Zum Inhalt springen

Magenta Community

  • Ankündigungen

    • Phishing per E-Mail/SMS/MMS   
      05/23/22

      Betrüger versuchen weiter, per Phishing an Zugangsdaten für Bankkonten oder Verträge zu gelangen, diesmal per E-Mail. Und weiter gilt: weder Magenta noch irgendein Bankinstitut senden dir E-Mails, MMS oder SMS mit einem Link darin, mit dem du Sicherheitsupdates bestätigen oder deine sensiblen Zugangsdaten eingeben sollst (siehe Screenshot).  

      Weiterlesen...

Apex Legends unspielbar - Packet Loss in EA Spielen

Hallo,

 

seit Anfang Dezember habe ich enorme Probleme mit Apex Legends (EA Spiel). Ich habe ständig Packet Loss, wodurch meine Gegner und Mitspieler zur Powerpoint-Präsentation werden. In anderen Worten, es lagt so schlimm, dass das Spiel unspielbar wurde und ich seither nicht mehr spielen konnte.
Google hat mir verraten, dass dieses Problem bei der deutschen Telekom schon längst bekannt ist. Es gibt hunderte Threads mit dem gleichen Problem (Packet Loss in EA Spielen), aber nirgends ist ein Fix zu finden. Seit Anfanger Dezember gibts das gleiche Problem auch in Wien mit Magenta. Nun wollte ich nachfragen, wird an dem Problem gearbeitet? Ist es vorübergehend? Oder wird es ab nun so bleiben?

Ich spiele übrigends über Lan-Kabel und hatte in den letzten 2 Jahren kein Problem mit dem Spiel. Wenn ich auf's Handy Hotspot meiner Freundin wechsele, sind die Lags weg. Meine Mitspieler in Wien klagen über das gleiche Problem seit knapp 3 Wochen, jedoch nur die, die auch bei Magenta Kunden sind. Des weiteren konnte ich ein dutzend Kommentare lesen, die im gleichen Zeitraum das gleiche in Wien erlebt haben und bis heute noch erleben.

Ich wollte deshalb nachfragen ob es einen Fix gibt, oder das Problem in naher Zukunft behoben wird. Ich spiele als Hobby kleine Apex Turniere mit Freunden und die gehen Ende Januar wieder los und wollte wissen, was gemacht wird oder ob ich besser hätte bis dahin den Anbieter zu wechseln. Wär schade und umständlich, war bis jetzt eigentlich sehr zufrieden, bin jedoch nicht bereit auf mein Hobby zu verzichten.

Ich habe auch schon mit Magenta telefoniert, die meinten jedoch, dass ihnen solch ein Problem nicht bekannt ist und Magenta nicht die deutsche Telekom ist. Die überall erwähnten Probleme mit der deutschen Telekom und EA waren ihnen angeblich nicht bekannt.

Weiß jemand mehr als ich?

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

22 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

Es wird ein Routing Problem sein, nachdem dieses Jahr viele Routen überarbeitet wurden, damit nicht mehr die alten Routen aus UPC Zeiten mehr verwendet werden. Und einige Routen gehen nun zur Deutschen Telekom und dann weiter den selben/änlichen Weg wie für Telekom Deutschland Kunden.

An sich hättest du deinen Beritrag auch an dieses Thema anhängen können: 

Um so mehr sich mit dem Problem meldem, umso eher wird es gehör finden (hier und auf Social Media). Aber eine Lösung wird es praktisch garantiert wenn eher erst im neuen Jahr geben. Bis dahin könnte man diese Probleme höchstwahrscheinlich mit einem VPN umgehen, wobei dies eigentlich nicht zum Dauerzusand werden sollte (auch kein monate/jahrelanges Provisorium).

 

Aus Interesse: Hat die Freundin einen Tarif von Magenta oder einem anderen Anbieter?

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, meine Freundin hat keinen Magenta Handy Tarif, ich schon. Sie nutzt Drei denke ich.

