Zum Inhalt springen

Magenta Community

Produkte & Services

  • Beiträge
    9
  • Kommentare
    10
  • Aufrufe
    21.249

Mitwirkende

Beschreibung

Hier findet ihr Tipps zu allgemeinen Produkten und Services von T-Mobile. 

Der Bereich wird von den Administratoren und Moderatoren der Community laufend mit Tipps befüllt. 

Beiträge in diesem Expertentipp-Bereich

Rand

Es ist soweit

Was ändert sich für mich?

Mit 1. Juli 2019 ist es nun soweit - auch die UPC Mobile Kunden werden zu Magenta Mobile. Was ändert sich durch diese Systemumstellung für euch? Einen ausführlichen Überblick über die Änderungen findet ihr auf unserer Webseite – die wichtigsten Punkte habe ich hier für euch zusammengefasst.

 

Bekomme ich eine neue Magenta SIM-Karte?

Nein, die UPC SIM-Karte bleibt nach wie vor bei euch – die darauf gespeicherten Nummern bleiben somit erhalten. Für bestimmte Features (VoLTE, Multi-SIM) kann diese kostenlos auf eine Magenta SIM-Karte getauscht werden. Sollte die Datenverbindung auf Anhieb nicht klappen, ändert bitte die APN Einstellungen auf die Magenta APN. Auch gut zu wissen: Für die Urlaubszeit im Ausland braucht ihr keinen gesonderten APN mehr einzugeben. Schritt für Schritt Anleitungen zum Einrichten der APN findet ihr in unserem Hardware Support

 

Wichtig! Die Sprachbox muss neu eingerichtet werden.

 

Ändert sich meine Kundennummer?

Ja, durch den Systemwechsel bekommt ihr automatisch eine neue Kundennummer zugewiesen. Diese ist auf der ersten Magenta Rechnung oder nach der Registrierung auf Mein Magenta Mobil bzw. über die Mein Magenta App ersichtlich.

 

Das vierstellige Kundenkennwort wird von UPC Mobile übernommen.

 

Rechnung neu

Im Juli erfolgt noch eine Rechnung unter UPC Mobile. Ab August wird die Rechnung von UPC Mobile auf Magenta Mobile umgestellt. Auf dieser wird die Verrechnung von Juli rückwirkend korrigiert.

 

Ab der August Rechnung, sind die Rechnungen auch online über Mein Magenta Mobil abrufbar. Solltet Ihr noch Einsicht in die alten UPC Mobile Rechnungen benötigen, wendet euch bitte an unseren Kundenservice für eine kostenlose Rechnungskopie.

 

SMS-Empfangsbestätigung

Bitte beachtet, dass die SMS-Empfangsbestätigung kostenpflichtig ist. Falls ihr dieses Feature nicht benötigt, deaktiviert es bitte in den Einstellungen eures Geräts.

 

Mein Magenta Mobil – DAS neues Self Service Portal

Ab dem 01.07. ist die Registrierung auf Mein Magenta Mobil bzw. die Nutzung der Mein Magenta App möglich. Hier könnt ihr den Verbrauch von Daten, Minuten und SMS sehen sowie Einsicht in eure Rechnungen nehmen. Das UPC Kundenportal MyMobile sowie die Verbrauchsanzeige in der Internet Fiber App (Connect App) wird hingegen deaktiviert. 


Achtung! Im Unterschied zu MyMobile meldet ihr euch mit der Rufnummer an. In wenigen Schritten ist  die Registrierung erledigt und es kann schon losgehen. Welche Features die Mein Magenta App mit sich bringt, könnt ihr in unserer FAQ Mein Magenta Mobil nachlesen.

 


 

Ich fahre auf Urlaub – was muss ich beim Roaming mit Magenta beachten?

In den vergangenen Wochen, wurde ein automatisches Update ausgespielt,  welches sich darum kümmert, eure UPC SIM-Karte für unsere Magenta Roaming Partner im Ausland fit zu machen. Wurde das Update erfolgreich abgeschlossen, scheint der Menüpunkt „Roaming“ in der bereits vorinstallierten SIM-Toolkit App nicht mehr auf – ihr könnt euch somit entspannt zurücklehnen und den Urlaub voll und ganz genießen.

 

War das Handy längere Zeit ausgeschalten und wurde erst im Ausland wieder aktiviert, kann es vorkommen, dass es dieses wichtige Update nicht bezogen hat. Aber keine Sorge, ihr müsst im Urlaub nicht auf eure Daten verzichten. Wählt den Menüpunkt “Roaming“ in der SIM-Toolkit App und stellt die Einstellung von International auf National um – so erkennen unsere Roamingpartner, dass es sich um einen Magentakunden handelt. Meine Kolleginnen und Kollegen haben dazu eine super Anleitung mit Screenshots für Android und iOS erstellt.
 

