Zum Inhalt springen

Magenta Community

Amesh

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Registration Date

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Amesh

  1. Hab's nun gelöst, indem ich über SSH den Port von meinem Webserver mit einem meiner Cloud Server verbinde und auch dort freischalte.
  2. Meine WAN IP ist übrigens auch meine Public IP... also sollte es normalerweise gehen...
  3. Also, ich hab's nach 6h geschafft, die dynamische IP vom Router auf DynDNS umzuleiten. Pingbar isse auch - wunderbar. Nur... übernimmt der Router kein Port Forwarding. Hab unter "Virtueller Server" nun die Ports 20, 21, 22, 80, und 8080 auf meinen Webserver freigegeben. Aber... nichts. Und die Portscans meinen alle, dass die Ports geschlossen sind. Außer Port 80... der hat von einen auf den anderen moment gemeint, er wäre öffen. Macht aber keinen Unterschied, ob der Webserver online ist... Meine WAN IP ist auch meine Public IP, hab den APN auf Business gewechselt, dort ging's.
  4. Also, ich hab's nach 6h geschafft, die dynamische IP vom Router auf DynDNS umzuleiten. Pingbar isse auch - wunderbar. Nur... übernimmt der Router kein Port Forwarding. Hab unter "Virtueller Server" nun die Ports 20, 21, 22, 80, und 8080 auf meinen Webserver freigegeben. Aber... nichts. Und die Portscans meinen alle, dass die Ports geschlossen sind. Außer Port 80... der hat von einen auf den anderen moment gemeint, er wäre öffen. Macht aber keinen Unterschied, ob der Webserver online ist...
  5. Gigakaft 5G und statische IP Adressen?

    Gibt es eine Möglichkeit, als Consumer an 'ne statische IP ranzukommen, damit ich von Außerhalb auf meine Server zugreifen kann? Nutze momentan Gigakraft 5G 250... nur aktuell sieht es eher schlecht aus, was öffentliche IPs mit 5G angeht. Ob der Huawei Router das Unterstützt ist auch wieder 'ne Frage...
  6. A1 kriegt das mit dem Netz weit besser gebacken...

    Ja schon, aber LTE Advanced gibt normalerweise genug her, 5G wäre garnicht nötig. Jup, es is'n Shared Medium, aber A1 liefert immer höchste Leistung, egal ob Morgens, Mittags oder Abends. Der Cube und der Magenta Vertrag sind auch weit aktueller... wieso Magenta hier so Probleme mit der Bandbreite verglichen mit A1 hat, muss ich aber erstmal verstehen. Aber wundern sollt es mich nicht, der vergleichbare Vertrag mit denen kostet weit mehr.
  7. Ich hab mir Gigakraft 5G 250 geholt, um meinem armen Note 9 mal eine Pause zu gönnen. Mein Handyvertrag stellt mir unlimitierte Daten mit 150MBit zur Verfügung (ohne 5G), allerdings geht das meinem Handy ganz schön auf die Batterie. Es brennt mir beinahe weg... nicht sehr schön. So, also hol ich mir eines Tages Gigakraft, LTE+ ist ja vollständig in Klagenfurt ausgebaut und 5G war nur eine Straße entfernt. Teste es, knapp 250MBit Download - GEIL. Das war allerdings das einzige Mal. Das war am ersten Morgen, an dem ich es ausprobiert hab. Nun... Zu 50% der Zeit gammelt es bei 80 bis 100 MBit rum, Abends kriecht es gern mal Richtung 30MBit. Über 100MBit krieg ich hier selten zusammen... und ganz selten geht er wieder auf die 200MBit zu... für keine fünf Minuten. Klasse. Und mein Handy? Wie schnell ist dessen Internet bzw. der mobile Hotspot, den ich drüber nutze? 150MBit. IMMER. Egal wann, wie oder wo. Ich hab alles gemacht, Einstellungen durchgetestet, bessere Standorte gesucht, zwischen den Frequenzbändern des Huawei Cubes gewechselt und verschiedene APNs verglichen. Bringt nichts. Ich finde es einfach traurig, dass man in der Stadt solche Probleme hat. Am Gerät liegt es ja nicht... ganz selten schafft er ja mal die volle Leistung. Magenta's Netz ist einfach Mist hier. Was ein Quatsch.
  8. Anscheinend wird beim Vertrag direkt ein Internetschutz mitabonniert. Kostet sogar 2.50€ extra im Monat. Alles im Kundenbereich abbestellt und siehe da, alle Websiten sind frei,
  9. Hey Leute - ich bin vom LTE Netz von Magenta etwas stark enttäuscht. Von Magenta nutz ich Gigakraft 250. Mit dem typischen Huawei Router. A1 nutz ich für's Handy, hab unlimitiert max. 150MBit. Mit Gigakraft 250 krieg ich am Fenster keine 75MBit beim Downloaden zusammen. Mit der Verbindung zu A1 krieg ich schnurstracks meine 150MBit... und das mitten im Zimmer. Das komische ist halt, dass ich in den ersten drei Tagen Gigakraft durchgehend, selbst zu Stoßzeiten, um die 220MBit hatte... seitdem nicht mehr. Hab an den Einstellungen des Routers nichts mehr verändert, hatte ihn sogar zurückgesetzt und verschiedene Bänder ausprobiert. Naja... dauert nurnoch ein paar Wochen, dann sollte die Gegend 5G Empfang haben. Bin trotzdem etwas verwirrt / enttäuscht.
  10. Aber Leute, das kann doch nicht die Lösung sein. Schön und gut, dass ihr eure Kunden schützen wollt, aber dieses "Sicherheitsfeature" schränkt einen viel zu sehr ein. Es werden Seiten gesperrt, welche nicht indiziert sind. Was ist das Internet gut, wenn ich erst einen VPN brauche, um es richtig nutzen zu können. Selbst nvidia.com und Github waren gesperrt. Lachhaft. Man soll diese Option ausschalten können - was geht T-Mobile an, welche Seiten wir besuchen wollen? Und wieso erlaubt sich T-Mobile uns vorzugeben, welche Websiten wir besuchen dürfen?
  11. Passiert auf allen Geräten. Somit sind einige Seiten die nicht mal zur offiziellen gesperrten Liste gehören unzugänglich bzw. nur eingeschränkt nutzbar... selbst normalstes Videostreaming geht schneller, wenn ich meinen VPN an mache. Cache löschen, etc. pp. hatte keinen Einfluss. Kindersicherung oder DNS Filter sind auch keine an. Was ein Quatsch...
  12. Grüße, hab nun Gigakraft 5g 250 und, nunja, alles läuft perfekt... ABER: Z.B. nvidia.com und steam.com, komplett normale und populäre Seiten, verweisen mich direkt auf https://saferinternet.tech.t-mobile.at/SaferInternetInternetschutzFrontend/faces/unauthorized.xhtml mit der Warnung: Access Denied For security reasons access to this site is denied. Toll... Gibt es dafür 'nen Fix?
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.