Zum Inhalt springen

Magenta Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'fritzbox'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Tags (Schlagwörter) mit einem Beistrich oder Enter.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV On
    • Vertrag & Rechnung
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Kategorien

  • Community Details

Expertentipps

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse


21 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem und hoffe es findet sich jemand der mit damit helfen kann. Magenta Connect Box (Bridge Modus) -> FritzBox 7490 und im Netzwerk hängt eine WD MyCloud EX2 Ultra. Im Heimnetzwerk komme ich von jedem Rechner ohne Probleme auf meine Daten. Sobald ich aber nicht mehr im Netzwerk bin kann ich auf diese Daten nicht zugreifen. Ich habe in der Fritzbox die Einstellung für die Portfreigabe gesetzt und wenn ich im Browser die IP Aufrufe bekomme ich die Meldung das ich keinen Zugriff darauf habe. Hoffe es findet sich jemand der sich damit auskennt
  2. Fritz-Box mit Connect Box - DS-Lite

    Hey - Liebe Community, und zwar hab ich vor kurzem mein Haus mit der Fritz-Box ausgestattet. (mit Mesh) D.h. der Fritz-Box Router nimmt das Internet über "WAN" und verteilt diest sozusagen. Nun habe ich das Problem, seitdem ich mit der Fritz-Box ins Internet gehe, keine IPv6 mehr unterstütze... (Dies hab ich auch über die Website "ipv6-test.com" ausprobiert) Unter dem Menü "Zugangsdaten" habe ich nur "vorhandener Zugang über WAN" eingestellt, da wenn ich es auf UPC umändere, kein Internet mehr im Haus habe. Im Untermenü "IPv6" habe ich zwar die Unterstützung aktiviert, genauso wie IPv4-Anbindung über DS-Lite, jedoch ist alles auf "automatisch ermitteln" eingestellt... Sobald ich z.B. die AFTR-Adresse eingebe (die, die im Interface vom Modem "Connect Box" zu sehen sind*), habe ich genauso kein Internet mehr im Haus. *= Im Internet habe ich leider auch nicht viel Information gefunden, was Fritz-Box mit dem Magenta Modem angeht.. Nun ist meine Frage, ob es da irgendwelche bestimme Einstellungen existieren, die ich bedingt ändern muss, damit ich, wie gewohnt, IPv6 unterstütze. Mein Plan B wäre ein Kabelmodem von AVM zu holen... Jedoch wäre der neue FritzBox Router eine Geldverschwendung.. Ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten! Greetings from near Vienna, Jack :-)
  3. FritzBox und Kabelmodem

    Hallo zusammen, ich habe seit kurzem Magenta-Internet per Kabel und dort das entsprechende Kabelmodem angeschlossen. Direkt daran hängt eine FritzBox 7530 (über LAN-Anschluss). Gibt es da einen sinnvolleren Modus als die FritzBox im LAN-Betrieb mit dem Kabelmodem zu verbinden? Hat jemand eine Idee, wie ich die Magenta-Telefonie über die FritzBox nutzen kann? Danke und Gruß Jan
  4. Fritzbox 6890 LTE statt Huawei B535

