Jump to content

Magenta Community

NTM

Top Community Experte
  • Posts

    1,195
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

23,271 profile views

NTM's Achievements

Top Community Expert

Top Community Expert (7/7)

  • Community Star
  • Antwortgeber
  • Community Starter
  • Feedbackgeber
  • 500 posts award

Recent Badges

194

Community Answers

  1. Also ein Allgemeiner Zweck 5G Modem? https://translate.google.at/?source=osdd&sl=auto&tl=de&text=汎用&op=translate Das Gerät hat ein Snapdragon X62 Modem. Na, hoffentlich hat der Router auch mehrere Antennen. Zwei wäre das minimum, aber vier wäre bei 5G schon das Mindeste. Warum bekomme ich da den Vibe: wir verkaufen schlechte Produkte @ChristophD Übrigens hat der 5G Handytarif eine höhere Priorität als der 5G Internettarif. Was passiert, wenn du die Sim des Handys in den Router steckst? Treten die Probleme dann auch auf?
  2. Ähm nein. Das S22 hat einen Exynos 2200 incl Smasung Modem. Das S23 hat einen Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy mit Snapdragon X70 Modem. Was hat dies mit dem Thema zu tun? Wieso sollte n75 für das S23 exklusiv bleiben? Das S22 und S24, sowie weitere Samsung Geräte haben n75, wobei dies zumindest initial nur 5G SA freigeschalten wurde. Bitte im Link, weil Google kann das Zitat nicht finden (weder Deutsch noch Englisch). Es ist verfügbar nur nicht für 5G NSA. Ein Vögelchen, welches im RAN Bereich von Magenta tätig ist, hat mir übrigens gezwitschert, dass Magenta noch länger nicht auf 5G SA setzen wird (Jahre). Mit höchstens zwei 5G Bändern an einem Standort würde 5G NSA einen größeren Mehrwert bieten als 5G SA, da 5G NSA eben 4G/5G ENDC unterstützt. Daher wird n75, welches bis Ende nächsten Jahres auf mindestens 300 Sendemasten in Betrieb sein muss, mit 5G NSA realisiert. Wenn n75 auf 5G NSA mit OneUI 6.1 kommt müsste ich es auf meinem S24 schon haben. Aber laut demselben Vögelchen dürfte es sich noch nicht lohnen für 5G n75 eine 5G Sim im Magenta Netz ins S24 einzulegen. Es kann auch sein, dass das S23 n75 5G NSA früher bekommt, weil länger damit getestet werden konnte.
  3. Hi @deddi1311 Der equivalent zur Open Internet von Drei ist bei Magenta der Business APN (geht auch für Privatkunden). Den Business APN bitte als zweiten APN einrichten. https://www.magenta.at/hilfe-service/services/hardwaresupport/device/internet-5g/box-outdoor/topic/sicherheit/apn-nat-typ-andern Es ist möglich DDNS durch Aktivieren des Bridge-Modes auf der Outdoor-Einheit funktionsfähig einzurichten. Allerdings verträgt sich die Indoor-Einheit nicht unbedingt gut mit der Outdoor-Einheit, wenn diese im Bridge Mode ist. Beim Konfigurieren des APN gibt es unten den Eintrag "Betriebsmodus". Diese Option lässt sich nicht ändern außer es wird ein kleiner Trick angewendet: In Edge, Chrome oder Firefox auf einem Computer auf das Feld mit dem Betriebsmodus rechts klicken und aus der Liste, welche erscheint, den Punkt "Untersuchen" auswählen (letzter Eintrag). Dann Strg + F drücken, den folgenden Text einfügen und mit Enter bestätigen: Es sollte nun ein Eintrag gefunden worden sein. Beim gefundenen Eintrag doppelt auf Disabled klicken, damit der Text bearbeitbar wird. Nun den folgenden Text entfernen und mit Enter bestätigen: Damit sollte die Auswahl für den Betriebsmodus aktiv werden und du kannst nun den Bridge Mode wählen.
  4. An sich habe ich das hier schon beantwortet (zumindest wenn du Kunde von Magenta Österreich bist): Aber wenn du meinst du mit komplett anders? Sieht das, was in dieser Anleitung beschrieben wird, schon ganz anders aus? https://www.magenta.at/hilfe-service/services/hardwaresupport/device/internet-5g/box-pro2/topic/sicherheit/apn-nat-typ-andern/1 Der zweite Schritt ist dann die eigentliche Portweiterleitung. Wobei bei Huawei nennen sich Portweiterleitungen in der Regel Virtueller Server. Virtueller Server findet sich in der Weboberfläche des Huawei 5G CPE Pro 2 unter Erweitert -> Sicherheit -> Virtueller Server. Für die Minecraft Java Edition den Port 25565-25565 für TCP und UDP für deinen PC (oder worauf der Minecraft Server läuft) freigeben. Für Minecraft Bedrock die Ports 19132-19133 für TCP und UDP für deinen PC (oder worauf der Minecraft Server läuft) freigeben.
