Zum Inhalt springen

Magenta Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ipv6'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Tags (Schlagwörter) mit einem Beistrich oder Enter.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV On
    • Vertrag & Rechnung
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features
  • tele.ring ist Magenta
    • Ehemaliger tele.ring Vertragskunde
    • tele.ring Wertkartenkunde

Kategorien

  • Community Details

Expertentipps

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse


9 Ergebnisse gefunden

  1. Probleme mit Double NAT

    Ich hatte bis jetzt ohne Probleme zwei Apple Airport Express betrieben, wobei das erste mit dem Ubee-Modem verbunden ist, dass ich noch von UPC bekommen habe und die zweite als Repeater konfiguriert ist. Ich weiss dass ich vor Jahren einmal von einem noch älteren Modell auf ein neues Modem umstellen musste, mit dem das aber nicht mehr funktioniert hätte, und dann statt einem anderen Modell das Ubee bekommen habe, ich habe eine vage Erinnerung dass das etwas mit iPv6 zu tun hatte und auch mit der Möglichkeit das UPC-Modem in den Bridge-Modus zu versetzen, kann mich aber nicht mehr genau erinnern. Wie auch immer, es hat bis vor kurzem funktioniert. Vor einiger Zeit hatte ich eine extrem langsame Verbindung zum Internet, ich hab das Ubee kurz aus- und dann wieder eingeschaltet, und die Internet-Verbindung war wieder flott. Kurze Zeit nachher habe ich allerdings bemerkt, dass meine erste Airport gelb blinkt und im Airport Dienstprogramm stand dann, das Problem wäre "Double NAT". Im Netz fand ich dann den Hnweis, doch das erste Airport in den Bridge Modus zu setzen. Das habe ich getan, aber genau seitdem gibt es ständig Probleme mit der zweiten Airport, die als Repeater funktioniert (ich kann zB die Musikanlage, die daran hängt, nicht mehr ansteuern, es gibt oft keine Verbindung wenn ich im Bereich der zweiten Airport bin und die Airports scheinen nicht im Dienstprogramm auf - alles Probleme die ich vorher nie hatte. Ich hab probeweise auch wieder zurück umgestellt, Ergebnis: Wieder Double NAT, dafür wieder problemlose Verbindung zur zweiten Airport. Ich möchte aber auch nicht Double NAT lassen da das ja angeblich eine Reihe weiterer Probleme nach sich zieht und ich zB auf das VPN Netz der Uni Wien zurückgreifen will). Weitere Recherche brachte als möglichen Lösungsansatz, das Ubee in den Bridge-Modus zu versetzen (und eigentlich bilde ich mir ein, dass ich das damals gemacht habe, als ich es bekommen habe - jedenfalls habe ich die W-Lan ausgeschaltet damals) und ich bin auch auf die Admin-Seite des Ubee gekommen, aber leider gibt es dort keine Möglichkeit mehr, es auf Bridge umzustellen (Wlan ist immer noch ausgeschaltet). Ausserdem lese ich dort etwas von einer IPV6 Adresse, weswegen ich mich gefragt habe, ob ich da vielleicht doch irgendwie umgestellt worden bin und das die Probleme verursacht hat - lass mich da aber gerne eines Besseren belehren. Jedenfalls hätte ich gerne einen Lösungsvorschlag, wie ich das Double NAT-Problem loswerden kann ohne die Airport Express in den Bridge Modus versetzen zu müssen, damit ich wieder beide Airports nutzen kann wie zuvor. Ich will auf keinen Fall auf meine Airports verzichten (u.a. da es keinen wirklich guten Ersatz für Apple Airplay auf Musikanlagen gibt, die noch über keine optischen Anschlüsse verfügen).
  2. Bridge Mode Dual Stack IPv4 + IPv6

    Hallo, ich betreibe meine Connect Box jetzt im Bridge Mode, seitdem bekomme ich nur noch einen IPv4 Lease. Vor der Umstellung hat das noch im Dual Stack IPv4 + IPv6 funktioniert. Gibt es dafür eine Lösung? Hat da jemand eine Erfahrung? Danke und LG
  3. Im Router-Mode der Compal Connect-Box bekomme ich nur einen /64 Prefix assigned, aber keine IPv6 Prefix-Delegation. Da antwortet mir der DHCPv6 Server trocken: "Status Code: NoPrefixAvail (6) Status Message: Server support for prefix delegation is not enabled. Sorry buddy." Der Support empfiehlt mir daraufhin den Bridge-Modus. Um den Bridge-Mode aktivieren zu können muss man mich auf Legacy IP (v4) umstellen. OK. Gesagt. Getan. Im Bridge-Mode bekomme ich nun gar keine Antwort mehr auf Router-Solicitation bzw. DHCPv6 Requests. Klar, ich wurde ja auch auf Legacy IP umgestellt und bekomme deshalb über DHCPv4 "nur" eine IPv4 Adresse assigned. Wie komme ich jetzt an meine versprochene IPv6 Prefix-Delegation? Wieder auf IPv6 zurückstellen lassen, aber im Bridge-Mode bleiben? Geht das überhaupt? Oder ganz was anderes?
  4. Huawei HA35 IPV6 DNS Server über DHCP