Good News – Roaming mit 4G

Gute Nachricht gibt es zum Thema Roaming und 4G. Denn ab 01.07. dürfen sich alle ehemaligen UPC Mobile Kunden über 4G am Urlaubsort freuen. In welchen Ländern euch welches Netz zur Verfügung steht, könnt ihr ganz einfach über unseren Roamingfinder nachschauen. Dort wird euch auch angezeigt, welche Netzbetreiber zu unseren Magenta Roamingpartnern gehören.


Momentan ist es aber auch in Österreich heiß genug ;-)


In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sommer und viel Freude mit Magenta Mobil.

Käthe

Für alle, die im Ausland ihre Geschäftspartner treffen oder auch nur in den wohlverdienten Urlaub starten: Wir haben alle wichtigen Informationen für Magenta Businesskunden hier kompakt für Sie zusammengefasst.

In allen aktuellen Businesstarifen können Sie innerhalb des EU Raums sorgenfrei telefonieren und surfen. Wieviele Ihrer Freieinheiten aus Österreich auch im EU-Raum für Sie verfügbar sind, wird Ihnen rund um die Uhr bei Mein Magenta angezeigt.

Für Datenroaming wichtig: Die 60 € Sperrgrenze. Sie dient zu Ihrer Sicherheit. Sollten Ihre Internetkosten im Ausland 60 € erreicht haben, dann wirkt die Sperre und Sie können bis zur Aufhebung der Sperrgrenze nicht mehr weitersurfen. Die Sperrgrenze können Sie beim Business Kundenservice deaktivieren, jedoch sollten Sie sich bewusst sein, dass höhere Internetkosten anfallen können. Besonders im Ausland können Internetkosten sehr schnell explodieren. Dabei ist es wichtig, dass sie die Einstellungen auf Ihrem Handy überprüfen. Es kann vorkommen, dass Sie bestimmten Apps genehmigt haben sich permanent zu aktualisieren. Diese Einstellung kann die Internetkosten verursachen. Wie Sie diese deaktivieren finden Sie in der Magenta Hardwaresupport!

Nicht in jedem Land wird jeder Dienst unterstützt. Es gibt Länder, in denen kein LTE unterstützt wird, weil kein Roaming Abkommen zwischen den Netzbetreibern existiert oder einfach der Netzstandard nicht ausgebaut ist. Wir empfehlen Ihnen vor Ihrer Reise sich auf unserer Reisplaner-Webseite zu informieren. Sollten Sie ein Firmenhandy mit VPN besitzen, dann kann es vorkommen, dass Ihre VPN-Rufnummer (erkennbar anhand der Zahlenfolge 0676 8…) bei einem Anruf nicht verschickt wird, sondern Ihre MSISDN (reelle Rufnummer). Ob die VPN Funktion auch im ausländischen Netz unterstützt ist, finden Sie ebenfalls in unserem Reiseplaner.

Mehr Freieinheiten können Sie jederzeit für Ihren Vertrag zubuchen lassen. Egal ob es um mehr Internet-Volumen oder mehr Telefoniefreieinheiten geht. Alle unsere Pakete lassen sich unkompliziert aktivieren und können von Ihnen auch wieder deaktiviert werden. Bei Firmenverträgen kann dies Ihr Administrator über die Plattform My Business Station erledigen oder sie wenden Sich an unsere MitarbeiterInnen der Business Serviceline.

Und für alle, die Ihre Sprachbox im Ausland abrufen wollen: Hier wird aus Datenschutzgründen Ihr Mobilboxpasswort abgefragt. Sie erreichen Ihre Mobilbox per Fernabfrage unter 0676 22 XXXX, für VPN Kunden ist die Abfrage mit 0676 2 XXXX. (X= die restliche Ziffernfolge Ihrer Rufnummer).

Sollten Sie Ihr Boxenpasswort vergessen oder gar gesperrt haben, steht Ihnen natürlich unser Business Service gerne mit Hilfe zur Seite.

Wir wünschen eine wunderschöne Zeit im Ausland.

Phil

Bei einer Reise ins Ausland mit dem Handy ist es immer wichtig eine Übersicht der Kosten und Möglichkeiten zu haben, die auf einen zukommen können. Damit der Auslandsaufenthalt hier keine ungeliebten Überraschungen mit dem Handy bietet, gibt es ein paar Punkte, die bei Roaming beachtet werden sollten. 

