Zum Inhalt springen

Magenta Community

  • Ankündigungen

    • Hackerangriff   
      2023-01-31

      Liebe Community, einer unserer externen Vertriebspartner ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Dadurch sind bis zu 20.000 Kundendaten von einem externen Server abgeflossen. Unsere eigenen Server sind nicht betroffen. Wir bedauern den Vorfall und haben alle Infos im Detail auf einer eigenen Webseite zusammengefasst: magenta.at/kundeninfo.

      Weiterlesen...

Hallo liebe Forumteilnehmer!

 

Da mein derzeitiger Internetanschluss (A1) für zu Hause eher selten funktioniert und keine Besserung in Sicht ist möchte ich zu Magenta wechseln.

Laut Verfügbarkeitscheck ist an meinen Standort kein Festnetzinternet möglich, nun interessiere ich mich für die Flextarife.

 

Flex 40 wird ja mit einer Bandbreite von D 40 Mbit/s Up 8 Mbit/s beworben.

Flex 75 ....................................................D 75 Mbit/s Up 15 bit/s....

 

Frage 1:

Gibt es eine Mindestbandbreite die Magenta leisten muss damit sie ihre Leistung erfüllen?

Ich möchte vermeiden dass ich wieder 24 Monate an einen Vertrag gebunden bin mit dem ich Abends und am Wochenende einfach nie fernsehenkann weil das Netz zu sehr ausgelastet ist.

 

Frage 2:

Angenommen ich habe mit Flex 40 (Verwendungsklasse G) aufgrund der Auslastung gerade eine Bandbreite von Down 10 Mbit/s,

hätte ich mit dem Tarif Flex 75 (Verwendungsklasse E) dann bei selber Auslastung eine höhere Bandbreite?

Wie funktioniert das mit diesen Verwendungsklassen/Bandbreitenoptimierung?

 

Bearbeitet von Magneto
Änderung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

40 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, da LTE.

Ich würde dir empfehlen einen Router am freien Markt bzw. gebraucht kaufen und dazu Magenta Klax nehmen. 

https://www.magenta.at/internet/wertkarte

 

Edit: Das startpaket mit Box würde ich nicht nehmen, da die Box nicht so gut ist. 

 

Bearbeitet von IT-Freak
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Internet über Mobilfunk ist ein Shared Medium, sprich du teilst dir die Bandbreite mit anderen Usern in der Mobilfunkzelle. Es kommt auch darauf an wie weit du von der Zelle entfernt bist oder welche Frequenzen diese aussendet oder deine Hardware (Router/Smartphone)verarbeiten kann .Ich würde dir empfehlen  mit einem Internet Klax 30 Startpaket die Performance zu testen. Es gibt keine Bindung und diese Karte könntest du auch wenn dein Smartphone keinen SIM-lock hat zum testen über Tethering verwenden. Zudem befindet sich die Karte in der Nutzungsklasse A also ganz oben an der Fahnenstange ;).

 

Vom Alcatel Router rate ich auch ab und würde mich um einen Modell mit Carrier Aggregation(Bündelung von Frequenzen) umschauen. Der B529 von Huawei ist manchmal sehr günstig zu bekommen.

Bearbeitet von Rexalius2000
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi IT-Freak!

Danke für deine Antwort!

vor 14 Minuten schrieb IT-Freak:

Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit, da LTE.

Ich würde dir empfehlen einen Router am freien Markt bzw. gebraucht kaufen und dazu Magenta Klax nehmen. 

Ja, Klax 30 habe ich mir auch schon angesehen. Hoffe nur dass sich Netflix mit der beworbenen Bandbreite D 30Mbit/Up 6Mbit ausgeht.

Im schlimmsten Fall bin ich eh nicht vertragsgebunden, den Router hätte ich halt.

Kannst du mir einen Router empfehlen? Bin da technisch echt planlos.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Magneto:

Frage 1:

Gibt es eine Mindestbandbreite die Magenta leisten muss damit sie ihre Leistung erfüllen?

Ich möchte vermeiden dass ich wieder 24 Monate an einen Vertrag gebunden bin mit dem ich Abends und am Wochenende einfach nie fernsehenkann weil das Netz zu sehr ausgelastet ist.

 
 
 
 
 
 

Wie meine Vorredner bereits geschrieben haben, gibt es nicht.

Aber die Flex Tarife gibt es auch ohne Bindung (aber mit Router), wenn man auf alle Aktionen verzichtet (volle Grundgebühr ab dem ersten Monat und die einmalige Aktivierungsgebühr. Die Anmeldung ohne Bindung geht aber nicht im Online-Shop.

 

vor 43 Minuten schrieb Magneto:

Angenommen ich habe mit Flex 40 (Verwendungsklasse G) aufgrund der Auslastung gerade eine Bandbreite von Down 10 Mbit/s,

hätte ich mit dem Tarif Flex 75 (Verwendungsklasse E) dann bei selber Auslastung eine höhere Bandbreite?

