Jump to content

Magenta Community

  • 0

Chello E-Mail Adresse behalten nach Kündigung


Grete
 Share

Question

14 answers to this question

Recommended Posts

  • 0

@Grete, dies dürfte wohl nicht möglich sein, da Magenta keine Email Adressen bei neu Verträgen mehr vergibt.

@chello.at (Kabel) und inode.at (DSL) ist ein Überbleibsel aus der UPC (früher Telekabel Wien) Zeit, und könnte mit der Zeit ganz aufgelöst werden.

Wenn man bei einem Betreiber (Dienstanbieter) einen Vertrag kündigt, so enden naturgemäß alle damit verbundene Service und Dienste.

Darin enthalten sind auch "noch" vorhandene Email Adressen, die dann auch weg sind. 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 0

@Grete,

 

nach einer Kündigung deines Magenta Vertrages, werden stets alle deine E-Mailadressen deaktiviert und daraufhin gelöscht. Sichere dir also VOR einer Kündigung alle deine wichtigen E-Mails und vergiss nicht, diese bei deinen verschiedenen Registrierungen und Kundenportalen (Webseiten, Programmen) zu ändern.

 

LG JD.

Link to comment
Share on other sites

  • 0

@magenta.at wird für die Mitarbeiter oder Services verwendet. Man macht sich halt ziemlich auf als Dienstleister wenn man anfängt E-Mail Adressen mit @firma.TLD an Externe zu vergeben. Es ist auch ein ziemlicher Auswand. Wenn sich ein Kunde irgendwie Schadsoftware einschleppt und dann E-Mails versendet, hat man als Dienstleister auch die Probleme die sich daraus ergeben. 

 

Für die Kunden, wenn das komplette digitale Leben an die Mail Adresse gebunden ist, kann man nie wieder Anbieter wechseln. Als Anbieter hat man deutlich mehr Supportaufwand und dann die Probleme wenn Kunden kündigen und die E-Mail Adresse nicht verlieren wollen.

Link to comment
Share on other sites

  • 0
Am 24.11.2023 um 14:45 schrieb WilleHelm:

Das waren noch Zeiten mit inkludierten 5 E-Mail Adressen und 25 Aliases... :D 

Ja, dass waren noch Zeiten!.

 

@IT-Freak

Also das ist jetzt wohl weit hergeholt, und wohl auch eine Billige Ausrede.

Der Magenta Mutterkonzern Deutschland, bietet sogar jetzt auch "Free Mail" @tonline.de und @magenta.de für Privatkunden an.

Festnetz Internetkunden bekommen eine Email@magenta.de kostenlos dazu.

 

So gesehen könnte dies Magenta AT wohl auch hinbringen!.

Die "Mutter" kann das, die "Tochter" nicht?

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Dort ist es vermutlich historisch gewachsen und somit vermutlich zu viele User um den Dienst einzustampfen. In Österreich sind es "Altlasten" von UPC und T-Mobile. 

In DE sind die @magenta.de Adresse auch nicht für Mitarbeiter vorgesehen. Dort sind, je nach Geschäftsbereich, enden die Mail Adressen auf @telekom.de bzw. @telekom.com

 

Free Mail hat wieder einen anderen Business Case als E-Mail Adresse die zum Internet Anschluss dazu geliefert werden.

 

Letztendlich verstehe ich es auch nicht, warum es für einige so wichtig ist eine E-Mail Adresse vom Provider zu haben.

Link to comment
Share on other sites

  • 0

@IT-Freak,

Am 24.11.2023 um 16:33 schrieb IT-Freak:

Letztendlich verstehe ich es auch nicht, warum es für einige so wichtig ist eine E-Mail Adresse vom Provider zu haben.

Es geht hier nicht wirklich darum eine Email Adresse zwangsläufig vom Betreiber zu erhalten, sondern vielmehr darum, seine Email Nachrichten nicht über den Globus schicken zu müssen, wo keiner weis wo die Server stehen (Beispiel Microsoft Outlook, Google gmail).

Bei diesen Zwei Probanden gilt nämlich nicht das Europäische Datenschutzgesetz, sondern Ihres in den USA.

 

Eine "Freemail" (wie es Magenta und Freenet in Deutschland für Privat Personen anbieten) die aus Europa kommt, in der auch das Europäische Datenschutzgesetz Gültigkeit hat, dürfte da wohl mehr als willkommen sein, den da stehen die Server in Deutschland (demzufolge in Europa).

Was hindert einem Betreiber daran, solch einen Dienst auch bereitstellen zu können?, den der Mitstreiter A1 Schaft dies ja auch.

Man muss halt als Anbieter auch einen Server für den Services unterhalten und pflegen, was sich scheinbar Magenta (als großer Player) wohl nicht für Privatkunden zutraut.

Statt dessen stampft man lieber gleich den Service ein, als diesen für Privat Kunden weiter zu betreiben.

 

Edited by Maverick
Link to comment
Share on other sites

  • 0

Zu A1, ja die machen es noch, macht aber Probleme. z.B. letztens beim Nachbarn, der hat auf eine neue Internet Geschwindigkeit gewechselt und dadurch seine E-Mail Adresse verloren. Das ist mäßig Lustig, sicher kann man dann beginnen mit A1 zu streiten, was für beide Parten nicht lustig ist.

 

Es gibt Proton Mail als Free Mail, bietet in etwa gleich viel Speicherplatz wie A1 in der Gratis Version. 

 

Ich glaube deine Aussage ist nicht ganz exakt: https://dsgvo-gesetz.de/art-3-dsgvo/#:~:text=Diese Verordnung findet Anwendung auf,Verarbeitung in der Union stattfindet.

 

Google und Microsoft betreiben Rechenzentren in der EU. 

Link to comment
Share on other sites

  • 0
Am 25.11.2023 um 11:16 schrieb IT-Freak:

Es gibt Proton Mail als Free Mail, bietet in etwa gleich viel Speicherplatz wie A1 in der Gratis Version. 

Es gibt auch andere Free Email Anbieter die einiges im Gepäck haben, auch Werbung.

 

Am 25.11.2023 um 11:16 schrieb IT-Freak:

Der Link sagt nicht viel aus auf wenn sich die Datenschutzverordnung bezieht, den das kann man so oder so auslegen.

 

Am 25.11.2023 um 11:16 schrieb IT-Freak:

Google und Microsoft betreiben Rechenzentren in der EU.

Da währe ich mir nicht so Sicher, den Microsoft hatte schon vor geraumer Zeit angekündigt in Deutschland ein Rechenzentrum errichten zu wollen, was natürlich auch zu begrüßen ist.

Ob dies schon erfolgte, hmmm... man hat nichts mehr davon gehört/gelesen.

Google hingegen soll im Irland oder Finnland schon eines stehen und in Verwendung haben, den manche Informationen zu einer Produktinformation kommen nun von da.

Ist aber auch kein Garant dafür, dass die die Daten (Emails) nicht doch über einen US-Server leiten werden, und nicht im EU-Bereich bleiben.

 

Ich nutze zur Zeit den Email Dienst outlook.com und gmail.com. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share