Naja die alten Routen aus UPC Zeiten haben bei mir jahrelang funktioniert. Da jetzt die gleichen Routen wie bei der deutschen Telekom verwendet werden, die schon mehr als ein Jahr Spiele wie Apex Legends nahezu unspielbar machen, werde ich wohl schnellstmöglich den Anbieter wechseln und meinen Mitspielern das gleiche anraten. Wenn ich mir die Threads aus Deutschland anschaue, bin ich nämlich alles andere als optimistisch, dass dieses Problem rasch behoben wird, oder überhaupt jemand sich dafür interssiert. Wahrscheinlich gibt es zu wneige bei der deutschen telekom, die genau diese Spiele spielen. VPN ist leider keine Lösung. Ich zahle nämlich nicht noch eine weitere teure Subscription monatlich. Dann lieber gleich einen Wechsel.

 

Danke für die Aufklärung, das hat mir bei meiner Entscheidung geholfen!

 

Liebe Grüße

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anbieter wechseln ist auch eine Option, nach dem Motto "vote with your wallet".

Selbst in Wien hat halt nicht unbedingt jeder diese Option, besonders wenn es um schnelles Internet über ein Kabel geht.

 

Aus Interesse:

Via Magenta Mobil ist es auch unspielbar?

Weil die Routen können sich zwischen Mobil und Kabel unterscheiden.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ehrlich gesagt es nicht über mein Handy versucht, da ich nicht unlimitierte Daten habe und mein billiges Abo nicht strapazieren wollte.

Ich hab mich umgeschaut, sollte eine gute A1 Verbindung bei uns im Gebäude haben, ist Neubau aus dem Jahr 2019, da hab ich ziemlich Glück bei der Ausstattung. Der Tarif ist auch preislich gesehen genau gleich und die Installation ist momentan gratis. Ich werde also jetzt kündigen und einen schnellen unkomplizierten Wechsel machen und zukünftig wieder problemlos spielen können.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das gleiche Problem. Mir wurde heute ein Techniker vorbei geschickt aber ich weiß das dieses Problem nicht vor Ort ist. Mein Freund ist auch bei Magenta und wohnt in einem anderen Bezirk in Wien mit den komplett gleichen Problemen. Ich hoffe es wird daran gearbeitet.

Manchmal kann ich 5-6 Runden Apex ohne packet loss spielen aber dann fängt es plötzlich an und geht auch nicht mehr weg. Ist für mich einfach unerklärlich und sehr frustrierend da ich extra den Gaming Tarif gekauft habe um eben Spiele zu spielen. Ist ja auch nicht wenig Geld.

Bearbeitet von rensoup
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12/27/2021 um 15:39 schrieb rensoup:

Ich habe das gleiche Problem. Mir wurde heute ein Techniker vorbei geschickt aber ich weiß das dieses Problem nicht vor Ort ist. Mein Freund ist auch bei Magenta und wohnt in einem anderen Bezirk in Wien mit den komplett gleichen Problemen. Ich hoffe es wird daran gearbeitet.

Manchmal kann ich 5-6 Runden Apex ohne packet loss spielen aber dann fängt es plötzlich an und geht auch nicht mehr weg. Ist für mich einfach unerklärlich und sehr frustrierend da ich extra den Gaming Tarif gekauft habe um eben Spiele zu spielen. Ist ja auch nicht wenig Geld.

Ja das nervt natürlich... Leider war ich recht wenig optimistisch, nachdem ich zahlreiche Threads der deutschen Telekom gelesen habe. Das Problem ist seit über einem Jahr bekannt und wurde immer noch nicht behoben. Ich weiß nicht warum es hier anders sein sollte und ich will auch nicht drauf wetten oder vergebens drauf warten... 
Ab Januar spiele ich meine Spiele dann bei A1, zum Glück zum gleichen Tarif. Ich freu mich schon wieder ohne Packet Loss Apex spielen zu können. Hab jetzt knapp nen Monat komplett aussetzen müssen, weils wirklich unspielbar war. Das war leider keine Option mehr für den Januar

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was kann man eigentlich gegen den Verlust machen? Es nervt schon! Man zahlt eh schon viel!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Magenta anrufen. Dein Problem beschreiben und sagen du wirst kündigen wenn sie es nicht reparieren. Das Problem ist schlechtes routing von Magenta bzw. Telekom. Da kannst du selbst nichts machen.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb rensoup:

Bei Magenta anrufen. Dein Problem beschreiben und sagen du wirst kündigen wenn sie es nicht reparieren. Das Problem ist schlechtes routing von Magenta bzw. Telekom. Da kannst du selbst nichts machen.

