Jump to content

Magenta Community

Roland B.

Member
  • Posts

    10
  • Joined

  • Last visited

Roland B.'s Achievements

  1. Hallo IT-Freak Gleich vorweg, ich nutz die Fritzbox nur im "Sim Only" Betrieb. Aber noch im ersten Quartal 2018 soll das neue FritzOS 7.00 kommen, was den Router zu einem echten Hybrid Router macht. Das ist dann wohl ein top Feature. Ansonsten bin ich recht zufrieden. Im Upstream ist der Netgear Nighthawk R7100LG zwar noch nen Tacken flotter, aber nicht wirklich nennenswert. Ob der Preis gerechtfertigt ist, muss man wohl selber entscheiden. Man zahlt sicher auch für den Namen, ebenso wie bei Miele, Audi etc Die Benutzeroberfläche ist aber echt gut bei den AVM Routern. Was mir persönlich sehr gut gefällt, ist die detailierte Anzeige über meinen Sender (Cell-ID usw) und die Antennenausrichthilfe. So gesehen hab ich den Kauf nicht bereut. Ob es in einem Jahr auch noch so ist, wird sich zeigen
  2. Hallo Mario! Danke für deine Antwort. Ich hatte schon komplett auf meinen Beitrag vergessen. Ich muss gleich sagen, dass es nicht an T-Mobile gelegen hat. Es war mein Router (Netgear R71000LG). Diese Baureihe hat ziemliche Probleme im "Sim-Only" Betrieb. Die Firewall ist wohl so restrektiv eingestellt, dass jeder Zugriff von Aussen als DoS Attacke ausgelegt wird und aus unerfindlichen Gründen, die auch Netgear noch nicht erklären kann, bricht der Router die Verbindung einfach ab. Und zwar solange, bis die Anfrage von aussen beendet wird. Stutzig bin ich geworden, als ich mittel WhoIs die im Log geführten IP's geprüft habe. Darunter waren meistens bekannte Konzerne aufgeführt. Etwa Microsoft, Google, Amazon, Youtube, aber auch Firmen, von denen ich Software erworben habe. Diese Abfragen sind also keine Angriffe gewesen, sondern Abfragen ob Updates nötig sind oder es wurde einfach Login Daten und Serial-Key meiner Software kontrolliert. Da aber seltsamerweise auch der T-Mobile Router (Huawei B525) diese Abbrüche hatte, war anfangs wirklich verunsichert. Jetzt weiß ich, dass beide Router nicht 100%ig ok sind. Mit der Fritzbox 6890LTE läuft alles prima. LG Roland
  3. Hallo CommunityHatte eben einen mir nicht ganz verständlichen Vorfall.In einem anderen Forum, habe ich über stündliche Verbindungsabbrüche berichtet.https://www.lteforum.at/mobilfunk/regelmaessige-verbindungsabbrueche-gibt-es-abhilfe.8708/Um 16.12 Uhr fand wieder einer statt.Im Router Log war nur die IP von Hetzner Online AG.In der Vergangenheit ist diese Firma schon öfters unangenehm mit aufdringlichen Bots und massivem Webtraffic aufgefallen. Das lässt sich zB im deutschen T-Mobile Forum nachlesen. Kann T-Mobile diese IP's irgendwie blockieren? Durch den Traffic kommt es immer zu Verbindungsabbrüchen. Vielleicht möchten sich ebenfalls Betroffene, von regelmäßigen Abbrüchen hier anhängen? Möglicherweise gibt es ja Zusammenhänge. Weitere Einträge von Hetzner Online: [DoS attack: ACK Scan] attack packets in last 20 sec from ip [88.99.56.xx], Friday, Dec 08,2017 17:02:45 [DoS attack: ACK Scan] attack packets in last 20 sec from ip [136.243.81.xxx], Friday, Dec 08,2017 16:12:02 [DoS attack: FIN Scan] attack packets in last 20 sec from ip [213.180.204.xx], Friday, Dec 08,2017 18:05:30
  4. Bei mir ebenfalls. Sichtkontakt zum Sender und zusätzlich eine Richtantenne + einen neuen 300 Euro teuren Router. Trotzdem alle paar Minuten Verbindungsabbrüche und lausiger Downloadspeed. Verbindungswerte sind mehr als Top, nur die Downloadleistung ist fürchterlich. Upload 30Mbit und teilweise ein wenig darüber. Downloadspeed in der Hauptzeit weit unter 10 Mbit (Mein Vertrag 150/30). Und das in einem Gebiet, wo max 25 Nutzer im T-Mobile Netz sind. (Hab diese Info von einem Insider) Nebenbei angemerkt, sind die 150Mbit technisch nicht möglich an meinem Standort. Unter besten Umständen 110Mbit. Das hat man mir natürlich nicht gesagt, als ich vom 50/10er Vertrag umgestiegen bin. Vor zwei Wochen ist dann auch noch die Simkarte gestorben. Meine telefonische Anforderung der neuen Karte wurde dann verschlampt und ich durfte nach einer Woche ohne I-Net, dass ich aber dennoch bezahlen muss, bei einem T-Mobilepartner nochmals eine für 10 Euro besorgen + 10 Euro Bearbeitungsgebühr... Also 20 Euro... Gehts noch??? Ich gebe T-Mobile bis mitte 2018 Zeit, was auf die Beine zu stellen. Ansonsten bin ich nach ca 20 Jahren als Kunde (mit drei Verträgen) weg. Es gibt aber auch etwas positives zu sagen. Die Servicemitarbeiter im Chat und auf FB sind bemüht, zu helfen. Auch wenn ihre Möglichkeiten beschränkt sind.
  5. Wenn T-Mobile diese Funktion "von Haus aus deaktiviert", heisst, dass die T-Mobile Firmware diese Funktion nicht eingebaut hat, oder dass Ihr diese manuell freigeben könnt? Für Online-Games ist es ab und an notwendig, uPnP zu aktivieren, da nicht immer alle benötigten Ports angegeben werden, oder es viele verschiedene sind, die dann manuell freigegeben werden müssen. Was dann auch wieder zu Problemen führen kann. (falsche Ports geöffnet etc)