    Hallo liebe Community, meine Frau und ich benutzen jetzt seit ein paar Wochen den LTE Tarif Flex 75. Da wir im ländlichen Raum wohnen und bei uns in der Ortschaft vom etablierten Provider lediglich ein Tarif mit einer Leistung von 12/2 Mbits angeboten wird, Glasfaser noch nicht in Sicht ist und wir keinen Telefonanschluss (DSL) haben, entschieden wir uns für diesen Magenta Tarif. Mit der Bestellung haben wir jetzt den Huawei LTE Router B535 bekommen. Funktioniert soweit sehr gut und wir haben 24/7 eigentlich immer die komplette Geschwindigkeit. Ich habe momentan meine alte Fritzbox 4040 als Mesh Master über IP Bezug des Huawei B535 eingestellt und funktioniert tadellos. Leider habe ich es nicht zusammgebracht die B535 in einen Modem only Zustand zu bringen (kenne ich mich zu wenig aus) und so habe ich keinen Zugriff auf MyFritz außerhalb meines Netzwerkes. VPN L2TP funktioniert auch nicht da sich der entsprechende Port nicht weiterleiten lässt - B535 unterstützt L2TP selbst als client und wird deswegen gesperrt sein. Ich hätte aber vor in nicht allzu absehbarer Zeit vor die Fritzbox zu ersetzen (Smarthome, Dect usw) und da ich dann auch gerne nur mehr 1 Gerät haben möchte stellt sich mir die Frage ob ich den Huawei B535 gegen die Fritzbox 6890 austauschen kann - Internet Zugang über LTE, WLAN, Dect, alles würde dann über die Fritzbox 6890 als einziges Gerät anstatt der B535 und der Fritzbox 4040 laufen. Würde es funktionieren in die Fritzbox 6890 die Simkarte einzulegen, die APN Einstellung einzugeben und die Verbindung solltwird hergestellt, oder funktioniert das nicht? Andere Frage: kann man die B535 in einen Modem Only Zustand setzen, sodas eine nachfolgend angeschlossene Fritzbox die Routerfunktion komplett übernimmt?. Vielen lieben Dank Markus
  5. Martina und ihre Familie haben es geschafft. Nach langer Bauzeit des neuen Eigenheims im Grünen, steht dem Einzug nun nichts mehr im Weg. Die ersten Kartons stehen im fertigen Haus und Martina schweift mit ihrem Blick über den neuen Garten. Welches Gemüse sie wohl anbauen wird? Wie ist das hier am Land aber eigentlich mit der Internetverbindung? Auch wenn Martinas Familie die Natur und die Ruhe sehr wichtig sind, möchten sie natürlich nicht auf einen zuverlässigen Internetanschluss verzichten. Da sie bis dato in der Stadt mit ihrem Magenta Kabelanschluss sehr gute Erfahrungen gemacht haben, möchten sie auch im ländlichen Raum Magenta treu bleiben. Nach kurzer Recherche und mithilfe der geschulten Mitarbeiter der Servicekanäle, stand schnell fest, welches Produkt am neuen Wohnort verfügbar ist. -> DSL. Was ist DSL und wo ist der Unterschied zum herkömmlichen Kabelanschluss? Bei DSL wird die Internetverbindung über eine herkömmliche Telefonleitung (Kupferleitung) hergestellt – hier hat Magenta eine Kooperation mit A1 und nutzt deren Leitung als Drittanbieter. Im Vergleich dazu – erfolgt die Herstellung bei den Kabel/Festnetz-Produkten über das eigenes Glasfasernetz. Ein genauer Überblick der unterschiedlichen Technologien ist hier sehr gut erklärt. Wie kann der DSL Anschluss bestellt werden? Es ist im Grunde alles sehr einfach, denn Magenta kümmert sich um den gesamten Ablauf. Martina bestellt den Anschluss und in weiterer Folge wird sie beim vereinbarten Technikertermin zu Hause sein. Es ist Geschmacksache, ob direkt online über den Webshop, telefonisch oder persönlich im Magenta Shop der Vertrag abgeschlossen wird. Weiters ist auch zu klären, ob im Zuge der Bestellung noch Formulare (Rufnummernmitnahme, Kündigung eines bestehenden A1 Anschlusses) an Magenta zu schicken sind. Vom Tag der Bestellung bis die Internetverbindung dann steht, kann es 2-4 Wochen dauern. Wie geht es nach der Bestellung weiter? Martina hat nun einen Internet Fix Tarif bestellt. Unterlagen sind keine an Magenta zu senden. A1 übernimmt nun die Bestellung für die Telefonleitung. Sobald das erfolgreich erledigt ist, bekommt Magenta eine Bestätigung - dieser Prozess kann allerdings bis zu 4 Wochen dauern. Ist ein Techniktermin direkt vor Ort notwendig? Je nach Art der Bestellung und notwendigen Maßnahmen vor Ort, erfolgt ein Anruf für eine Terminvereinbarung. Am Beispiel von Martina, ist ein Termin notwendig – sie hat im neu gebauten Haus noch keine Leitungen. Per E-Mail oder Post wird sie dann über den Zeitpunkt der Entbündelung (Aktivierung des Anschlusses) ihrer Telefonleitung informiert. Dieser Zeitpunkt wird auch Umschaltzeitfenster (UZF) genannt. Sobald Magenta den Termin für die Aktivierung der Telefonleitung gemeldet bekommen hat, wird das Modem (Fritz!Box) per DPD verschickt. Ist die Leitung verlegt und das Umschaltzeitfenster erreicht, kann Martinas Familie nach Erhalt des Modems loslegen und sich mit dem Internet verbinden J. Was passiert technisch im Hintergrund? Am Tag des Termins mit dem/r A1 Techniker/in wird die Telefonleitung für die Nutzung des DSL Produkts freigeschaltet. Das Umschaltzeitfenster ist die Zeitspanne in der die Leitung aus dem Bereich der A1 in den Zuständigkeitsbereich von Magenta „umgeschaltet“ wird. Die Umstellung erfolgt im entsprechenden Wählamt – der Kunde bzw. Martina braucht nichts mehr zu machen. Das Umschaltzeitfenster hat einen Intervall von 2 Stunden, danach kann das Modem ganz einfach installiert und der Zugang am Computer eingerichtet werden. Dem Paket liegt auch eine Installationsanleitung bei. Wir wünschen viel Freude mit dem neuen Paket und viel Spaß beim Lossurfen
  6. Moin Moin, seit gestern von A1 zu Magenta gewechselt mit einer fritzbox 7530. Mir wurde auch eine digitale Rufnummer zugewiesen, jedoch bernötige ich nun die Settings für die box. Dankeschön
  7. Internetschwankungen