 

EU-Roaming (Roam like at Home)

Seit Juni 2017 können die inkludierten Freieinheiten auch in den EU-Staaten genutzt werden. Bei der Telefonie oder SMS gibt es keine Einschränkungen, bei der Datennutzung, dem Surfen am Handy, kann die zur Verfügung stehende Datenmenge abweichen. Der einfachste Weg ist hier die Kontrolle über die Mein Magenta App. Über die Übersicht der Freieinheiten seht ihr gleich wie viel Datenvolumen in der EU zur Verfügung steht. 

 

Wenn ihr von Österreich in die EU-Mitgliedsstaaten telefoniert oder SMS schreibt, bleiben die Gebühren lt. Tarif.  

Bitte beachtet außerdem, die Nutzung beschränkt sich rein auf EU-Mitgliedsstaaten und bei anderen Ländern bleiben die Roaminggebühren bestehen. 

 

Wenn ihr von einem EU-Mitgliedsstaat aus in ein Land außerhalb der EU telefoniert, werden auch wieder herkömmlich Roaminggebühren verrechnet. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem Land in das telefoniert wird. Am einfachsten ist die Berechnung dieser Gebühren über unseren Reiseplaner auf der Homepage. Hier einfach das Land eingeben in dem ihr seid, bzw. von wo das Telefonat abgehen soll, und unten in der Liste befindet sich ein Feld, wo das Zielland eingegeben wird. 

Das Zielland richtet sich nach dem Land, in dem die Rufnummer angemeldet ist. Wenn sich zB. eine österreichische Vorwahl in der Schweiz befindet, ist das Gespräch zu dieser Nummer wie ein Gespräch nach Österreich zu betrachten. 

 

Roam like at Home unterliegt auch einer Fair Use Policy. Hier ist mitunter auch die max. Dauer der Nutzung ohne zusätzlicher Verrechnung geregelt. 

Zitat

Die Verwendung der SIM-Karte für Roam like at Home ist ausschließlich für eine vorübergehende Nutzung im EU-Ausland zulässig. Von einer unzulässigen dauerhaften Nutzung im EU-Ausland wird ausgegangen, wenn während eines durchgehenden Betrachtungszeitraums von 4 Monaten an mehr als 60 Tagen ein Aufenthalt im EU-Ausland erfolgt und mehr als die Hälfte (über 50%) der Gesamtnutzung in diesem Beobachtungszeitrum im EU-Ausland erbracht wurde.

Auf https://www.magenta.at/eu-roaming/ gibt es auch eine allgemeine Übersicht der Höhe des freien Datenvolumens für die aktuellen Tarife. 

Weitere interessante Inhalte zu diesem Thema gibt es auch im 0676 Blog oder unseren FAQ

 


Außerhalb der EU-Staaten

Wenn ihr in ein Land außerhalb der EU reist, ist es ratsam vor der Abreise alle Informationen zu sammeln. Denn neben den Roaminggebühren kann es auch zu Roamingaufschlägen bei diversen Netzbetreibern kommen. Auch die allgemeine Verfügbarkeit aller Dienste und Netze unterscheiden sich. 

Roaming wird grundsätzlich in Zonen eingeteilt, wobei Zone 1 die EU Zone ist und Zone 2,3,4 & 5 die restlichen Länder. Über den Reiseplaner auf der Magenta Homepage kann alles im Vorfeld eingesehen werden und eben den Informationen zu den Kosten, werden auch die verfügbaren Services der verschiedenen Netzbetreiber angezeigt. So kann es vorkommen das in einem Land bei einem Netzbetreiber alle Netze zur Verfügung stehen und bei einem anderen nur Telefonie und SMS. Da sich das Handy grundsätzlich im stärksten Netz einbucht, ist manchmal ein manueller Netzwechsel vorteilhaft (Stichwort Netzbetreiber Aufschlag oder verfügbare Services). Die manuelle Einwahl wird direkt über die Einstellungen am Handy durchgeführt. 

 

Datenroaming

Bei Reisen außerhalb der EU sind die Kosten höher und vor allem die Datennutzung kann hier schnell zu einem zusätzlichen Kostentreiber werden. Es gibt zwei Möglichkeiten vorab Vorkehrungen zu treffen. 

  1. Über das Handy Datenroaming deakivieren

  2. Direkt über Mein Magenta Datenroaming sperren 

 

Als Standard ist bei Privatkunden das Kostenlimit (EUR 60,-) für Datenroaming aktiviert, allerdings empfiehlt sich eine kurze Kontrolle vor der Abreise. 

image.png

 

Magenta Sprachbox

Auch die Sprachbox kann mit passiven und aktiven Gesprächen außerhalb der EU Kosten verursachen. Aus diesem Grund empfiehlt sich, sollte die Sprachbox nicht unbedingt benötigt werden, diese für den Urlaub zu deaktivieren. 