 

Es liegt am Zusammenspiel von schlechtem Routing und verbuggten Modems (Intel Puma Bug).

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war im Dezember mit 3 längeren Telefonaten bei Magenta erfolglos. Problem unbekannt/Problem liegt bei EA/Nein Ö Magenta ist anders als DE Telekom...

 

Bin seit heute bei A1 und habe nun (Ferien sei dank) 8 Stunden Spielzeit hinter mir, wie erhofft ohne einen einzigen Lag. Alles wieder beim alten! Einem weiteren Bekannten geht es gleich, deit dem Wechsel ist der Packet Loss komplett verschwunden. Der dritte wollte erstmal abwarten und schauen. Ab dem dritten Game hatte er wieder wie seit Dezember gewohnt Packet Loss und das Spiel war unspielbar. Er hat sich so geärgert, dass er 5 Minuten später sich auch einen A1 Tarif bestellt hat.

 

Gibt eigentlich nur 2 Optionen die in der Hand des Kunden liegen, die eine ist teuer die andere umständlich. Erstere wäre einen VPN benutzen der zusätzliches Geld monatlich kostet, die andere ist eine Kündigung bei Magenta und einen neuen Vertrag bei einem anderen Anbieter. Schade drum, nutzte seit jeher UPC und später Magenta und hatte in einem Jahrzehnt keine Probleme bis Dezember. Ist ja nicht als wollte ich unbedingt wechseln.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das gleiche Problem seit Ende November.

Bei zirka jedem dritten Spiel gibts entweder 20% oder ~40% Packet-Loss.

Der Packet-Loss bleibt dann auch bis zum Ende des Spiels auf diesem Level, es ändert sich nichts.

Es ist egal ob man auf Servern z.B. in London, Belgien GCE oder Frankfurt spielt.

Ein Freund mit A1 DSL Anschluss ist nicht betroffen, ein anderer mit Magenta mit DOCSIS (ehemals UPC) aber auch so wie ich.

Es liegt nicht an unseren Routern, wir verwenden jeweils andere.

Ich vermute mal EA und Magenta harmonieren nicht besonders und jedes 2., 3. Paket wird falsch geroutet. Reine Mutmaßung aber vielleicht hat da jemand Ende November was an den BGP Routen verstellt?

Das Spiel Apex Legends ist so jedenfalls kompetitiv unspielbar. Der Magenta Internetanschluss funktioniert so nicht richtig.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gleicher Zeitraum wie bei mir damals. Ich hätte alles erwähnen sollen. Nein es liegt nicht an einem Bug am Router. Ich habe bevor ich zu A1 gewechselt bin kurz einen VPN ausprobiert. In den 5 Tagen hatte ich nicht einmal Packet Loss! Mir war es dann trotzdem zu blöd, monatlich zusätzlich zu bezahlen, nur um Apex zocken zu können. Da war der Wechsel billiger und es würde auch langzeitig das Problem fixen.

 

Bei meiner Suche nach einer Antwort habe ich immer wieder das gleiche gelesen. Angeblich verlangt die Telekom eine Gebühr von Spieleriesen wie EA, um sie dann erst über gute Routen mit ihren Kunden zu verbinden. EA weigert sich natürlich und somit werden die Kunden weiterhin nur über überlastete Routen erreicht. Ich habe hierfür keine Quelle, arbeite weder für EA noch für die Telekom. Also ist das bitte mit Vorsicht zu genießen. Es gibt jedoch einen Fakt nach all dem eigenen testen und zwar, dass das Problem vom Internetanbieter kommt und nicht der Router Schuld ist. 

 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gerade bei der Magenta Technik Hotline (0676 200 7777) angerufen und Ihnen genau das Problem beschrieben ("Packet Loss bei EA Spielen,...").

 

Antwort sofort: "Problem ist bekannt und es wird an der Fehlerbehebung gearbeitet".

"Fallnummer kann ich Ihnen keine sagen, aber es wissen schon alle Kollegen Bescheid".