    Hallo leute hab eine 50 mbit leitung die bei bestimmte uhrzeiten auf 10mbit schwankt?! Hab eine glasfaser 50mbit leitung das dürfte nicht normal sein oder? Hab sehr oft bei Kundenservice angerufen sie meinten das der Frequenz sich immer umstellt, das es keine saubere leitung installiert wurde kann das sein ?Sie meinen gehört nochmal angeschaut von einen Techniker!? der techniker war 2x bei mir zuhause und meinte man kann bei dir nicht mehr so viel machen? Oder ist das magenta internet einfach nicht das beste? Reicht es nichtmal zum fifa spielen? Welches modem ist besser Fritzbox oder UPC connect box? Hab gerade ein UPC connect box...
  8. Hallo, heute bekam ich via Post die Fritzbox 7530. Sie hat alle Anschlüsse für die Verbindung mit einer Telefonbuchse: In meiner Wohnung befindet sich nur ein Kabelanschluss: Die Frage ist nun: - Brauch ich noch ein extra Modem? Wenn ja, woher? Am Freitag kommt der Kundendienst - bringt der das mit? - Gibt es ein Kabel von Coaxial auf LAN welches ich ohne Router verwenden könnte? Grüße
  9. Hallo, Mir wurde eine fritz.box 7530 für die DSL Verbindung zur Verfügung gestellt - allerdings stellt AVM bereits OS Version 07.13 zur Verfügung, bei mir liegt erst 07.02 vor. Änderungen seit dem: https://avm.de/nc/service/downloads/download/show/YToyOntzOjc6ImRpc3BsYXkiO3M6MTQ6IkZSSVRaIUJveCA3NTMwIjtzOjM6InVybCI7czo3ODoiaHR0cDovL2Rvd25sb2FkLmF2bS5kZS9mcml0emJveC9mcml0emJveC03NTMwL2RldXRzY2hsYW5kL2ZyaXR6Lm9zL2luZm9fZGUudHh0Ijt9/ Und selbst kann ich leider nicht updaten :-( Wann werden diese Updates eingespielt? Oder passiert das gar nicht ...
  10. DSL Neukunde - Frage zum Modem

    Liebe Gemeinde, ich möchte gerne auf Magenta DSL umsteigen und würde gerne wissen, ob ich selbstständig das Modem gegen eine Fritzbox tauschen kann, da mir die Features eben dieser sehr am Herzen liegen würden. Leider ist die Suchfunktion etwas - sagen wir mal - unübersichtlich gehalten und ich habe keine definitive Info herausfiltern können. lg harpoon
  11. Abbrüche Internet