Entweder direkt über einen GSM-Code oder über die Einstellungen am Handy. 

 

 


Das Handy absichern

Die vorhandenen Daten im Smartphone sind über die Jahre gewachsen und es sind mehr persönliche Informationen sowie Auto-Logins vorhanden. Es ist also auch sehr viel wichtiger geworden die eigene Privatsphäre zu schützen. Unabhängig ob In- oder Ausland ist es ratsam eine Lockscreen-Sperre (PIN, Muster, Fingerabdruck, ...) einzurichten. Bei einem Auslandsaufenthalt kommt noch hinzu, dass die Wahrscheinlichkeit von höheren Kosten durch die Nutzung steigt. Daher ist es im Ausland besonders wichtig die Usability etwas in den Hintergrund zu rücken und die Sicherheit in den Vordergrund. 

Sollte es das Handy abhanden kommen, so empfehlen wir umgehend die SIM direkt zu sperren, auch wenn ein Screen-Lock  aktiv ist. 

 

Hier gibt es alle Informationen, wie ihr die Rufnummer in diesem Fall sperrt:  

 

Checkliste

Hier auch  eine kurze Checkliste der wichtigsten Punkte: 

 

Phil

Wenn das Handy im Urlaub abhanden kommt, ist es nicht nur mehr als ärgerlich, sondern auch wichtig, dass die SIM-Karte (Rufnummer) gesperrt wird. Auch wenn ein Sperrcode/Muster/Fingerprint und SIM-PIN aktiviert ist, empfiehlt sich die SIM/Rufnummer direkt zu sperren, denn nur so kann gewährleistet werden, dass mit der SIM keine unerwünschten Kosten mehr auftreten können. 

 

Sperren über Mein Magenta

Diebstahl- und Verlustsperren können jederzeit kostenlos direkt über das Kundenportal Mein T-Mobile gelegt werden. 

 

Hier der direkte Link zu den Sperren oder man klickt im Kundenportal auf Meine Daten > Aktive Sperren > bearbeiten und die Sperren auswählen.

Damit die SIM-Karte komplett gesperrt ist, müssen folgende Sperren aktiviert werden: 

  • Sperre aller abgehenden Verbindungen
  • Sperre aller ankommenden Gespräche

 

Damit ist die SIM komplett gesperrt, weitere Sperren müssen nicht aktiviert werden. Separate Roamingsperren oder ähnliche sind daher nicht notwendig. 

Image 2688.png

 

 

 

 

 

 

Wenn die gewünschten Sperren dann ausgewählt sind, einfach auf speichern klicken. 

 

 

 

Sperren über die Hotline 

Wenn kein Internet zur Verfügung steht, ist die Sperre der Rufnummer über die Hotline die einfachste Variante. 

 

Hotlines

Privat: +436762000

Business: +4367620333

 

Einfach anrufen und die Sperren in Auftrag geben. 

 


 

Der Ablauf zum Sperren gilt natürlich auch im Inland ;) 

Karo

Nun ist es soweit. Ihr seid jetzt ein Teil von Magenta Mobile und bekommt im August eure erste Magenta Rechnung.

Sie sieht auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich aus? Keine Sorge, dieser Artikel erklärt euch Schritt-für-Schritt, welche Posten wie und warum aufgelistet wurden.

Erklärung der August Rechnung

Seit Juli 2019 surft und telefoniert ihr bereits mit eurem neuen Magenta Tarif.  Aus systemtechnischen Gründen war es allerdings notwendig, dass mit der Juli Rechnung noch der alte UPC Tarif verrechnet wurden. Ab August erscheint die Rechnung nun auch im neuen Design und mit dem neuen Magenta Tarif.

 

Unter dem Punkt “Ihre monatliche Grundgebühr“ wird auf der zweiten Seite der Rechnung die Magenta Grundgebühr für Juli und August verrechnet. Diese doppelte Aufschlüsselung ist der systemseitigen Umstellung geschuldet. Keine Sorge, die Grundgebühr für Juli habt ihr ja schon bezahlt und wird mit dem neuen Magenta Tarif gegengerechnet. Die Gutschrift des UPC Tarifs für Juli ist dort auch gleich ersichtlich.

Was passiert mit meinem Rabatt der vormals UPC Mobile Grundgebühr?

