Jump to content

Magenta Community

Search the Community

Showing results for tags 'einstellung'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV Apps
    • Vertrag & Rechnung
  • Business Lösungen
    • Business Telefonie
    • Sarah_Business Internet & Sicherheitslösungen
    • Business Domain & Webhosting
    • Business Cloud Lösungen
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Blogs

  • Technical Topics
  • Aus dem Service
  • Produkte & Services
  • Tipps zur Wertkarte
  • Business Lösungen
  • Magenta Community
  • Mito's Blog
  • JDs VIP Lounge's Expertentipp - Community und Moderator sein
  • Club Archiv's Expertentipp
  • Club Archiv's Quick Start Guide
  • JBL Vantiva's Test-Austausch
  • B & O Sagemcom's Test-Austausch
  • THX Homatics's Test-Austausch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Firstname


Birthdate

Between and

Tariff

Found 16 results

  1. Unglaublich, seit gestern ist die Programmierung der senderliste weg.
  2. Kann man mit der Internet Fiber Box über Prefix Delegation einem dahintergeschalteten Router die SLAAC-basierte Adressvergabe überlassen? Ich habe meinen eigenen Router, und würde gerne an diesem meinen Hauptrechner anhängen, während Gäste sich an die Fiber Box direkt anschließen können. Das erfordert halt, daß die Fiber Box den IPv6-Präfix weiterleiten kann.
  3. Seit dem Umzug zeigt mir die Fritzbox nach einem Neustart den Fehler an, dass die Rufnummer mehr als eine Stunde nicht registriert werden konnte. Die rote Leuchte zeigt den Fehler an und ich muss nach jedem Neustart den Fehler quittieren. Ich habe mich mit dem Support in Verbindung gesetzt, jedoch reagieren die nicht. Die Nummer in der Fritzbox lässt sich leider nicht löschen. Gibt es eine Möglichkeit dieses Fehler permanent zu beheben? Es handelt sich um eine Fritzbox 7530 via DSL. Danke
  4. Ich habe seit wenigen Wochen, Magenta Glasfaser mit dem neuen Modem. Ich habe mich in der App mit Benutzername (E-Mail) und Passwort eingeloggt und den Vertrag hinzugefügt. Trotzdem werden mir die Einstellungen vom Router nicht angezeigt.
  5. Guten Tag habe vor kurzen die frage gestellt wie ich die portfreigabe überhaupt aktivieren kann doch jetzt gibt es da noch Lokaler end/start sowie externen start/end port ich weiss jetzt nicht so ganz was ich da eingeben soll weil ich bei so ziemlich allen tutorials zu server hosting für minecraft Java nur 2 port sachen gesehen habe danke sehr
  6. Guten Tag habe vor kurzen die frage gestellt wie ich die portfreigabe überhaupt aktivieren kann dich jetzt gibt es da noch Lokaler end/start sowie externen start/end port ich weiss jetzt nicht so ganz was ich da eingeben soll weil ich bei so ziemlich allen tutorials zu server hosting für minecraft Java nur 2 port sachen gesehen habe danke sehr
  7. Hallo Community! Ich muss vorausschicken, das ich kein Netzwerksexperte bin. Hoffe aber, das ich mein Problem gut beschreiben kann. Ich habe seid ca. 2 Monaten einen Gigakraft 5G 250 Vertrag und betreibe eine Internet 5G Box MC801A mit einer Fritzbox 7530 im Bridgemode. Damit versorge ich mein Netzwerk im Haus bisher ohne Probleme. Jetzt habe ich mir eine IP-Klingelanlage (Doorbird D1101 V) gekauft und ins Hausnetzwerk integriert. D.h. bei Verwendung des entsprechenden APP und Nutzung der Doorbird-Cloud kann mich meine Klingelanlage überall erreichen. Ich möchte aber haben, das meine Klingelanlage mich am Telefon anruft, wenn jemand klingelt. Daher wollte ich die Klingelanlage bei der Fritzbox registrieren. Und da beginnt mein Problem. Die