    Hallo, ich habe das Problem, dass ich keine Einstellung gefunden habe um DHCP bei IPv6 zu deaktivieren. Mein Problem ist das neben meinen per eigenen DHCP Servern verteilten DNS Server Adressen auch der Magenta Router sich selber als IPv6 DHCP verteilt. Leider landet dieser DNS Server als erster in der Liste und wird damit statt meinen IPv4 DNS Servern befragt. Als Konsequenz funktionert die interne Auflösung für z.B. die Windows Domäne nicht mehr. Ich hoffe man kann dieses Verhalten abschalten ohne einen zusätzlichen Router anzuschaffen oder IPv6 auf allen Clients zu deaktivieren. Ich bin für jeden guten Tipp dankbar!
  5. DNS für IPv6 ändern?

    Servus, ist es irgendwie möglich beim HA35-22 Modem den DNS für IPv6 zu ändern? Sehe nur, dass ich den DNS für IPv4 ändern kann aber von IPv6 keine Spur? Wird das nicht unterstützt bzw. muss ich das jetzt für jedes einzelne Gerät im Netz manuell festlegen??
  6. Kann man mit der Internet Fiber Box über Prefix Delegation einem dahintergeschalteten Router die SLAAC-basierte Adressvergabe überlassen? Ich habe meinen eigenen Router, und würde gerne an diesem meinen Hauptrechner anhängen, während Gäste sich an die Fiber Box direkt anschließen können. Das erfordert halt, daß die Fiber Box den IPv6-Präfix weiterleiten kann.
  7. Hallo, ich habe seit einigen Wochen das Problem, dass ich auf die IPv4 Adresse keinen Internetzugriff bekomme. Seiten wie Youtube und Instergram funktionieren. Durch eine fixe IP kann ich am PC surfen, aber das WLan Netz ist trotzdem betroffen. Durch das reseten funktioniert es zwar ein paar Stunden, aber dann wieder nicht. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen Mfg
  8. DynDNS mit HA35

    Hallo! Ich habe seit ca. 2 Jahren meinen Internetzugang über LTE, wegen der stark schwankenden Bandbreite probiere ich momentan Hybrid mit dem Huawei HA 35-22 aus. Nachdem ich einige Smarthome-Geräte, eine Überwachungskamera und einen Server habe, würde ich DynDNS auch brauchen. Bisher benutze ich selfhost mit einem AVM-LTE Router, aber selfhost funktioniert mit dem Huawei ja leider nicht. Ich habe gelesen, dass es möglich wäre, hinter dem Hybrid-Router noch einen anderen Router zu betreiben, der das mit DynDNS übernimmt – nur müsste dieser Router die externe IP von einem Webdienst holen (z.B. wieistmeineip.at, checkip.dyndns.com). Das wäre eine gute Lösung für mich, weil ich so weiterhin selfhost nutzen könnte. Nur bietet ein Fritz-Router diese Möglichkeit mit der IP vom Webdienst meines Wissens nach nicht, Router von Draytek sollen das aber können. So ein Draytek-Router ist aber nicht gerade billig, kennt vielleicht irgendjemand eine Alternative? Würde theroretisch eine Fritzbox 6890 LTE statt des HA35 auch funktionieren? Das Thema Hybrid ist ganz neu für mich – soweit ich das verstanden habe, wird eine IP fürs DSL und eine fürs LTE vergeben, für die Kombination gibt es nochmals eine neue Bonding-IP. Ich gehe davon aus, dass diese Bonding-IP für DynDNS relevant ist. Eine freundliche T-Mobile Mitarbeiterin hat mir im Chat mitgeteilt, dass eine öffentliche IP zugeteilt wird – sind die DSL-, die LTE- und die Bonding-IP öffentlich? Die DSL-Leitung ist derzeit noch nicht eingerichtet bei mir, sollte DynDNS nur mit LTE funktionieren (mein Versuch mit noip hat nicht geklappt)? Ist die Bonding-IP IPv4 oder IPv6? Wäre es egal, wenn die WAN-IP IPv6 wäre und meine Server IPv4 oder würde es mit der Erreichbarkeit von außen Probleme geben? Vielen Dank!
  9. IPV6 prefix delegation

    Hallo, ich betreibe eine FritzBox hinter dem Huawei HA35-22 Hybrid Router und möchte gerne IPv6 ebenfalls nutzen. Dazu ist es aber notwendig dass der Huawei Router der FritzBox die IPv6 Netze über DHCPv6 delegiert, d.h. einen eigenen kleineren IPv6 Prefix liefert. Unterstützt der HA35-22 IPv6 prefix delegation und wenn ja, könnt ihr das freischalten?
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.