Bei manchen UPC Mobile Tarifen wurde bis dato ein Rabatt von der Grundgebühr abgezogen. Durch den Wechsel auf einen Magenta Mobile Tarif ist dieser hinfällig und wird mit der August Rechnung gegengerechnet.

Rechnungserklärung mit/ohne Rabatt

Hier haben wir eine kurze Erklärung für euch zusammen gestellt: Rechnungserklärung August


Brutto/Netto

Ein weiterer Unterschied betrifft die Ausweisung des fälligen Saldos. Auf der Magenta Rechnung wird die Grundgebühr in Netto aufgelistet.

Der Bruttobetrag wird erst am Ende der Rechnung berechnet und angezeigt.


Was habe ich künftig bei der Bezahlung zu beachten?

Habt ihr ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, braucht ihr euch um nichts kümmern.

Hinweis: Auf eurem Kontoauszug wird allerdings künftig als Kontoinhaber die “Deutsche Telekom“ angeführt.

Habt ihr bis jetzt mittels Zahlschein oder Onlinebanking eure Rechnung bezahlt, achtet bitte auf den neuen IBAN bzw. passt eure Telebanking Vorlage gegebenenfalls an:

 

T-Mobile Austria

IBAN: AT82 1200 05284407 2305

BIC/SWIFT Code: BKAUATWW

 

Was hat sich sonst noch geändert?

Euer vormals UPC Mobile Tarif wurde Anfang Juli kostenlos auf einen Magenta Mobile Tarif angepasst. Über das Self Service Portal habt ihr seitdem die Möglichkeit u.a. eure Freieinheiten abzurufen – ab August dann auch die Rechnungen (mit neuer Kundennummer). Ihr könnt immer auf die letzten 6 Rechnungen zugreifen. Solltet ihr ein älteres Duplikat brauchen, könnt ihr das kostenlos über unsere Servicekanäle beantragen. Eine weitere Änderung betrifft die Sprachbox, welche neu einzurichten ist.

Einzelentgeltnachweis/Einzelgesprächsnachweis

Bisher konntet ihr die einzelnen Verbindungen gleich dem PDF der jeweiligen UPC Rechnung entnehmen. Auf der Magenta Rechnung scheint dieser Nachweis nun nicht mehr auf. Ist euch etwas bei der Abrechnung eurer Gespräche bzw. Daten nicht klar, könnt ihr diese über Mein Magenta unter dem Punkt “Onlinerechnungen“ für den jeweiligen Monat einsehen.

Achtung: Die alten UPC Rechnungen scheinen im Magenta Self Service Portal nicht auf.

Ich habe meinen UPC Mobile Vertrag aufgelöst – gibt es eine Endabrechnung?

Ja natürlich. Die Verrechnung erfolgt per Tagesdatum. Kam es systemseitig zu einer Überschneidung der Kündigung und Verrechnung, wird die zu viel verrechnete Grundgebühr natürlich gutgeschrieben und rücküberwiesen. Falls eure Bankdaten bislang noch nicht vorliegen, meldet euch bitte über das Kontaktformular und vergesst nicht eure Kundennummer, das Kundenkennwort und den IBAN anzugeben.

 

Kontaktformular – Privatkunde

Kontaktformular – B2B Kunde

 

Ich hoffe, ich konnte eure Fragen zu eurer ersten Magenta Rechnung beantworten. Im letzten Expertentipp zum Thema UPC Mobile wird zu Magenta Mobile findet ihr euch noch weitere Infos Rund um die Systemumstellung.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sommer. Liebe Grüße, Karo

 

 

 

Judmin

Ein erster Vergleich in der Magenta Community der neuen iPhone Modelle (11, 11 Pro und 11 Pro Max) und zeigen euch die wichtigste Neuerungen und Features gegenüber dem iPhone XR, XS und XS Max.

 

Apple hat zuverlässig wie jeden September das neue iPhone vorgestellt und wir nutzen die Gelegenheit für einen schnellen Vergleich zu den letzten iPhone Modellen. Es wurden auch leichte Änderungen bei der Namensgebung der Modelle eingeführt. Das iPhone 11 folgt dem XR, das 11 Pro dem XS und das 11 Pro Max dem XS Max. Neue Modelle sind meist besser als die alten. Ein neuer Chip wird verbaut, an vielen Ecken wird nachgebessert und es werden neue Features eingeführt.  Auch beim iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max ist das der Fall, was aber noch lange nicht bedeuten soll, dass die iPhones XR, XS und XS Max zum alten Eisen gehören und ausgewechselt werden müssen. Aber ….

 

Welche neuen Features gibt es und wer sollte sich die neuen iPhones genauer ansehen?

