Jump to content

Magenta Community

  • 0

Verbindung zwischen Home Net Box und IP TV


madvoldie
 Share

Question

Hallöchen,

ich versuche seit gestern die Homenet Box E5170 mit IP TV zum Laufen zu bringen. Es kommt ständig am Fernseher die Meldung, dass die Netzwerkverbindung fehlgeschlagen ist. Fernseher ist nicht WLAN-fähig, somit mit LAN verbunden. Leider kommt keine LAN Verbindung zustande, obwohl die Homenet Box ja einen Lan Anschluss haben sollte. Hab den APN bereits auf business geändert. Kann es sein, dass ich irgendwelche Ports zuerst freigeben muss, bevor es funzt? Und wenn ja, welche?

Danke!

Glg,IP TV.jpgNAT.jpg

madvoldie

Edited by madvoldie
Link to comment
Share on other sites

11 answers to this question

Recommended Posts

  • 2

Huhu,

danke für die schnellen Rückmeldungen. ;)

vor 45 Minuten schrieb Christian_E:

Versuch mal dein Notebook oder PC an die LAN Schnittstelle der Box zu hängen.
Wäre interessant zu wissen, ob das geht oder ob es da evtl. ein Problem mit der LAN Schnittstelle gibt.

Grundsätzlich sollte das schon funktionieren.

LG
Christian

LAN geht leider gar nicht. Weder am PC noch sonst auf einem anderen Gerät, könnte also durchaus nicht am IP TV liegen, sondern an der LAN Schnittstelle.

 

vor 39 Minuten schrieb NED:

Banal aber vielleicht hilfreich.

Bei der Box aufpassen, das LAN geht nur wenn du den Strom angeschlossen hast. Im Akku Modus geht es nicht und versuch vielleicht auch mal den anderen Stromanschluss zu verwenden. Die Box hat ja zwei.

Stromkabel ist unten angesteckt, das mit dem Akkumodus hab ich sogar gewusst. :DBeide Öffnungen probiert, leider keinen Erfolg.

Habe inzwischen auch mit einem Techniker telefoniert und er geht auch davon aus, dass die LAN Schnittstelle defekt ist und die Box zur Reparatur eingeschickt werden muss. Außerdem hat er mir erzählt, dass man mind. 20 mbit/sec. durchgehend erreichen muss, damit IP TV  überhaupt funzt. Ich hab den Home Net Unlimited Light und erreiche 15 mbit mit viel Glück und nie abends, aber da Funkverbindung natürlich nie konstant so viel. Da wäre es ratsamer Festnetzinternet zu beziehen lt. Techniker. Ich versuche es dann mit der Android Box, sobald ich das mit dem LAN Anschluss geklärt habe. ;)

Glg,

madvoldie

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1

Banal aber vielleicht hilfreich.

Bei der Box aufpassen, das LAN geht nur wenn du den Strom angeschlossen hast. Im Akku Modus geht es nicht und versuch vielleicht auch mal den anderen Stromanschluss zu verwenden. Die Box hat ja zwei.

Link to comment
Share on other sites

  • 1

Jetzt muss ich mich selbst korrigieren.
Es stimmt wirklich, dass IP TV mehr Bandbreite benötigt, wobei das bei dir aber trotzdem klappen sollte.
Ich hab hier noch weitere Infos gefunden:
http://www.iptv-anbieter.info/iptv-voraussetzungen.html

Da ist offensichtlich ein großer Unterschied zwischen Streamen und IP TV.
Du meinst aber wirklich reines IP TV oder?

Link to comment
Share on other sites

  • 1

Ja, reines IP TV. Ich probiers dann aus, sobald der LAN Anschluss funzt. Währenddessen teste ich es mit UPC, da ist die Geschindigkeit konstant bei über 50 mbit/sec. Sollte es mit dem Home Net Light dann nicht funzen nach LAN Anschluss Reparatur, dann wissen wir was der Fehler ist. :D

Danke!

Glg,

madvoldie

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Keine Sorge - das stimmt so nicht, was dir der Techniker erzählt hat.
Bei Amazon als Beispiel benötigst du nur etwa 3,5 Mbit für HD Inhalte.
Bei Netflix etwa 5 Mbit für HD.

Schau mal hier:
http://www.chip.de/news/Video-Streaming-So-schnell-muss-DSL-fuer-Netflix-und-Co.-sein_107188459.html

Sollte also passen bei dir.

Danke für deine Antwort - dann muss das Teil leider zur Reparatur.

LG
Christian

Link to comment
Share on other sites

  • 0
vor 14 Minuten schrieb Christian_E:

Es stimmt wirklich, dass IP TV mehr Bandbreite benötigt, wobei das bei dir aber trotzdem klappen sollte.

Soweit ich das aus dem Link herauslese ist das auch stark abhängig vom Anbiter des IP-TV. Zwar werden hier deutsche Anbieter verglichen, aber es zeigt doch dass hier größere Unterschiede zu finden sind.

Zitat

Daher wird die Übertragungsrate seitens der IPTV-Anbieter so gewählt, dass bei gleichzeitiger Nutzung von Telefon, TV und Surfen keine Wartezeiten, Unterbrechungen oder Übertragungsverluste bzw. Abbrüche drohen. Dies ist bei der Telekom ab einer Übertragungsgeschwindigkeit von 16.000 KBit/s (besser VDSL mit 25-100 MBit) möglich. Bei Vodafone genügen sogar bereits 6 MBit/s. Zusätzlich erfolgt allgemein eine Priorisierung der TV-Datenpakete seitens der Provider, um Bildstörungen praktisch auszuschließen.

aus: http://www.iptv-anbieter.info/iptv-voraussetzungen.html

 

Hier scheint eine Pauschalierung schwierig.

 

@madvoldie Welchen IP TV Anbieter verwendest du?

Link to comment
Share on other sites

  • 0
vor einer Stunde schrieb NED:

Soweit ich das aus dem Link herauslese ist das auch stark abhängig vom Anbiter des IP-TV. Zwar werden hier deutsche Anbieter verglichen, aber es zeigt doch dass hier größere Unterschiede zu finden sind.

 

Hier scheint eine Pauschalierung schwierig.

 

@madvoldie Welchen IP TV Anbieter verwendest du?

Hello,

danke für deine Rückmeldung. ;)

Das ist der Anbieter / das Gerät:

https://www.am-sat-shop.com/de/HDTV-Receiver/Sonstige-Receiver/maxytec-i100s-set-top-box-mediaplayer-h-2-65-hevc-xtream-stalker-portal-kompatibel.html

Glg,

madvoldie

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share