 

Wenn es in der Zwischenzeit schlimmer wird, soll ich versuchen einen Traceroute zum Server aufzuzeichnen. Ich hab Ihnen dann gesagt, dass es weder schlimmer noch besser wird und stabil gleich schlecht funktioniert die letzten 2 Monate, und ich gar nicht weiß ob die EA Spieleserver überhaupt ICMP Pings beantworten und dann war das Thema erledigt.

 

Auch wenn das Problem schon bekannt ist und an der Lösung gearbeitet wird, kann es sicher nicht schaden, wenn noch mehr Kunden dort anrufen. ;)

Bearbeitet von kwinz
  • Check 1
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach um mich hier auch noch anzuhängen...
Ich habe das selbe Problem!
Habe ich auch im Folgenden Thread erwähnt:
Leider gab es nie eine Antwort dazu

 

Weiters bin ich drauf gekommen dass es auch bei Discord das gleiche Problem gibt.

Normaler Voicechat geht ohne Probleme.
Wenn man aber ein Spiel streamt kommt man über hops mit packetloss

  • Traurig 1
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit langem mal wieder eingeloggt: noch immer 30% (!!!) packet loss. Und das seit zirka 9 Monaten!

 

Das zeigt einfach dass Magenta / Telekom entweder unfähig sind in 36 Wochen ihre Router zu fixen, oder die Qualität des Internetanschlusses komplett egal ist.


Da darf man sich schon fragen, ob bei Magenta / Telekom überhaupt noch ein kompetenter Mitarbeiter arbeitet der Lust zum Arbeiten hat? Nach 9 Monaten gibt's einfach keine Ausreden mehr.
 

Wenn das nicht bald besser wird werde ich wohl kündigen und zu A1 wechseln.

Bearbeitet von kwinz
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und einen wunderschönen guten Tag wünsche ich!
 

Ich lebe nun seit 3 Jahren mit "dem" Problem oder anderen. Immer wieder wurde ich als Kunde dazu aufgefordert alles zu Protokollieren, da es nicht reicht einen Fehler per Telefon zu melden.

 

1.) War das routing in den letzten Jahren katastrophal. Es wurde jeder Traffic über die Niederlande geschleift und von dort aus weiter verteilt - ich konnte dazumals belegen das mehrere switches/hops dort eine sehr hohe Latenz verursacht hatten. Was sich bei Video/Audio calls so weit zieht das man das Gespräch beenden muss. Gaming, Fehlanzeige. Vielleicht ein Tetris Online Game aber keine FPS Titel.

 

Nachdem mir versprochen wurde das heuer im Mai das routing auf Deutschland umgestellt wird und ich bitte warten soll habe ich das auch gemacht. Normalerweise hätte ich Kündigen sollen. Denn verbessert hat sich nichts. Zusätzlich dazu gekommen ist nun auch harter Packet Verlust. (20-90%)

 

Wieder, musste ich als Kunde Tagelang den Traffic tracken, Protokollieren. Ich als Endkunde kann beweisen das dieses Problem nur bei Magenta auftritt. 


Getestet wurde mit 6 unterschiedlichen Verbindungen - zu einem Server. Ich bin der einzige der 200ms + und 50% Packet Verlust hat. Die anderen User nutzen fast die gleiche Route und werden sogar auf den gleichen switch geroutet wie ich, nur ich bin der einzige der dort die besagten Probleme hat. 3 Anbieter aus Österreich, 3 aus der EU.

 

Man kann dieses Problem Tag und Nacht reproduzieren, auf und ab, wie man will. Nun kann die Magenta der Meinung sein das dies an einen "Drittanbieter" liegt und sie selbst nichts machen kann, was ich auch denke weil warum sollte für ein paar tausende etwas umgestellt werden wenn die restlichen User beim Internet surfen alleine keinen Fehler verzeichnen. 


Dennoch, handelt es sich hierbei um ein Fehlerhaftes Produkt für das Magenta zuständig ist und sein muss. Ich bezahle den dienst von Magenta das ich eine stabile Verbindung von A-B bekomme, sollte auf dem weg dort hin ein Fehler sein ist Magenta dafür zuständig - ob die das nun ernst nehmen oder nicht - ich als Kunde kann weder Videokonferenzen abhalten noch in der Freizeit meinem Hobby dem Gaming nachgehen. 