Auf den ersten Blick lässt sich schon erkennen, Foto und Video sind die maßgeblichen Neuerungen. Bei allen neuen Modellen gibt es nun zusätzlich einen Ultraweitwinkel, mit dem man einfach mehr auf sein Foto bekommt. Dieser macht sich auch bei den Videos bemerkbar, da nun auch zusätzlich ein 2x optisches Auszoomen möglich ist. Das 11 Pro und 11 Pro Max können durch diese Erweiterung nun auf drei verschiedene native Bildausschnitte zurückgreifen (Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Teleobjektiv). Alle drei sind auch im Videomodus verfügbar. Zusätzlich bieten alle neuen Modelle auch einen Nachtmodus, der es ermöglicht auch bei wenig Licht stimmungsvolle Bilder ohne Blitz zu erzeugen und aktiviert sich automatisch bei wenig Licht.

Auch die Veränderungen bei der Frontkamera stechen beim Studium des Vergleiches ins Auge. Selfies sind nun mit 12 Megapixel möglich und Video kann nun auch in 4K aufgenommen werden.

 

Neben den neuen Foto- und Videoeigenschaften gibt es noch eine Vielzahl weiteren Verbesserungen, wie zum Beispiel:

·        längere Akkulaufzeiten

·        schnelleres Aufladen

·        WLAN von 802.11ac WLAN mit MIMO auf 802.11ax WLAN 6 mit MIMO

·        uvm..

 

Alle weiteren Details zum Vergleich findet ihr bei Apple. Auch ältere Modelle stehen hier zur Verfügung. 

 

Für wen lohnt sich nun ein Umstieg von XR, XS und XS Pro auf die neuen iPhone 11 Modelle? Für Foto und Video Enthusiasten sollten sich die Geräte genauer anstehen, denn gerade im Foto und Videobereich werden in der Praxis die Erweiterungen spürbar und mit dem Ultraweitwinkel kann die Welt aus einem anderen Blickwinkel gesehen werden.

 

Weitere Informationen zum iPhone bei Magenta findet ihr auch in unserem Magenta Blog und auf unserer Webseite.

 

Wir freuen uns natürlich auch auf eure Kommentare zum neuen iPhone und sind schon gespannt welche Features für euch interessant sind. :-) 

Karo

Draußen ist es kalt, die Bäume haben ihre Blätter abgeworfen und die eine oder andere Schneeflocke lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Maronibrater sind wieder an den Ecken zu finden, Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten und kleine Kinder fragen auch schon ganz ungeduldig,

wann endlich das Christkind kommt.
Ja, es ist wieder so weit – der Advent ist da.

Die Zeit ist gekommen, in der wir es uns in den eigenen vier Wänden bei Kerzenschein oder vielleicht sogar vor dem warmen Kamin gemütlich machen. Manche greifen dabei gerne zu einem guten Buch, andere kuscheln sich unter die Decke und genießen einen Film.

 

Braucht ihr Abwechslung zum täglich TV Programm, habt aber keine Lust außer Haus ins Kino zu gehen?
Wir haben die Lösung - On Demand – bei unserer virtuellen Videothek könnt ihr aus bis zu 7000 Titel wählen.
Damit ihr die Katze aber nicht im Sack kauft, steht euch natürlich für den Großteil der Filme ein kostenloser Trailer zur Verfügung.  

 

Wie kann ich einen Film über On Demand bestellen?
Um zur Auswahl zu kommen, reicht ein Klick auf die On Demand Taste der Fernbedienung des TV HD Recorders bzw. der TV HD Box.

Das Menü erscheint auf dem Bildschirm und ihr könnt entweder direkt eines der Filmposter anwählen oder auf die Suche klicken und so die Inhalte durchstöbern. Eine Schritt für Schritt Anleitung findet ihr auf unserer Webseite – So funktioniert On Demand.

 

Je nachdem ob ihr SD oder HD wählt und wie aktuell der Film ist, werden zwischen € 0,98 und € 5,98 verrechnet.

Keine Sorge, über die Kosten werdet ihr bei der Vorschau informiert.

Habt ihr euch entschieden, ist nur noch der entsprechenden PIN* Code einzugeben und mit der Taste OK zu bestätigen.

Der jeweilige Titel ist innerhalb von 48 Stunden beliebig oft abspielbar. Es kann auch pausiert, vor- und zurückgespult werden.

 

*) Wichtiger Hinweis: Ich empfehle, zum Beispiel als „Kinderschutz“, den Code werkseitig (0000) zu ändern. So könnt ihr verhindern, dass die lieben Kleinen Filme sehen, die nicht für sie bestimmt sind oder unberechtigte Dritte kostenpflichtige Inhalte nutzen. So erlebt ihr bei der nächsten Rechnung keine Überraschung.