    Hallo, ich habe immer wieder Internetabbrüche und erreiche zudem auch nicht die angegebene Maximal-Downloadgeschwindigkeit, hat dieses Problem noch jemand? Ich habe die FiberBox Ch7465MT-AT im Einsatz - hat es möglicherweise mit dieser zu tun? Könnte man diese durch eine Fritzbox ersetzen?
  12. Hallo Forum, hat schon mal jemand geschafft, eine Fritzbox (7530), die hinter dem Modem als Router/Telefonanlage fungieren soll, mit dem SIP Trunk kommunizieren zu lassen? Egal wie ich die Testnummer (01890xxxx) einrichten will, die Gegenstelle wird nicht gefunden ("404"). Internetanbindung über die fritzbox war kein Problem, das klappt. Bin ratlos hoch vier, und schon reichlich verzweifelt.
  13. WLAN passwort ersteinstieg

    Hallo, Habe seit heute Internet für zuhause, Techniker hat die verbindung bereits aufgebaut. Nur nimmt der Router das WLAN Passwort das auf dem Aufkleber ist nicht an. Muss ich da noch was vorher machen ?
  14. Hallo ich bin jetzt recht neu da bei Magenta. Nur folgende Frage, ich habe heute unter den Ereignissen folgende Fehlermeldung bekommen: Automatische Einrichtung und Updates für dieses Gerät durch den Dienstanbieter nicht möglich: Server antwortet mit HTTP Statuscode 503. [16 Meldungen seit 08.06.19 02:59:46] Ist diese Meldung auf Grund meiner Änderung der DNS-Servereinträge auf dre Fritzbox, oder hat das einen anderen Grund? Danke für die Hilfe :-)
  15. LTE Advanced

    Da demnächst ein neuer Router her muss, brauche ich bitte Hilfe! Fritz!Box 6890 LTE falls in absehbarer Zeit LTE Advanced nach Bad Hofgastein kommt oder Fritz!Box 6820 LTE wenn das Netzt so bleibt wie es ist. Jemand der Einblick in die Ausbaupläne hat? Danke!
  16. Zugriff sperren

    Hallo zusammen, ich habe eine homenetbox Huawei AF22 und möchte den Zugriff aus meinem privaten Netz auf eine bestimmte Datei im Internet sperren. Diese Konfigurationsmöglichkeit scheint die AF22 aber nicht anzubieten. Eine Fritzbox ermöglicht die gewünschte Konfiguration. Kann ich meine homenetbox durch eine Fritzbox ersetzen ? Wenn ja welche Modelle funktionieren ? Welche Voraussetzungen müssen beachtet werden etc ? Vielen Dank!
  17. IPV6 prefix delegation

    Hallo, ich betreibe eine FritzBox hinter dem Huawei HA35-22 Hybrid Router und möchte gerne IPv6 ebenfalls nutzen. Dazu ist es aber notwendig dass der Huawei Router der FritzBox die IPv6 Netze über DHCPv6 delegiert, d.h. einen eigenen kleineren IPv6 Prefix liefert. Unterstützt der HA35-22 IPv6 prefix delegation und wenn ja, könnt ihr das freischalten?
  18. Verbindungsabbrüche [Dos]attack

    Hallo CommunityHatte eben einen mir nicht ganz verständlichen Vorfall.In einem anderen Forum, habe ich über stündliche Verbindungsabbrüche berichtet.https://www.lteforum.at/mobilfunk/regelmaessige-verbindungsabbrueche-gibt-es-abhilfe.8708/Um 16.12 Uhr fand wieder einer statt.Im Router Log war nur die IP von Hetzner Online AG.In der Vergangenheit ist diese Firma schon öfters unangenehm mit aufdringlichen Bots und massivem Webtraffic aufgefallen. Das lässt sich zB im deutschen T-Mobile Forum nachlesen. Kann T-Mobile diese IP's irgendwie blockieren? Durch den Traffic kommt es immer zu Verbindungsabbrüchen. Vielleicht möchten sich ebenfalls Betroffene, von regelmäßigen Abbrüchen hier anhängen? Möglicherweise gibt es ja Zusammenhänge. Weitere Einträge von Hetzner Online: [DoS attack: ACK Scan] attack packets in last 20 sec from ip [88.99.56.xx], Friday, Dec 08,2017 17:02:45 [DoS attack: ACK Scan] attack packets in last 20 sec from ip [136.243.81.xxx], Friday, Dec 08,2017 16:12:02 [DoS attack: FIN Scan] attack packets in last 20 sec from ip [213.180.204.xx], Friday, Dec 08,2017 18:05:30
  19. Hallo. Habe hinter meiner HomeNet Box ein zweites Netzwerk mit einer fritzbox 4020 erstellt. Seitdem funktioniert keine Portweiterleitung mehr, Ports zum öffnen wurden an der fritzbox aktiviert. Leider bleibe ich jetzt immer, glaube ich, an der Net Box hängen. Wie kann man den sowas umgehen bzw. so eine art bridge mode gibt es ja nicht oder? Ohne fritzbox hat alles vorher geklappt. Würde die Box nur als Modem verwenden wollen... Hat hier jemand eine Idee oder das gleich Problem schon gehabt. Bin um jede Antwort dankbar!
  20. Fritzbox 6840 LTE