Fritzbox hat jetzt festgestellt, das keine Telefonnummern registriert sind und ich muss das zuvor noch machen. Der Assistent leitet mich auch an die entsprechende Stelle weiter. Hier wähle ich "Anderen Anbieter" aus, aber mir ist absolut nicht klar, welche Daten ich da eingeben muss (Eingabemaske befindet sich im Anhang). Ich habe kurz mit dem technischen Support von Magenta gesprochen. Hier wurde mir gesagt, das ich diese Funktion mit meinem Vertrag nicht nutzen kann. Kann das sein? Hat von euch jemand Erfahrung damit und kann mir weiterhelfen? Danke, Michael
  8. Hallo, da schon zwei Shop-Mitarbeiter das nicht zusammengebracht haben, versuche ich es hiermit. Nach einem Provider-Wechsel zu Magenta will ich auf einem Nokia 7230 MMS konfigurieren. Sprich der Empfang und Versand sollte damit möglich sein. Es gibt zwar Punkte für APN-Konfiguration usw. aber ich habe keinen Plan was ich da einstellen soll. Diese Seite ist keine Hilfe! Ich hab auch keine Lust 1000 Versuche zu unternehmen und jedes Mal eine MMS zu senden nur um zu sehen ob das geht. Leider scheint der Support sehr berauschend zu sein. Könnt ihr weiterhelfen? Danke
  9. Häufig stößt man bei Produkten im Internetbereich und E-Mail Postfächer auf die Abkürzungen POP3, SMTP oder IMAP. Doch was bedeuten eigentlich diese Abkürzungen und wie betrifft uns das als Kunde? Diese Fragen versuche ich in diesem Beitrag zu beantworten, in der Hoffnung, dass deine E-Mail-Verwaltung dadurch komfortabler und verständlicher wird. Die Protokolle Jeder Datenaustausch im Internet und zwischen Servern oder Endgeräten findet über so genannte „Protokolle“ statt. Diese Protokolle sind definieren wie das Zusammenspiel zwischen allen Beteiligten auszusehen hat und wie man grundsätzlich kommuniziert. Ähnlich wie Straßenverkehrsregeln an dich sich jeder zu halten hat. E-Mails unterliegen den Protokollen POP3, SMTP oder IMAP. Und je nachdem ob eine verschlüsselte Verbindung stattfindet, kann diese noch via SSL gesichert sein – doch SSL betrachten wir in Ruhe in einem anderen Beitrag. Grundsätzlich ist das Standardprotokoll für E-Mail Empfang bzw. Versand das POP3- und das SMTP-Protokoll – die zwei gehören übrigens immer zusammen. IMAP ist eine Weiterentwicklung und bietet andere Vorteile, ist dafür aber auch „egoistischer“ und möchte, wenn überhaupt, nur mit SMTP zusammenarbeiten. Warum? Sehen wir uns diese drei Protokolle mal genauer an: Das POP3 Protokoll Wenn jemand von POP3 redet, dann meint er damit die E-Mail Einstellungen die für den E-Mail Empfang zuständig sind – also nur dem reinen Abholen von neuen E-Mails damit diese auf deinem PC, Smartphone oder wo auch immer geladen und angezeigt werden. Allerdings ist POP3 auch etwas egoistisch und holt immer alle E-Mails vom Server ab und gibt diese letztendlich dem Programm das mit POP3 eingerichtet ist und von dir aufgemacht wurde. Sprich nach dem Abholen hat der Server keine E-Mails mehr zum Abholen, alle E-Mails befinden sich nun auf dem einen Endgerät. Wenn wir das auf unsere Welt umlegen, dann könnte man das mit einem Drucker vergleichen. Ein Dokument wird einmal auf dem Drucker ausgedruckt (das sehen wir jetzt mal als „E-Mail“) und du schickst einen Mitarbeiter mit dem Ausweis „POP3“ (das ist unser „Endgerät“) zum Drucker hin um dieses Dokument abzuholen. Wenn der Mitarbeiter das Dokument vom Drucker abgeholt hat, dann steht es keinem anderen Mitarbeiter mehr zur Verfügung. Je nachdem welchen Mitarbeiter (sprich PC, Laptop oder Smartphone) du zum Drucker schickst, hat eben nur dieser