Jump to content

Magenta Community

gunnar

Top Mitglied
  • Posts

    32
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

2,867 profile views
  1. Kann berichten, meine Connect-Box CH7465LG-LC im IPv6 DS-Lite Modus läuft mit: Software Version:CH7465LG-NCIP-6.15.32p2TM-GA-NOSH WAN IP Einstellungen: IPv6 lease time 3 Tage 20h nach Neustart der Box Windows-PCs erhalten per ICMPv6 Router Advertisement: Valid Lifetime 932798 ... das sind also ca. 10,8 Tage Preferred Lifetime: 327998 ... das sind also ca. 3,8 Tage
  2. Vielen Dank @seppl - diese URL kannte ich nicht. Ja - funktioniert auch bei mir. Dass das im "Mein Magenta" ins Leere zeigt sollte aber dennoch behoben werden.
  3. Die Funktionalität das Digital Telefon im WebInterface von Mein-Magenta zu verwalten ist hier erläutert: https://www.magenta.at/faq/entry/~self-service~mein-magenta-kabel~dienste-verwalten/~DigTelefon_Verwaltung_Dienste~master Man steigt also unter https://www.magenta.at/mein-magenta-kabel-login/ ein, wählt dort das Digital Telefon aus. Soweit klappt das auch, sieht wie folgt aus: Nun klickt man auf "Digital Telefon verwalten" ... ein Link der nach https://b2bvoipselfcarefrontend.prod.cl.t-mobile.at/voipsc/api/v1/login/mymagenta zeigt. Das Problem: Eine solche Domain b2bvoipselfcarefrontend.prod.cl.t-mobile.at gibt es gar nicht, löst per DNS gar nicht auf. Das ist also auch kein Problem meines Vertrages, sondern dieses Portal scheint generell nicht erreichbar zu sein / zu funktionieren. Bitte an die Moderatoren das an die Technik weiterzugeben.
  4. Dein erster FTP-Abbruch ist einer Firewall die dem CLIENT vorgeschaltet sein dürfte geschuldet. Im Passiven Modus freilich musst du auch die hierfür vorgesehenen dynamischen Port-Ranges in der Firewall des Modems freigeben - da reicht dann 21/tcp noch nicht aus. Noch ein Nachtrag: Da man in der IPv6-Firewall des Modems ja vermutlich nicht "alles für jeden" freischalten möchte wäre die Nutzung einer statischen IP für Deinen "Server" dennoch ratsam. Wie gesagt, einfach am Endgerät die zuvor dynamisch bezogene (oder eine beliebige andere aus der gleichen /64er Range) statisch konfigurieren.
  5. Ein DynDNS mit IPv4 ist im DS-Lite-Mode nicht möglich, du hast keine öffentliche IPv4 die hierfür nutzbar ist, das was nach außen hin sichtbar ist, ist die IPv4 des CGN. Ein DynDNS mit IPv6 ist freilich möglich, wenn Deine DynDNS-Lösung das unterstützt alles fein, dann musst du auch keine "fixe IPv6" konfigurieren sondern kannst Dir diese auch dynamisch zuweisen lassen, der DynDNS-Client sorgt dann für die Updates im DNS. Was Dein "Portscanner" bezwecken soll weiß ich jetzt nicht genau, ich versuche mal ein paar Gedanken dazu zu ordnen: 1. Wenn Du hier ernsthaft vor hast Klartext-FTP über Internet verfügbar zu machen, so ist es vielleicht besser Du lässt die Finger davon - oder willst Du wirklich Klartext-FTP im Jahr 2022 verwenden? Glaube nicht. 2. Selbst wenn du aktives Klartext-FTP verwendest, warum denkst du auf Port 20 sollte etwas nicht "closed" sein? Port-20 ist der Data-Port, den öffnet bei aktivem FTP nicht Dein Server sondern der Client. Insofern wird der auf Deinem NAS niemals "listening / open" sein. Vielleicht möchtest Du Dir in Erinnerung rufen wie FTP funktioniert, siehe z.B. die Skizze hier.
  6. Danke nochmals @Jonathan Dorian, habe die zuletzt von Dir hier geposteten Codes erfolgreich getestet - funktionieren.
  7. Danke @Jonathan Dorian, aber unter dem von Dir vorgeschlagenen Link finden sind die gleichen nicht funktionstüchtigen Codes die ich in meinem ersten Posting unter der Überschrift "Anschlussbezogene Standarddienste" bereits gescreenshottet habe. Hilft somit nicht weiter. ---
  8. Win10 Build 19043 ist 21H1, entspricht also auch der Version mit der ich getestet habe. Vielleicht doch nochmal die konfigurierte Dynamic-Port-Range prüfen (wie in meinem Blog-Post erläutert), ob diese wirklich wie folgt konfiguriert ist:
  9. @Gojo interessant, dass es bei Dir nicht wirkt. Welches Betriebssystem / Version, welcher Browser / Version? Im Chromium Projekt wurde der SO_RANDOMIZE_PORT Change übrigens am 31. August 2021 wieder reverted: https://chromium-review.googlesource.com/c/chromium/src/+/3129902/1..4 Allerdings dauert das noch eine Weile bis es in der Stable-Release ab Chrome v95 ankommt: https://chromiumdash.appspot.com/commits?commit=1ce4b7bcd754c7fbff5af8b6ad31e3641e0614f5&platform=Windows Wobei das nun mittlerweile nur noch ein paar Tage dauert, um den 19. Oktober ist v95 zum Rollout vorgesehen. Als Chrome Beta oder als Microsoft Edge Beta kannst Du v95 jetzt schon testen - bin gespannt ob das die Problematik (zumindest durch den Browser getriggert, der Firmware-Bug bleibt ja weiterhin bestehen) etwas entschärft.
  10. Das "Technikteam" an der Hotline hatte keine Idee zu meiner Frage/Problem, mich auf Warteschleife gelegt und das Gespräch schließlich ohne eine Antwort zu geben getrennt. Anfrage über das Kontaktformular mit angefügtem Screenshot: Antwort ich soll die Hotline anrufen, man kann mir per E-Mail nicht helfen. Ich vergebe hierfür die Note: Nicht genügend, 5
  11. Danke @Jonathan Dorian dieser FAQ-Beitrag unter https://www.magenta.at/faq#!self+service/frage/23778 ist mir bereits bekannt. Allerdings ist nichts davon was dort steht existent. Zitat 1: Um eine Rufumleitung zu setzen, wechseln Sie im VoIP Selfservice zu "Rufumleitung". Zitat 2: Um das VoIP Selfservice aufzurufen, loggen Sie sich zuerst in Mein Magenta Kabel/Festnetz ein. Wählen Sie anschließend bei "Meine Einstellungen" den Punkt "Digital Telefon". Existiert in meinem "Mein Magenta Kabel/Festnetz" Kundenmenü nicht - alles durchgeschaut:
  12. Analoges Telefon, angeschlossen an der UPC/Magenta Connect-Box (also Koax-Kabel-Internet). Dienst "Digital Telefon" ist aktiv. Ich möchte eine Anruf-Umleitung einrichten. Aber alle Anleitungen die ich gefunden habe scheinen nicht zu funktionieren. Dass das möglich sein muss erkenne ich an zwei Dingen: 1. in der Leistungsbeschreibung des "Digital Telefon" ist der Dienst Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit, bei Besetzt und Permanent angeführt 2. die Codes zum Ausschalten einer Rufumleitung werden korrekt angenommen, das System antwortet mit einer Stimme/Ansage wie folgt: #21# ... "Ihre sofortige Rufumleitung wurde erfolgreich deaktiviert" #61# ... "Ihre Rufumleitung bei Nichtmelden wurde erfolgreich deaktiviert" Die Codes zum Einschalten der Umleitung (siehe Anleitung als Bild im Anhang) hingegen werden mit einer Ansage "Ungültiger Funktionscode" beantwortet. Wie lautet nun der richtige Funktionscode zum Setzen einer Anrufumleitung (sofortig oder bei Nichtmelden)? Eine andere Anleitung habe ich noch gefunden, dies stammt aus der ehemaligen UPC Business Internet F.I.T Broschüre, diese Vorgangsweise funktioniert jedoch im Gegensatz zur Anleitung zuvor gar nicht - das angeführte Freizeichen nach *61 ertönt nicht, nach einem Timeout von ca. 10 Sekunden kommt das übliche rasche "tut-tut-tut"
  13. Weitere 4 Wochen sind seit meiner letzten Rückfrage vergangen, Magenta kann sich seit Mai immer noch nicht zu einer möglichen Lösung äußern und das Problem ist 3 Monate später weiterhin vorhanden. Letzte Woche hat mich sogar jemand extra angerufen um sich zu bedanken, weil Google ihn zu meinem Blog-Post geführt hat und er endlich einen Workaround für das Problem auf meiner Website gefunden hat. Mir wurde geschildert der Magenta Support hat ihm zuvor mehrfach Techniker geschickt und Modem getauscht und mit keinem Wort diese Problematik erwähnt. Liebe Moderatoren @Karo, @Doris676, @Jonathan Dorian, ist euch das eigentlich gar nicht peinlich für ein Unternehmen zu arbeiten, das so agiert?