    Hallo, habe mir heute my homenet unlimted besorgt und wollte die SIM Karte in meiner Fritzbox verwenden. Leider erkennt anscheinend die Fritzbox die T-Mobil SIM Karte nicht. (Keine SIM Karte eingelegt). Hat jemand schon ein ähnliches Problem gehabt ? Danke lg
  21. Einige Probleme, hoffentlich bald Losungen

    Hallo zusammen! Ich wollte hier vor allem einmal über meine bisherigen Erfahrungen mit T-Mobile im Rahmen meines My HomeNet unlimited Extreme Vertrags berichten. Als ich mir relativ spontan überlegte dieses Produkt von T-Mobile zuzulegen hatte ich schon im Vorfeld gewisse Bedenken. Nicht wegen T-Mobile, sondern weil ich davor kurz das Angebot von 3 getestet habe, welches einfach nur eine Katastrophe war. Zuhause mal ein wenig getestet - soweit sah es gut aus. Auch Steam hat mit den Standard-Einstellungen des Routers funktioniert (wird später noch wichtig). Router habe ich übrigens die schwarze Box - also den Huawei E5170s-22. Nur einen Tag später - nämlich 24 Stunden genau - schon das erste Problem. Zwangstrennung der Verbindung, danach nur mehr 3G, das Modem schaltet nicht automatisch wieder auf LTE um. Also gegoogelt, es hat sich recht schnell herausgestellt, dass es durchaus ein paar Probleme gibt - wie von T-Mobile empfohlen also das Netz auf LTE fixiert. 24 Stunden später... na, wer weiß es? Zwangstrennung, Router findet kein Netz mehr. Bekanntes Problem, keine Lösung in Sicht, es hilft nur manuelles Eingreifen oder längeres Warten (Meiner Meinung nach ist beides absolut inakzeptabel!). So nebenbei - es kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein, dass es keine Übersicht über die verbundenen Netzwerkgeräte gibt oder? Ich kaufe mir z.B. einen Repeater, oder einen Web Managed Switch, und soll dann raten welche IP der hat oder wie? Wie genau stellt sich T-Mobile das vor? Ein paar Tage später... ich will von extern auf mein Netz zugreifen und merke dabei schnell, dass ich keine öffentliche IP bekomme. 1x Googeln später stelle ich also die APN um auf business.gprsinternet. Problem gelöst. Transferraten sind zwar etwas niedriger (statt ca. 110Mbit/s nur mehr ca. 90MBit/s) aber das war es mir dann schon Wert. Bis dahin hatte ich mich auch noch nicht ein einziges Mal aufgeregt oder den Support kontaktiert, doch der Frustlevel war sicher schon eher hoch. Ein paar Tage oder Wochen später, das weiß ich nicht mehr so genau, kaufe ich mir jedenfalls einen eigenen LTE-Modemrouter, eine FritzBox 6820 LTE, ich hatte auch davor immer FritzBoxen für DSL und war damit super zufrieden. Seitdem - oh welch Wunder - alle Probleme weg. Einziges Manko bei der FritzBox - ich kann mir nicht wie bei den DSL FritzBoxen aussuchen, wann er die tägliche Zwangstrennung durchführen soll. Nachdem sie aber danach nicht ewig braucht, um wieder ein Signal zu bekommen, stellt das nicht wirklich ein Problem dar. Also alles gut - bis vor ein paar Wochen. Plötzlich bekomme ich bei Steam-Downloads angezeigt "Download-Server nicht erreichbar". Natürlich schaue ich gleich mal nach ob es ein Problem bei Steam gibt - Fehlanzeige. Trotzdem habe ich mal versucht, die Download-Region zu wechseln. Ich hab mir sogar die Zeit genommen, alle möglichen Download-Regionen zu testen. Es gingen nicht viele - unter anderem Westafrika und spezielle LAN-Event Server. (Im