dieses Dokument. Wie du siehst gibt es dadurch einen erheblichen Nachteil: Wenn du mehrere Endgeräte verwendest, dann weißt du irgendwann nicht mehr, welches Endgerät welche E-Mails gespeichert hat und es kommt zu großen Datenmissständen. POP3 ist also nur sinnvoll, wenn du nur ein einziges Endgerät für den E-Mail Empfang verwendest. Das IMAP Protokoll IMAP ist eine Weiterentwicklung und kann neben E-Mails empfangen auch E-Mails senden. Genaugenommen empfängt und sendet IMAP nicht, sondern es synchronisiert. Sprich du kannst mit IMAP E-Mails auf mehreren Endgeräten lesen und versenden. Jedes Endgerät das mit IMAP eingerichtet ist, hat demzufolge den gleichen E-Mail Datenstand. Egal ob du auf deinem Smartphone ein E-Mail schreibst und versendest, via IMAP hat dein Laptop dieses E-Mail nach wenigen Minuten ebenfalls. Das wirkt sich übrigens nicht nur auf das Empfangen und Versenden von E-Mails aus, sondern auch auf das Verschieben in Ordner oder dem Löschen von E-Mails an sich. Wenn wir das wieder auf das Beispiel mit dem Drucker vergleichen, dann ist das so als ob jeder Mitarbeiter mit dem Ausweis „IMAP“ eine Kopie des Dokuments vom Drucker holt. Jeder Mitarbeiter mit dem Ausweis „IMAP“ kann nun dieses Dokument abholen und anzeigen. So lange bis das Dokument gelöscht wird oder von einem Mitarbeiter mit dem Ausweis „POP3“ geholt wird. Und weil der Mitarbeiter mit dem "POP3" Ausweis richtig egoistisch ist, nimmt er auch allen Mitarbeitern mit dem Ausweis "IMAP" die Dokumente weg, die er soeben vom Drucker geholt hat. Das SMTP Protokoll Mit SMTP sind nun zu guter Letzt die Postausgangsservereinstellungen gemeint, sprich jene E-Mail bzw. Servereinstellungen die den E-Mail Versand regeln. SMTP arbeitet primär mit POP3 zusammen, kann aber auch bei IMAP verwendet werden. Im Gegensatz zu den anderen zwei Protokollen (POP3 und IMAP) speichert SMTP nichts, sondern kümmert sich nur darum das eine E-Mail versendet wird. Kannst du also keine E-Mails versenden, dann gibt’s eventuell Probleme bei den SMTP Einstellungen. Vergleichen wir das wieder mit unserem Drucker, dann ist SMTP als das Datenkabel zwischen PC und Drucker anzusehen. Wenn das Kabel defekt ist, dann kannst du auch kein Dokument zum Drucker senden. Egal wie viele Seiten du im Word oder im Excel erstellt und zum Drucker gesendet hast, es wird eben nicht funktionieren. Wann soll man nun welches Protokoll verwenden? Verwendet man nur ein Endgerät um E-Mails einer E-Mail Adresse bzw. eines E-Mail Postfachs zu lesen, dann kann man das mittels POP3 & SMTP realisieren. Man muss sich nur im Klaren sein, dass alle E-Mails verloren sind, wenn das Endgerät plötzlich defekt ist oder gestohlen wurde. Möchte man jedoch, dass der E-Mail Server alle E-Mails trotzdem gespeichert hat, obwohl man ein oder mehrere Endgeräte verwendet um E-Mails einer E-Mail Adresse bzw. eines E-Mail Postfachs zu empfangen und zu senden und überall der gleiche Datenstand betreffend E-Mails und Anhänge vorhanden ist, dann sollte man die E-Mail Einstellungen primär mittels IMAP konfigurieren. Doch Vorsicht, nicht alle Anbieter unterstützen IMAP kostenlos, da IMAP nämlich auch mehr Speicherplatz auf dem Mailserver benötigt, da ja alle deine E-Mails und deren Anhänge dort gespeichert sind. Außerdem empfiehlt es sich, alle Endgeräte auf IMAP umzustellen, da sonst eine POP3 Konfiguration deinen ganzen Datenstand deiner E-Mail Adresse bzw. deines E-Mail Postfachs durcheinander bringen kann. Wie lauten die E-Mail Konfigurationseinstellungen bei Magenta Business? Wenn du