 

Das Weihnachtsprogramm auf On Demand
Welche Filme dürfen auf keinen Fall fehlen?

Haben wir nicht alle schon mal mit Kevin mitgefiebert oder eine Träne bei Schlaflos in Seattle verdrückt?

image.png.9c66fec35dde18bfa307b5c25d816fb0.png © 1990 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.                      
image.png.95513403e7465962c93024132ed88290.png © 2003 Miramax Film Corp. All Rights Reserved.
image.png.8e11b0a97cecb86845ff4c9b295c684f.png © 2019 Splendid Film GmbH
image.png.8b5c353e298c972dc47d05254cdeea0b.png © 1993 TriStar Pictures, Inc. All Rights Reserved. 
image.png.f2b260be9a65f1aebd1c81c611e5974c.png © 2003 Universal Studios. All Rights Reserved. Film: © 2003 WT Venture LLC. All Rights Reserved

 

Speziell für Kinder bietet On Demand außerdem noch 1500 Titel auf Fix & Foxi TV und Nickelodeon an.

Alle Nickelodeon Titel sowie ausgesuchte Folgen von Fix & Foxi Serien werden gratis angeboten.

 

Obendrein gibt es auch kostenlosen Zugriff auf die ORF-TVthek. Alle Infos sind hier zu finden: ORF TVthek 
Sendungen von DMAX, Animal Planet, Discovery Channel und SPORT1+  sind auch gratis abrufbar.

 

Via Catch Up TV stehen verpasste Lieblingssendungen (von 13thSTREET, Syfy, TNT Serie, etc.) innerhalb von 7 Tagen zur Verfügung.

 

Pst … Für „Erwachsene“ darf die Rubrik Erotik natürlich auch nicht fehlen ;).

 

 

Es zieht euch dennoch ins Kino? – MAGENTA MOMENTS schaut auf eure Geldbörse
Als Magenta Kunde kommst du in den Genuss von phantastischen Rabatten!
Schaut bei Magenta Moments vorbei - ihr bekommt zum Beispiel von Donnerstag bis Sonntag in ausgewählten Kinos einen Rabatt über € 2,50 pro Kinoticket. Ihr braucht dafür nur einen Code über unsere Webseite anfordern und auf dem Handy bei der Kinokassa vorweisen.

Alle Infos findet ihr hier: Rabatt auf Kinotickets


Aber nicht nur das, bei Magenta Moments sind noch viel mehr Vorteile zu holen.

Klickt durch und macht auch gleich bei einem unserer Gewinnspiele mit.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch eine besinnliche Adventszeit und gute Unterhaltung. 

Eure Karo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Phil

Damit einem aufregenden Urlaub nichts im Wege steht, gibt es hier eine kurze Checkliste, was man beachten sollte:

  1. Kosten

    1. Sind Freieinheiten für das Ausland in meinem Tarif verfügbar? 
    2. Was kosten aktive und passive Gespräche & werden Netzbetreiber Aufschläge verrechnet? 
    3. Welche Kosten fallen für die Nutzung der T-Mobile Sprachbox im Ausland an?  (Kurz: EU Nein & andere Länder siehe Gebühren) 
  2. Sicherheit

    1. Sperren bei Rufnummer administrieren (aktivieren oder deaktivieren) 
    2. Einstellungen direkt am Handy (Datenroaming aktivieren/deaktivieren; Netz manuell wählen; ...) 
    3. Screenlock/Displaysperre am Handy aktivieren 
  3. Wissenswertes

    1. Handy bei Verlust/Diebstahl sperren.

 

Phil

Alles zur eSIM bei T-Mobile

Seit kurzem gibt es die eSIM bei Magenta. Es gibt derzeit noch wenige Endgeräte, die diese Funktionalität unterstützen, aber dennoch gibt es interessante Details zu dieser Art der SIM-Karte, die erwähnenswert sind. 

Die eSIM ist im Grunde nichts anderes, als eine fest verbaute SIM-Karte im Endgerät (Handy oder Uhr) und es entfällt dadurch die herkömmliche SIM. Die eSIM hat den Vorteil, dass Geräte kompakter verbaut werden und somit auch kleine Geräte, wie eine Uhr  (zum Beispiel die Samsung Watch), mit einer SIM-Funktionalität ausgestattet werden können.

Zum Start ist die eSIM bei allen Vertragstarifen (Privat und Business) möglich. Für Wertkarte steht die eSIM nicht zur Verfügung. 