A1-Netz ging es problemlos). Natürlich habe ich dann auch wieder testweise auf den T-Mobile Modemrouter gewechselt. E-Mail an T-Mobile geschickt, bin an die kostenpflichtige Technik-Hotline verwiesen worden. Habs dann vorerst gelassen da es ja noch irgendwie funktionierte und dachte mir - ok, mal schauen wie es da weitergeht. Etwa eine Woche später gingen gar keine Steam-Downloads mehr, egal von welcher Download-Region. (Im A1-Netz ging es immer noch problemlos). E-Mail an T-Mobile geschickt, weil ich nicht die kostenpflichtige Nummer anrufen wollte, hab dann im Endeffekt 5€ gutgeschrieben bekommen und die kostenpflichtige Hotline angerufen. Da wurden Einstellungen für den Router neu überspielt. Relativ sinnlos, da es nicht am Gerät liegt, mit der FritzBox gings ja auch nicht. Sonst könnten sie im Moment aber nichts tun hieß es, ich solle mich an einen Store wenden wenn das nichts bringt. Überraschung, Problem besteht weiter, im Store - das erzähl ich jetzt gar nicht, denn bei den Aussagen dort wurde mir fast schlecht - konnte mir auch nicht geholfen werden. Naja, zumindest konnte ich den Mitarbeiter mit dem Wortspiel "Mein Internet funktioniert leider nicht so - wie ich will" begrüßen. Weiter recherchiert, gelesen, dass bei Steam die Kommunikation über Proxy-Server nicht unterstützt wird - also die noproxy APN getestet und siehe da - es hat funktioniert, mit allen Download-Regionen. Dabei möchte ich nochmal darauf hinweisen - am Anfang ging es mit Proxy ohne Probleme, sonst hätte ich den Router nämlich noch während der Rücktrittsfrist zurückgegeben. Problem: noproxy-APN heißt keine öffentliche IP. Ich brauche beides. Also wieder bei der Technik-Hotline angerufen, die mir dann bestätigt hat, was ich bereits in älteren Beiträgen gelesen habe - beides geht nicht. So nebenbei - mich würde immer noch brennend interessieren, wofür ihr da eigentlich ein Proxy-Relay dazwischenschaltet... Ich hab mal gelesen, dass das nur zur Bildkompression dienen soll, aber natürlich nicht von einer offiziellen Quelle. Wenn das wirklich stimmen sollte kann ich nur sagen - WTF!? Also - T-Mobile meint, ein vorzeitiger Vertragsaustritt ist in diesem Fall nicht möglich, denn eine solche "spezielle" Funktionalität sei im Vertrag nicht vorgesehen. Also Steam Downloads durchführen können und gleichzeitig öffentlich erreichbar sein ist also zu speziell für T-Mobile? Dann hätten wir vielleicht nicht ISP werden sollen, oder? Ich könnte mir doch aber jemanden suchen, der mir den Vertrag abnimmt. Ja, das hättet ihr wohl gerne. Aber das werde ich sicher nicht machen. Vor allem weil alle meine Bekannten bereits vernünftiges Internet haben, also würds niemand nehmen. Gut, Geschichtsstunde ist um. Ein konstruktives Feedback von euch wäre echt wünschenswert, und vielleicht bekomme ich ja doch noch meine Vertragsauflösung. In jedem Fall soll das aber ein Denkanstoß für T-Mobile sein. So geht keine Kundenbindung. So verhält man sich nicht als kundenorientiertes Unternehmen. Und eigentlich bietet man auch keine Internetzugänge mit solchen Einschränkungen an, wenn man noch Gewissen hat. Aber zu sagen - ok, das geht so mit unserem Netz leider nicht, dann müssen Sie auch nicht bei uns bleiben - das ist anscheinend zu viel verlangt.
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.