nur ein Endgerät einrichten möchtest dann kannst du POP3 und SMTP verwenden: Der Benutzername ist stets die jeweilige E-Mail Adresse, die man abfragen möchte – hast du z.B. die Domain „keine.at“ mit dem Postfach „habe“, dann lautet der Benutzername habe@keine.at Das Passwort ist uns nicht bekannt, das hast du selbst in der E-Mail Administration für diese E-Mail Adresse vergeben – ist das Passwort dir nicht mehr bekannt, dann logge dich einfach in unsere E-Mail Administration ein und setze es neu. Der POP3 Server lautet: mail.mymagenta.business mit Port 995 (mit SSL) oder Port 110 (ohne SSL) Der SMTP Server lautet: mail.mymagenta.business – Port 465 (mit SSL) oder Port 25 (ohne SSL) oder alternativ Port 587 (ohne SSL) Hinweis: Bei SMTP muss die Option „SMTP-Authentifizierung erforderlich“ aktiviert sein, dabei gelten die gleichen Einstellungen wie beim Posteingangsserver (also mit Benutzername und Passwort) Wenn du mehrere Endgeräte für eine E-Mail Adresse bzw. ein E-Mail Postfach verwendest oder willst, dass der E-Mail Server deine E-Mails trotzdem speichert, dann verwende IMAP: Der Benutzername ist stets die jeweilige E-Mail Adresse, die man abfragen möchte – hast du z.B. die Domain „keine.at“ mit dem Postfach „habe“, dann lautet der Benutzername habe@keine.at Das Passwort ist uns nicht bekannt, das hast du selbst in der E-Mail Administration für diese E-Mail Adresse vergeben – ist das Passwort dir nicht mehr bekannt, dann logge dich einfach in unsere E-Mail Administration ein und setze es neu. Der IMAP Server lautet: mail.mymagenta.business mit Port 993 (mit SSL) oder Port 143 (ohne SSL) Der SMTP Server lautet: mail.mymagenta.business – Port 465 (mit SSL) oder Port 25 (ohne SSL) oder alternativ Port 587 (ohne SSL) Hinweis: Bei SMTP muss die Option „SMTP-Authentifizierung erforderlich“ aktiviert sein, dabei gelten die gleichen Einstellungen wie beim Posteingangsserver (also mit Benutzername und Passwort) Wie kann ich mein Endgerät bzw. meine Software für den Empfang und das Versenden von E-Mails nun konfigurieren? Es gibt bereits unzählige Anleitungen im Internet, die eine Konfiguration bzw. eine Einrichtung erklären, hier eine Liste der gängigsten: Magenta E-Mail Einrichtung für dein Handy Einrichten eines Internet-E-Mail-Kontos in Outlook 2013 oder Outlook 2016 Hinzufügen eines E-Mail-Kontos zu Outlook Einrichten von E-Mail in der Mail-App für Windows 10 E-Mail-Account auf dem iPhone, iPad oder iPod touch hinzufügen Einrichten von E-Mails in der Android-E-Mail-App Ich hoffe ich konnte dir neues Wissen rund um E-Mails vermitteln. Bei Fragen scheue nicht diese als Kommentar zu hinterlegen, ich kümmere mich so schnell als möglich um eine Antwort oder Lösung.
  10. Hallo zusammen, ich habe vor ein paar Wochen den Magenta Zugang mit der Fiber Box 1 bekommen. Daraufhin wollte ich den Router so einstellen wie bei meinem vorherigen Anbieter. Dazu zählt den Router von IPv6 auf IPv4 umzustellen was mit einem kurzen Anruf bei Magenta schnell funktionierte. Nur bei der DMZ Funktion stieß ich auf Probleme. Und zwar kann man bei der "DMZ Adresse" nur eine IP-Adresse welche mit "192.168.0.xxx" anfängt eingeben. Da es mit den vom Router zugeteilten IP-Adressen nicht funktioniert hat gehe ich davon aus, dass man dort seine public IP-Adresse eingeben muss. Nur ist dort das Problem, dass meine public IP-Adresse mit 213.xx.xx.xxx anfängt. Könnte mir jemand erklären was ich tun muss, bzw. was ich falsch gemacht habe damit ich die DMZ Funktion nutzen kann. Vielen Dank im Voraus! niiichts