Wie funktioniert das mit diesen Verwendungsklassen/Bandbreitenoptimierung?

 
 
 
 

Theoretisch umso mehr maximale Bandbreite und umso höhere Nutzungsklasse = mehr Bandbreit bei Auslastung.

Aber ab einem gewissen Punkt wird man den Unterschied in der Praxis nicht merken.

 

vor 17 Minuten schrieb Rexalius2000:

Ich würde dir empfehlen  mit einem Internet Klax 30 Startpaket die Performance zu testen. Es gibt keine Bindung und diese Karte könntest du auch wenn dein Smartphone keinen SIM-lock hat zum testen verwenden. Zudem befindet sich die Karte in der Nutzungsklasse A also ganz oben an der Fahnenstange ;).

 
 
 
 

Der ist in Verwendungsgruppe B, was aber auch ganz gut ist.

 

vor 14 Minuten schrieb Magneto:

Ja, Klax 30 habe ich mir auch schon angesehen. Hoffe nur dass sich Netflix mit der beworbenen Bandbreite D 30Mbit/Up 6Mbit ausgeht.

 
 
 

Wenn die vollen 30 Mbit/s ankommen, sollte das auch für einen 4K Netflix Stream reichen.

Bearbeitet von NTM
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Checke bitte auch die Magenta Netzabdeckung und achte ob bei dir LTE-Advanced verfügbar ist. Nachdem Wert kann man dir besser einen Router empfehlen. 

 

5f71f95237ec3_Screenshot(268).png.306d2df3a51a0ddedb979c10efc6b407.png

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Rexalius2000:

Ich würde dir empfehlen  mit einem Internet Klax 30 Startpaket die Performance zu testen. Es gibt keine Bindung und diese Karte könntest du auch wenn dein Smartphone keinen SIM-lock hat zum testen über Tethering verwenden. Zudem befindet sich die Karte in der Nutzungsklasse A also ganz oben an der Fahnenstahne..

 

Das mit dem Smartphone ist eine gute Idee!

Ja fast, in den Entgeltbestimmung steht allerdings Verwendungsklasse B.

 

In den Entgeltbestimmungen habe ich jetz noch folgenden Text gefunden:

"Die Nutzung von INTERNET KLAX Tarifen ist nur in Verbindung mit einem INTERNET KLAX Box/Router von Magenta und nur im LTE Netz von T-Mobile Austria möglich."

Ist das tatsachlich nur mit dem Magenta Router möglich oder bemerken die eh nicht welches Gerät ich verwende?

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay dann habe ich das wohl falsch in Erinnerung mit der Nutzungsklasse. Aber B ist schon ziemlich gut auch.

Was für ein Smartphone verwendest du?

Bearbeitet von Rexalius2000
  • Check 1
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Magneto:

In den Entgeltbestimmungen habe ich jetz noch folgenden Text gefunden:

"Die Nutzung von INTERNET KLAX Tarifen ist nur in Verbindung mit einem INTERNET KLAX Box/Router von Magenta und nur im LTE Netz von T-Mobile Austria möglich."

Ist das tatsachlich nur mit dem Magenta Router möglich oder bemerken die eh nicht welches Gerät ich verwende?

 
 
 
 
 
 

Ja an sich wissen sie es, aber es ist in der Praxis egal. Habe auch so eine Sim und die war schon in allen möglichen Geräten im Einsatz (verschiedene Router, Handys und Tabletts). Macht eigentlich keinen Sinn die Sim ohne Gerät zu verkaufen, aber zu schreiben geht nur mit dem von Magenta.

Bearbeitet von NTM
  • Cool 1
3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Rexalius2000:

Checke bitte auch die Magenta Netzabdeckung und achte ob bei dir LTE-Advanced verfügbar ist. Nachdem Wert kann man dir besser einen Router empfehlen. 

Ja gerne, Ergebnis:

Hier verfügbar:

5G

LTE-Advanced

LTE

3G

EDGE

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann könntest du auch in die Richtung 5G Router überlegen. Mittlerweile gibt es schon die ersten Outdoor Router, was beim Empfang Vorteile bringt. 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind optimale Bedingungen die du da hast. Der Sender ist sicher auch gut am Netz angebunden wenn er bereits 5G ausstrahlt. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Rexalius2000:

Was für ein Smartphone verwendest du?