  5. Ich habe nur gesehen, dass @Karo einen Link zu dem Router gepostet hat. 🤔 Ja der hat jedenfalls keine Ein/Aus Taste. Also entweder Stecker ziehen oder Steckdose mit Kippschalter, Zeitschaltuhr bzw. Fernbedienung verwenden.
  6. Welchen Router hast du denn? Die Modellbezeichnung steht typisch auf dem Aufkleber auf der Unterseite oder der Rückseite des Geräts.
  7. n75 ist von Samsung aus derzeit nur für 5G SA freigeschalten. n75 für 5G NSA will Samsung erst testen, bevor es freigeschalten wird. Welche Geräte k.A., hoffentlich alle die n75 fähig sind.
  8. Hi @Stoffal80 Ja in deinem Fall würde ich die Indoor-Einheit komplett weglassen. Ist das TP-Link Mesh Set als Router oder nur als Access Point konfiguriert? Im Router Modus gibt es bei den TP-Link Mesh Systemen auch einen DDNS-Client, aber die Outdoor-Einheit muss auch hierbei im Bridge Mode sein. Du kannst dies so konfigurieren hast dann aber kein DDNS, außer du hast eine NAS im Netzwerk (bei denen funktioniert DDNS etwas anders). Also Zugriff von außen nur möglich, solange du die aktuelle öffentliche IP kennst. Wenn du ein Windows, Linux oder macOS System, bzw. eine NAS mit Docker Unterstützung durchgehend laufen hast könntest du auch Twingate verwenden (keine Portweiterleitung oder öffentliche IP nötig). https://www.twingate.com/ https://youtu.be/IYmXPF3XUwo?si=HVno8UBqIX-Qnur1 Es gäbe auch die Möglichkeit eine öffentliche statische IP zu erhalten, welche sich nicht ändert. Dies kostet aber wohl 5€ pro Monat zusätzlich. Wenn die Outdoor-Einheit im Bridge Mode ist, dürfte diese besser mit anderen Geräten als der Indoor-Einheit. LG NTM
  9. Hi @Stoffal80 Wenn du auf die Loxone über einen anderen Internet-Anschluss zugreifen möchtest, musst du die öffentliche IP verwenden. Die private IP, welche du auf der Loxone oder der Indoor-Einheit festgelegt hast, kannst du nur in deinem Heimnetzwerk verwenden. Die öffentliche IP wird sich aber immer wieder ändern. Auf der Indoor-Einheit gäbe es die Möglichkeit DDNS einzurichten. Mit DDNS kann eine IP-Adresse mit einer URL verknüpft werden. Aber damit dieser richtig läuft muss die Outdoor-Einheit auf dem Bridge Mode umgestellt werden. Denn ansonsten kennt die Indoor-Einheit die öffentliche IP nicht. LG NTM
  10. Hi @Lazi Da es nicht so viele IPv4 Adressen gibt ist Sparen angesagt. Deswegen wird CG-NAT (Carrier Grade Network Address Translation) eingesetzt. Zum Vergleich dein HH71 verwendet NAT, weswegen dein anderer Router eine private IPv4 verwendet. Inwiefern möchtest du den Router hinter dem HH71 genau erreichen? Hast du einen bestimmten Dienst im Auge (z.B. Webserver)? Für die Dienste, welche du erreichen möchtest, musst du am HH71 Portweiterleitungen einrichten. Wenn die Dienste nicht direkt am Router laufen, sondern auf einem weiteren Gerät dahinter, musst du auch auf deinem Router entsprechende Portweiterleitungen einrichten. LG NTM
  11. Hi @Lazi Hast du schon den Business APN eingerichtet, damit der HH71 eine öffentliche IPv4 Adresse bekommt? Denn nur wenn der HH71 eine öffentliche IPv4 erhält, kann dieser dem DDNS-Dienst eine brauchbare IPv4 mitteilen. Wenn nicht hier die Anleitung: https://www.magenta.at/hilfe-service/services/hardwaresupport/device/internet-flex/box-hh71/topic/sicherheit/apn-nat-typ-andern LG NTM
  12. Wenn du eine öffentliche IPV4 benötigst. kannst du den APN bedenkenlos nutzen. Ich habe dies nicht beobachten können, aber je nach Erfahrungsbericht kann die Bandbreite mit dem einen oder anderen APN etwas höher sein. LG NTM
  13. Am 17. wird schon die S24 generation vorgestellt. Verfügbarkeit dann wohl ab Ende Jänner/Anfang Februar.
  14. Laut dem Beitrag auf Preisjäger sind derzeit keine mehr im Lager. Lieferung soll irgendwann kommen. https://www.mydealz.de/deals/preisfehler-osterreich-t-phone-pro-128gb-5g-65-zoll-50-mp-triple-kamera-4500-mah-octa-core-fingerabdrucksensor-gesichtserkennung-2295743#comments Hatte mir auch eher gedacht, dass die Geräte abverkauft werden, welche noch vorhanden sind.
  15. Öffentliche dynamische IPv4 ist kostenlos (muss sie auch sein -> Regulierungsbehörde). Öffentliche statische IPv4 ist kostenpflichtig.