Da dieses Problem auch nicht bei anderen Providern auftritt, kann man sich hier auch nicht raus reden oder versuchen die Schuld in eine Ecke zu schieben in der niemand ist. 

 

Ich habe nun hunderte log files und Dokumente über die Jahre. Jetzt mach ich auch scharf, entweder wird das Problem schnellst möglichst gelöst, oder ich Kündige (was ich bereits getan habe) und fordere die Gebühren zurück die mir verrechnet wurden.

 

Wir leben im Jahr 2022, wenn ich dann Kommentare von Nutzern lese das es nicht möglich ist zu Kündigen da dies kein "Fehler" ist kommt mir das grausen!

 

Die Corona Pandemie zwingt uns alle, mehr Videokonferenzen zu machen und Audiocalls zu nutzen. In der Freizeit sollten wir bei Stoßzeiten auch zuhause bleiben, mir solls recht sein - aber ohne Gaming wird das zäh.

 

Also aus Zeitgemäßer sicht, gibt es hier keine reale Chance seitens Magenta den Kunden trotzdem an dem Vertrag zu knebeln wenn die Dienste nicht funktionieren wie sie das sollten. Man kann ja viel Unterschreiben, aber was letzten endes zählt ist das Gesetz und wir leben in Österreich.

 

Da ich davon ausgehe das dieses Problem wieder nicht gelöst wird, freue ich mich schon auf die Vertragsbeendigung und einen neuen frischen Anbieter der genug für Service bezahlt damit seine Kunden im Jahr 2022 das Internet so nutzen können wie sie das gerne wollen.

 

98% meiner Bekanntschaften aus Deutschland und Österreich schoben das Problem immer auf die Anwendungen die sie hatten, wer glaubt denn schon das der eigene Internet Provider so schlechte qualität liefert?

 

Wenn ich daran denke wie viel Leid mir erspart geblieben wäre - ohne Magenta... Unvorstellbar. 

 

Es ist nicht möglich sich ein Business in der Gaming Branche aufzubauen, welche mittlerweile die größte Weltweit ist, da es bei Magenta nicht möglich ist die Dienste zu nutzen. Laut Allgemeinen aussagen ist 10% Paket loss bemerkbar und nicht mehr nutzenswert, man stelle sich vor man hat 50-90% Packet Verlust und wird sogar noch bestraft wenn man die Anwendung frühzeitig verlässt.

 

Ich kann auch nicht bei Tournieren mitspielen oder andere Titel auswählen. Das Problem ist immer das gleiche.

 

Woran liegt es also, liebe Magenta - das 6 andere Personen zu einem Server ohne Probleme Kommunizieren können und ich als Magenta Kunde nicht?

 

Ich dachte ja schon, andere werden auch das Problem haben wenn diese auf der gleichen Hardware tanzen, jedoch haben die das Problem nicht. 

 

Es ist und bleibt ein graus, wie man sich versucht hier zu verstecken. 

 

Wir dürfen uns in Österreich aussuchen welchen Gender wir wählen wollen - aber Online Dienste fehlerfrei nutzen zu können - das ist wohl ein Luxus laut Magenta.

 

Update: Ich habe jetzt mal jedes Datencenter per email darüber Informiert mit den Log files und die der Kollegen - irgendeines wird mir bestimmt mit einer Seriösen Antwort weiter helfen können, selbst wenn es das Problem nicht löst. Ist es kein Mysterium mehr.

 

 

 

Bearbeitet von belearas69
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

update, Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst und zusätzlich dazu eine Gutschrift. Warum das Problem ist oder wieso es nicht lösbar wäre habe ich leider nicht erfahren.

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb belearas69:

update, Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst und zusätzlich dazu eine Gutschrift. Warum das Problem ist oder wieso es nicht lösbar wäre habe ich leider nicht erfahren.

 

 

Vielen Dank für deine genaue Beschreibung...
Ich habe genau das selbe Problem...

 

Manchmal trifft man auf einen Server der eben gerade am Absterben ist und laggt.. das kann ja passieren, 
ABER seit Magenta versucht hat seine Routen zu verbessern, habe ich bei jedem 2. oder 3. Spiel einfach 80% Packetloss..
Da liegt es nicht am Spieleserver sondern an den Hops dazwischen...
Irgendwelche Router/Switches in der Route sind einfach komplett im A....