Mein Xiaomi kann nur 4G, aber im Bekanntenkreis finde ich sicher jemanden mit einem aktuelleren Smartphone.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch die Möglichkeit des Fernabsatzes. Das heißt wenn du z. B. einen Vertrag Online bestellst kannst du innerhalb von 14 Tagen wieder zurücktreten, wenn die Geschwindigkeit nicht deinen Anforderungen entspricht. Zudem gibt es derzeit -20% auf 24 Monate.  https://www.magenta.at/handytarife/womanday

Bearbeitet von Rexalius2000
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Rexalius2000:

Es gibt auch die Möglichkeit des Fernabsatzes. Das heißt wenn du z. B. einen Vertrag Online bestellst kannst du innerhalb von 14 Tagen wieder zurücktreten, wenn die Geschwindigkeit nicht deinen Anforderungen entspricht. Zudem gibt es derzeit -20% auf 24 Monate.  https://www.magenta.at/handytarife/womanday

Darauf würde ich mich nicht einlassen. Was macht man wenn nach z.B einem Monat sich die Situation stark ändert. 

Das Vergnügen hatte ein Nachbar. Er konnte sich dann Dank einer Preiserhöhung mit dem Sonderkündigungsrecht retten. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Gewisses Rest Risiko hat man bei einem Mobilen Internet Zugang immer, eine nur minimale abweichende Bandbreite gibt es halt nur über einen Zugang über Kabel/DSL .

Bearbeitet von Rexalius2000
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Rexalius2000:

Ein Gewisses Rest Risiko hat man bei einem Mobilen Internet Zugang immer, eine konstante und nur minimale abweichende Bandbreite gibt es halt nur über einen Zugang über Kabel/DSL .

Kann ich nicht bestätigen.

Ich habe einen A1 Festnetzzugang über unser altes Telefonkabel aus dem Jahre Schnee. Nachts und tagsüber habe ich eine Bandbreite von ca. 16Mbit Down und 4-5 Mbit Up. Unter der Woche beginnen die Werte täglich ab ca 16 Uhr langsam zu sinken bis garnichts mehr geht und schießlich die Verbindung zwischen Router und Internet abbricht. Am Wochenende schon früher, besonders bei schlechter Wetterlage.

Über die A1 Hotline erreiche ich Abends selten jemanden, wenn doch schicken sie mir unter den Techniker ein paar Tage später vorbekommt und irgendwas rumbastelt, einen Speedtest macht und dann bestätigt dass es eh funktioniert. Danach wieder das selbe.

Das geht jetzt schon ein Jahr so dahin. Ich höre immer dass es bei fixen Leitungen solche Schwankungen nicht gibt.

Trotzdem ist es so. Ich kenne die technischen Hintergründe nicht, der Techniker vermutlich schon.

Nun gebe ich auf und versuche aus dem Vertrag rauszukommen.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das kann schon vorkommen. Bei DSL stören sich die Leitungen gegenseitig. Im kilobit Bereich kann man es relativ schnell sehen. Wenn die Leitung fehlerhaft ist, dann verstärkt das diese Effekte. 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch Freileitungen wie meine die fast 40 Jahre alt ist funktioniert heute noch, nur im Sommer wenn es richtig heiß ist merkt man wie bereits erwähnt das die Bandbreite in Kilobyte  Bereich etwas sinkt. Wenn man das nicht im Modem genau beobachtet fällt das auch  keinen auf .Aber die Schwankungen sind da.

 

@Magneto Verwendest du zufällig einen Hybrid Zugang ? Den deine Schwankungen wären mit einem reinen DSL Zugang schon ziemlich groß. 

Bearbeitet von Rexalius2000
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Rexalius2000:

Verwendest du zufällig einen Hybrid Zugang ?

Nein, den hat mir A1 schon angeboten. Natürlich mit Aufpreis und Vertragsbindung.

Ich wohne in einem 400 Jahre alten Haus, die Telefondose wo auch der Router steht befindet sich in einem Raum mit dicken Steinmauern und Steingewölbe. Das WLAN- Signal im Haus ist ausreichend. Als Stellplatz für einen Router für Mobilfunk bietet dieser Raum aber schlechteste Vorraussetzungen. :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant wären deine Leitungswerte. Vielleicht kann man deinen bestehenden Anschluss sogar schon auf VPLUS umrangieren. 

https://check.kapper.net/vull/index.php- Poste davon mal ohne Adresse einen Screenshot. 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass bei der Leitung kein VPLUS möglich ist.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal ist es leider so ,dass Anschlüsse noch auf dem veralteten VDSL hängen aber bereits VDSL2 oder sogar VPLUS verfügbar wäre. Kenne einige Fälle wo erst nach etwas Nachdruck bei A1 der Teilnehmer umrangiert wurde. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Rexalius2000:

Interessant wären deine Leitungswerte. Vielleicht kann man deinen bestehenden Anschluss sogar schon auf VPLUS umrangieren. 

https://check.kapper.net/vull/index.php- Poste davon mal ohne Adresse einen Screenshot. 

 

Erledigt, bitte um Auswertung. Mir sagt das garnichts O.o.... und DANKE!

kapper net Verfügbarkeitsabfrage nach.jpg

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, da müsste die 16 MBit/s ziemlich solide ankommen. Geht der sync des Modems runter, zu den Stoßzeiten? 

Wenn nein, ist der dslam überlastet. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.