 

Differenzen zur herkömmlichen SIM

Die Differenzen zur herkömmlichen SIM liegen vorwiegend in der Verwendung. Seitens der Funktionen gibt es keine nennenswerte Differenzen. Die normale SIM hat gegenüber der eSIM hier keinen Nachteil und die eSIM alleine ist hier kein Grund die Hardware zu wechseln. Was die eSIM nicht kann, ist Kontakte abspeichern. Wichtig für jene "Handywechsler" die ihre Kontakte noch auf der SIM haben. 

 

Aktivierung der eSIM / Tausch auf die eSIM 

Die Aktivierung der eSIM ist es etwas anders. Da es keine physische Karte mehr gibt und die Hardware im Auslieferungszustand noch nicht auf die Rufnummer konfiguriert ist, muss für das Gerät ein eSIM-Profil erstellt werden. 
Der eSIM-Chip verfügt über eine eID, eine 32stellige Identifikationsnummer, die der Hardware vom Hersteller beigelegt ist. Die eID ist notwendig für die Aktivierung des eSIM Profils. Über das Kundenportal Mein Magenta wird unter SIM Aktivierung/Verwaltung das Profil mittels (QR Code oder eID) aktiviert. Damit sich das Gerät auch synchronisieren kann, muss eine aktive Internetverbindung (WLAN) hergestellt werden. 

 

Das Ganze klingt im ersten Schritt kompliziert, ist es aber nicht.

  1. eSIM Profil anfordern: Mein Magenta SIM Aktivierung/Verwaltung 
  2. eSIM-Profil & Gerät verbinden: QR Code scannen oder eID eingeben
  3. eSIM-Profil laden: Internetverbindung (WLAN) am Gerät notwendig
  4. Gerät nach ein paar Minuten neu starten 

 

Ein Handytausch ist auch jederzeit möglich. Wird auf ein neues eSIM Gerät getauscht, einfach über Mein Magenta ein neues eSIM Profil erstellen und am Gerät aktivieren. Es kann immer nur ein eSIM-Profil aktiv sein. Auch ein Tausch auf ein herkömmliche SIM kann jederzeit erfolgen.

Wird das Gerät einmal weitergegeben, muss das Profil im Endgerät direkt gelöscht werden, damit hier nichts passieren kann. Hier ist Vorsicht geboten.

 

*eSIM & Apple

Die neuen iPhones haben eine Dual-SIM verbaut und eine ist davon eine eSIM. Das iPhone kann also auch mit einer herkömmlichen SIM normal betrieben werden. Die eSIM Funktionalität des iPhones wird von Apple bis Jahresende für Magenta mittels Softwareupdate freigeschalten werden. Zum Start der eSIM von Magenta funktioniert das iPhone daher nur mit einer herkömmlichen SIM-Karte und sobald die Freischaltung von Apple erfolgt ist, kann wie oben beschrieben die eSIM-Funktionalität mittels Kartentausch genutzt werden. Dann ist auch der herkömmliche SIM Slot für eine weitere SIM Karte frei. 

Die Apple Watch Cellular ist in der Community bereits ein Thema, daher hier nochmal kurz den aktuellen Stand zur Apple Watch Cellular. In Österreich ist sie mit LTE derzeit nicht erhältlich und funktioniert auch nicht. Ein Zeitpunkt, wann die Apple Watch Cellular von Apple für  Österreich freischalten wird ist derzeit noch nicht bekannt. Alle Informationen zu dem Thema gibt es hier: https://community.magenta.at/topic/3920-esim-apple-watch-series-3/ 

 


eSIM Kompakt

 

Vorteile/Nachteile eSIM

+ kompaktere Geräte möglich

+ keine unterschiedlichen Formate der SIM (z.B: Kartentausch bei Handywechsel)

+ schneller Wechsel ohne Postversand

- keine Kontaktdaten auf der eSIM abspeicherbar

 

Essentielle Infos

  • Aktivierung und Tausch über Mein Magenta
  • Bei Aktivierung Internetverbindung über WLAN notwendig
  • 10 eSIM Profile pro Jahr möglich
  • Nur Vertragstarife, keine Wertkarte


 

Weitere Informationen & Links zum Thema eSIM 

https://www.magenta.at/zusatzpakete/esim/

https://www.magenta.at/faq/#!technische+anfrage/frage/19809 

https://community.magenta.at/topic/3920-esim-apple-watch-series-3/

https://community.magenta.at/topic/4694-iphone-xs-apple-watch-und-esim/

 

 

eSIM Fragen und Antworten.pdf

×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.