  11. Hey - Liebe Community, und zwar hab ich vor kurzem mein Haus mit der Fritz-Box ausgestattet. (mit Mesh) D.h. der Fritz-Box Router nimmt das Internet über "WAN" und verteilt diest sozusagen. Nun habe ich das Problem, seitdem ich mit der Fritz-Box ins Internet gehe, keine IPv6 mehr unterstütze... (Dies hab ich auch über die Website "ipv6-test.com" ausprobiert) Unter dem Menü "Zugangsdaten" habe ich nur "vorhandener Zugang über WAN" eingestellt, da wenn ich es auf UPC umändere, kein Internet mehr im Haus habe. Im Untermenü "IPv6" habe ich zwar die Unterstützung aktiviert, genauso wie IPv4-Anbindung über DS-Lite, jedoch ist alles auf "automatisch ermitteln" eingestellt... Sobald ich z.B. die AFTR-Adresse eingebe (die, die im Interface vom Modem "Connect Box" zu sehen sind*), habe ich genauso kein Internet mehr im Haus. *= Im Internet habe ich leider auch nicht viel Information gefunden, was Fritz-Box mit dem Magenta Modem angeht.. Nun ist meine Frage, ob es da irgendwelche bestimme Einstellungen existieren, die ich bedingt ändern muss, damit ich, wie gewohnt, IPv6 unterstütze. Mein Plan B wäre ein Kabelmodem von AVM zu holen... Jedoch wäre der neue FritzBox Router eine Geldverschwendung.. Ich bedanke mich schonmal für hilfreiche Antworten! Greetings from near Vienna, Jack :-)
  12. Ich habe mir vorige Woche einen neuen Fernseher (LG ELECTRONICS Fernseher 43UM7400 43 Zoll 4K UHD Smart TV) sowie ein neues mobiles Internet von Telering (HUAWEI 4G Router B310 um 20,- pro Monat) für meine Wohnung gekauft. Ich habe den Fernseher nun mit dem WLan verbunden und wollte mir div. Apps downloaden bzw. aktualisieren. Es steht jedoch immer, dass ein Downloaden bzw. aktualisieren nicht möglich ist. Der Fernseher ist jedoch mit dem Internet verbunden, da ich ganz normal in z.B. Google nachschauen kann. Das WLAN funktioniert auch ganz normal am Handy. Mit einem anderen Router von z,B. T-Mobile oder A1 funktioniert alles einwandfrei. ich kann ganz normal Apps downloaden oder aktualisieren. Der Techniker meinte, dass ich eine APN Änderung durchführen soll mit folgenden Daten: Benutzername: t-mobile Passwort: tm APN: business.gprsinternet Funktioniert leider auch nicht ... kein Download möglich! Weiß wer, woran es liegen könnte? Es muss am Router liegen... LG
  13. Durch Zufall habe ich erfahren, dass JUHU im Mai 2018 eingestellt wurde. Warum werde ich als Nutzer dieses Pakets nicht davon informiert? Ändert sich für mich durch die Einstellung des Zusatzdienstes etwas? Kostet ja immerhin moantl. etwas. Und: Kann ich dann trotzdem ab November, dann habe ich 1 Jahr JUHU, ein neues Handy zum Neukundenvertragspreis erhalten? Lg
  14. Hallo zusammen! Ich habe ein Problem beim Aufbau einer VPN Verbindung in mein Firmennetz. Bei sämtlichen anderen Anbietern funktioniert der Aufbau der Verbindung. Gerätename: B525s-23a Eine Idee zur Lösung?
  15. Andi-M

    SIM Karte

    Hallo Hab jetzt eine Zweitsimkarte (Multi SIM). Funktioniert einwandfrei. Allerdings ist mir ein Unterschied bei der Sim Karte aufgefallen. Es waren die APNs wie bei T-Mobile üblich, nicht automatisch hinterlegt und die Sim Karte heißt nicht T-Mobile, sondern Carrier. (Nicht die Netzanzeige, sondern in den Einstellungen bei mobiles Netz.) Is nicht so tragisch, hab ja alles händisch eingetragen, aber wollte nur fragen, ob das bei der Zusatzsim normal ist, oder das vielleicht gepusht werden kann. Bei der Hauptsim ist es „normal“.
  16. Wie kann ich aus dem Internet auf die Homenetbox Huawei B529s-23a zugreifen? Was muss ich denn da einstellen?