Jump to content

Magenta Community

  • 0

Externe LTE-Antennen mit Huawei HA35, Hybridanschluss


hitch
 Share

Question

Ich habe für den LTE-Mimo-Empfang zwei Wittenberg LAT 58 außen am Gebäude angebracht.

Mit meinem bisherigen Fritzbox-LTE Router habe ich die beiden Richtantennen exakt ausrichten und damit die Signalstärke entscheidend verbessern können. Bisher bin ich beim größten Konkurrenten von T-Mobile gewesen, probiere aber wegen der auslastungsbedingten Bandbreitenschwankungen Hybrid von T-Mobile aus, um zumindest eine stabile Grundversorgung über DSL zu haben.

Ich bin nicht wirklich sicher, ob ich überhaupt auf den richtigen Sender ausgerichtet habe - eine entsprechende Anfrage an senderkataster.at vor über einer Woche ist bisher ohne Antwort geblieben. Wie könnte ich sonst noch herausfinden, welcher Sender der richtige ist?

Der Hybridrouter liefert nicht wirklich aussagekräftige Informationen über die Empfangsstärke, jedoch ist sie ohne externe Antennen sehr schwach mit einem angezeigten Wert von 33. Nach dem Anschluss der Außenantennen hat sich dieser Wert aber nicht geändert, was eigentlich nicht sein kann, auch wenn ich falsch ausgerichtet haben sollte. Der Wert ändert sich auch nicht, wenn ich die Antennen bewege (auch nicht nach einem Neustart des Routers). Sollten die Änderungen dieses Werts eigentlich in Echtzeit angezeigt werden?

Die Antennen haben Gleichstrom-Kurzschluss (DC Ground) - ich denke mal, dass das für den HA35 auch notwendig ist, einen Menüpunkt zum Umschalten zwischen Innen- und Außenantennen habe ich nicht finden können. Oder braucht man für diesen Router doch DC-Trennglieder?

Vielen Dank!

 

 

Edited by hitch
Link to comment
Share on other sites

12 answers to this question

Recommended Posts

  • 3

Welche Firmware hat dein Router installiert?

Ist es die mit der 105 am Ende? Mir ist damals aufgefallen, das mit der Version die Antennen scheinbar nicht aktivierbar waren.

Als der Router dann mal aktualisiert wurde auf die 108er Version, hatte ich auch einen Menüpunkt für die Aktivierung der Externen Antennen 

zur Verfügung. Ich weiß nur grad nicht auswendig, wo der genau war sorry.

 

LGFW

Link to comment
Share on other sites

  • 2
vor 4 Stunden schrieb Fichtlwichtl:

Ist es die mit der 105 am Ende? Mir ist damals aufgefallen, das mit der Version die Antennen scheinbar nicht aktivierbar waren.

Ich habe einen Techniker angerufen, er hat auf die 108er-Version aktualisiert - jetzt werden die Antennen erkannt.

Danke nochmal!

Link to comment
Share on other sites

  • 0
vor 2 Stunden schrieb Christian_E:

Welchen Pegel hast du jetzt beim Empfang?

Der Router zeigt jetzt eine Empfangsqualität von 59 an.

Leider bekomme ich trotzdem über LTE immer nur eine Bandbreite von 5 - 6 Mbit Download. Laut meinem Telefongespräch mit einem Techniker ist trotz des guten Empfangswerts an meinem Standort nicht mehr möglich. Er hat mir geraten, den Hybridrouter zurückzuschicken und einen anderen Internetzugang zu wählen. Wirklich schade - beim Konkurrenten wird die theoretische LTE-Bandbreite (jetzt mal abgesehen von den "Stoßzeiten" am Abend und an Wochenenden) erreicht.

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Was hast du denn für eine Performance ohne LTE - also nur mit der Telefonleitung?
Bei mir ist das so, dass ich 8MB per Leitung habe und alles was über LTE zur Verfügung steht, addiert sich zu den 8Mbit.

Die 59 wäre schon mal ein starkes Signal aber so wie du das beschreibst, kommt per LTE ja kaum was rüber.
Ist das in der Nacht auch so?

Link to comment
Share on other sites

  • 0

15 Mbit über DSL - also mitsamt LTE komme ich gerade mal auf 20 Mbit. Ich habe zu allen möglichen Tages- und Nachtzeiten schon probiert.

Am Abend sind nicht einmal die 20 Mbit möglich, da ist die gesamte Bandbreite oft nur 16 - 17 Mbit...

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Einen Test mit einem Smartphone habe ich gemacht - da ist der Download 10 - 15 Mbit (im Gebäude, ohne externe Antenne).

Das habe ich dem Techniker auch gesagt - er hat gemeint, dass das kein Vergleichswert wäre, weil Handys im Netz immer bevorzugt werden würden.

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Das stimmt schon aber 10 bis 15 MBit kommen mir jetzt auch nicht soviel vor.
Kannst du mit der Antenne nicht mal versuchen einen anderen Sender anzupeilen?
Das wäre natürlich am besten, wenn du die Antenne um 360° drehen kannst und das geht i.d.R. ja nur am Dach aber es wäre interessant, wie die Werte von einem anderen Sender aussehen.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share