gigakraft 500" ist es nur noch 10:1 und beim heute gern beworbenem Gigabit Tarif gar nur noch 20:1. Beim "gigakraft 250" hat man den Upload sogar von 50 auf 25 reduziert. DOCSIS 3.1 kann ja nicht die Ursache sein, hier werden deutlich höhere Bandbreiten unterstützt. Wenn einmal ein richtiges FTTH angeboten wird und nicht dieser Kabelmurks, dann gibt es überhaupt keinen Grund mehr für asymmetrische Bandbreiten, dann liegt es ganz an eurem Netz. Zu Zeiten von Cloud Backups und Co. wäre es mehr als angebracht endlich den Upload zu erhöhen! Während der Upload ausgereizt wird ist das Internet oft nicht zu gebrauchen, und bei aktuellen Datenmengen kann es Tage dauern bis alles "in der Cloud" ist, die ihr gerne erwähnt. Wünschen würde ich mir, dass diese Down-/Uploadverhältnisse aus ADSL Zeiten endlich aufhören und zumindest ein Download:Upload-Verhältnis von 2:1 einzieht. Namen wie "gigakraft", "Fiber Power" und Co könnt ihr euch jedenfalls sparen, es gibt Anwender die das Internet für mehr verwenden als nur Speedtests. Gruß thv
  6. Seit Wochen niedriger Download und Upload

    Hallo, seit Wochen hab ich das Problem ,dass ich einen maximalen Download von max. 60 Mbps habe (oft sogar unter 20 Mbps) aber für einen 250/50 Mbps Tarif bezahle. Auch der Upload sollte viel höher sein. Leide ist es mir dadurch auch nicht möglich zu streamen. (Twitch) Als ich das letztes mal mit der Hotline kontakt hatte lies die mich meinen Router komplett reseten was nichts gebracht hat und auch totaler schwachsinn war. Erst wie ich die Kostenpflichtige Hotline Angerufen habe wurde mir gesagt das der Sender eine Störung hat was natürlich nicht auf der Störungsseite von Magenta stand. Mir ist natürlich klar das ich nie die volle Bandbreite erreichen kann, jedoch sind 60 Mbps bei weiten nicht das was ich haben sollte und das ist echt eine Frecheit. Ich bin schon sehr lange Kunde bei T-Mobile und war immer mit dem Service bis jetzt zufrieden. Dafür habe ich auch gerne höhere Gebüren in kauf genommen. Leider habe ich das Gefühl, dass sich das seit Magenta total geändert hat und das Servicelevel im Keller ist. Ich bin auf jeden Fall schwer am überlegen ob nicht ein Betreiberwechsel sinvoller wäre als auf eine Lösung für das Problem zu warten.
  7. Hybrid - Upload zu langsam

    Hallo, ich habe seit gestern den DSL Anschluss zu meinem Hybrid-Internet (70/14 Mbit/s) erhalten. Im reinen LTE Betrieb erhielt ich die 20/5 Mbit/s. Nun sollte im Hybridmodus auch der Upload schneller werden. Doch ich komme nie über 5 Mbit/s, egal zu welcher Tages oder Nachtzeit. Woran kann das liegen?
  8. Homenet sehr schlecht !

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe schon vor 2 Tagen hier einen Beitrag geschrieben. Leider habe ich aber keine Rückmeldung oder Antwort bekommen, deswegen schreibe ich jetzt einen neuen. Wie man schon im Titel sieht habe ich seit längerer Zeit Probleme mit meinem Homenet bzw meinem Net Cube. Mein Download und Upload ist um einiges schlechter als er normal sein sollte ! In meinem Paket steht das ich einen Download von 50 MB/s haben sollte, der aber bei mir maximal bei 5 MB/s ist. Beim Upload schaut es auch nicht besser aus, auch maximal bis 5-6 MB/s. Diese Probleme habe ich schon seit 2 Monaten aber noch nie war es so schlimm wie in den letzten 2 Wochen. Für mich persönlich ist das ein großes Problem da ich im Internet sehr aktiv bin und leidenschaftlicher Computer Spieler bin. Ich hoffe ein hilfsbereiter User hier in der Community kann mir helfen. MfG Tobias P.S meine Wohnort 5753 Saalbach. Wenn das helfen würde
  9. miserable Geschwindigkeiten!

    Liebes T-Mobile Team, 3 MBit Upload Geschwindigkeit bei fast vollem Empfang und das für EUR 29,--/Monat sprechen für sich. Da ist Service à la T-Mobile. Irrsinnig große Schwankungen bei Download. Am Wochenende und an Abend ist es immer ein Drama (und ich wohne in keinem Ballungszentrum). Und das mittlerweile seit einem Jahr. Upload immer konstant 10Mbit. Wenn sich da in kürzester Zeit nicht was ändert, wird nur noch das Ende der Bindung abgewartet. Ein absolut enttäuschter T-Mobile Kunde!
  10. Riesen Probleme beim Upload

    Hallo, ich habe eine Tmobile Home Net Box und den Tarif Myhomet unlimited light. Sobald ich einen größeren Upload mache (Fotos, Videos in Dropbox usw.) stürzt die Box fast jedesmal ab und es geht nichts mehr dann hilft nur noch der Neustart und danach kommt das gleiche wieder. Die Box war schon mal eingeschickt und hat auch nichts gebracht. Habt ihr diese Probleme auch mit der Home Net Box oder gibt es da eine Lösung die jemand kennt? PS: download funktioniert einwandfrei solange es keinen Upload gibt.
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.