 

Ich verstehe nicht, wie man so etwas nach so einer langen Zeit nicht gelöst bekommt... Vorallem wenn es so viele Leute melden!!

Auch bei Discord kann ich nicht Live gehen wegen zu hohem Packetloss.

Audio geht noch aber Video keine Chance.
Sobald ich meinen VPN aktiviere funktioniert plötzlich alles bestens...

Auch bei Magenta Deutschland wird über Paketloss berichtet...

 

lg Chosen

  • Traurig 1
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.7.2022 um 10:29 schrieb belearas69:

update, Vertrag wurde vorzeitig aufgelöst und zusätzlich dazu eine Gutschrift. Warum das Problem ist oder wieso es nicht lösbar wäre habe ich leider nicht erfahren.

 

 

 

Weil die Antwort "Puma Bug" lautet, und somit nicht lösbar ist.

  • Traurig 1
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Maxx:

 

Weil die Antwort "Puma Bug" lautet, und somit nicht lösbar ist.

Hey Max!


Der Puma Bug ist mir ebenfalls bekannt... verstehe nicht warum man solche Chips einsetzt wenn es schon bekannt zu Problemen kommt....

Jedoch in meinem Fall zum Thema Apex entsteht der Packetloss erst irgendwo in Deutschland, nicht bei mir beim Router.
Sprich Pumabug und zusätzlich noch Probleme mit schlechten Routen... 

 

Es kann doch nicht sein das Magenta nicht endlich mal aktiv wird...

 

Chosen

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb rChosen:

Hey Max!


Der Puma Bug ist mir ebenfalls bekannt... verstehe nicht warum man solche Chips einsetzt wenn es schon bekannt zu Problemen kommt....

Jedoch in meinem Fall zum Thema Apex entsteht der Packetloss erst irgendwo in Deutschland, nicht bei mir beim Router.
Sprich Pumabug und zusätzlich noch Probleme mit schlechten Routen... 

 

Es kann doch nicht sein das Magenta nicht endlich mal aktiv wird...

 

Chosen

 

Servus!

 

Das Problem mit den Chipsätzen ist, dass Intel quasi schon eine Monopolstellung in diesem Segment besitzt, und auch künftig für DOCSIS-Modems (DOCSIS 4.0) fertigen wird. Daher liegt es nahe - sofern es nicht eine neue oder abgeänderte Revision des Chipsatzes gibt - dass der Puma Bug weiterhin Bestand haben wird.

 

Ich habe in deinem vorigen Beitrag gelesen, dass du 80% Packetloss bei einem Knotenpunkt hast. 

Gibt es hierzu einen PingPlotter-Auszug ?

Für mich klingen 80% eher nach ICMP-Request blocks.

 

MfG

 

 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Maxx:

 

Servus!

 

Das Problem mit den Chipsätzen ist, dass Intel quasi schon eine Monopolstellung in diesem Segment besitzt, und auch künftig für DOCSIS-Modems (DOCSIS 4.0) fertigen wird. Daher liegt es nahe - sofern es nicht eine neue oder abgeänderte Revision des Chipsatzes gibt - dass der Puma Bug weiterhin Bestand haben wird.

 

Ich habe in deinem vorigen Beitrag gelesen, dass du 80% Packetloss bei einem Knotenpunkt hast. 

Gibt es hierzu einen PingPlotter-Auszug ?

Für mich klingen 80% eher nach ICMP-Request blocks.

 

MfG

 

 

Hey max!

Danke dir!
Ja gibt es, diese wurden aber leider gelöscht "Datenschutz"....

Ich kann gerne heute Abend nochmals neue erstellen.

 

Der Loss ist nicht durchgehend bei 80% er schwankt stark. Meist liegt es bei so ca 50%

Wie gesagt kann es sein, dass man mal eine Verbindung bekommt welche funktioniert.
Beim nächsten Match hat man schon wieder 50% Loss...

 

Sobald ich meinen VPN Einschalte ist alles paletti :-)
Aber das muss natürlich ohne VPN gehen.

 

lg Chosen

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.