Zum Inhalt springen

Magenta Community

  • Ankündigungen

    • Smartphone-Lieferzeiten   
      03/31/22

      Derzeit kommt es bei aktuellen Smartphones zu längeren Lieferzeiten. Wir haben keinen Einfluss auf die Lieferzeit und können keine genauen Angaben darüber machen, wann davon betroffene Modelle wieder lieferbar sind. Wir bitten um Verständnis und etwas Geduld.

      Weiterlesen...

Hallo,

nachdem ich seit einiger Zeit Probleme mit dem Internet habe und mittlerweile fast tägliches telefonieren mit dem Service nichts bringt wollte ich fragen ob es noch eine Möglichkeit gibt jemand von Magenta zu kontaktieren?

 

Bisher hat der Service die Internet Box upgedatet und alle Einstellungen resetet / kontrolliert, ...

 

Das Ergebnis:

image.png.6945475962db7cad16cc2a1099e70831.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

Hast du die Magenta Technik schon kontaktiert? 0676 200 7777

Mo. bis  So. 08:00 - 22:00 Uhr

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Rexalius2000:

Hast du die Magenta Technik schon kontaktiert? 0676 200 7777

Mo. bis  So. 08:00 - 22:00 Uhr

 

Ich telefoniere aktuell fast täglich mit unterschiedlichen Leuten vom Service...

Leider ohne ein brauchbares Ergebnis.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du evtl. noch anführen, welche Probleme du genau hast?
Und auch welchen Vertrag du hast? und welche Anbindung?
LG
Christian

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Christian_E:

Kannst du evtl. noch anführen, welche Probleme du genau hast?
Und auch welchen Vertrag du hast? und welche Anbindung?
LG
Christian

 

Problem: Mein Internet bricht ständig ab bzw. Programme verlieren die Verbindung weil ich zwischen 5 bis 25% Paketverlust habe.

 

Mein Vertrag: Internet Fiber 30 + Digital Telefon.

Das Telefon wurde aber nie eingerichtet / wird nicht verwendet.

 

Die Anbindung des PCs ist über ein Ethernetkabel direkt an die Fiber Box.

Das Ethernetkabel wurde schon getauscht.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt irgendwie nach einem Problem mit dem Pegel.
Komischerweise gab es solche Anfragen in den letzten Wochen häufiger.
Hat der Support mal bei dir reingemessen? Die Leitung quasi kontrolliert?

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Internet instabil – welche Kontaktmöglichkeiten zu Magenta gibt es abseits der Hotline?

 

Ich häng mich hier mal an weil ich die Anfrage von @Dosenöffner sehr gut verstehen kann. Sollte einer der Moderatoren der Meinung sein mein Thema sollte extra geführt werden dann bitte ich den Beitrag zu verschieben.

 

Also - auch ich habe seit etwas mehr als einer Woche ständig wechselnde Geschwindigkeiten beim Download. Von 0,1 Mbit/s bis 99 Mbit/s ist so ziemlich alles dabei. Die Upload-Geschwindigkeit steht dabei jedoch stets felsenfest auf 10 Mbit/s.

Da bei zu geringer Geschwindigkeit natürlich ständig die VPN-Verbindung ins Büro abbricht habe ich mehrfach mit der Hotline von Magenta telefoniert. Das Spiel war immer dasselbe: Alle Stecker kontrolliert, LED kontrolliert, Modem vom Strom nehmen und neu anstecken. Als ich beim x-ten Anruf der Dame gesagt habe, dass dies bereits mehrmals gemacht wurde und nichts gebracht habe meinte sie: „Wenn überall sonst das Internet funktioniert dann kann der Fehler wohl nur bei Ihnen liegen.“ Ich habe die Dame darauf gebeten, sie möge mich mit Ihren Vorgesetzten verbinden. Die Dame meinte dazu, das sei leider nicht möglich aber sie werde einen Rückruf für mich veranlassen. Danach wurde das Telefonat unterbrochen und ich stand da…

Bei einem weiteren Anruf bei der Hotline wurde dann ein Termin 3 Tage später mit einem Techniker vereinbart. Der Techniker kam pünktlich, stellte fest dass alles wunderbar funktioniert und verabschiedete sich wieder. Etwa 2 Stunden später fiel das Internet wieder aus – das Spiel begann von vorne.

Wiederum Anruf bei der Hotline – wieder Stecker kontrolliert – Modem neu starten, etc… Diesmal meinte ein freundlicher junger Mann er werde einen Techniker vorbeischicken – nächster Termin in exakt 18 Tagen!

 

Als ich ihm dann zu erklären versuchte, dass ich damit ganz und gar nicht einverstanden bin wurde die Verbindung wieder plötzlich getrennt.

Meine Frage nun: Wo gibt es bei Magenta eine Stelle, an die man solche Vorfälle melden kann. Ich finde es von einer Mitarbeiterin im Callcenter doch etwas gewagt, wenn sie definitiv sagt das Problem liegt beim Kunden. Genauso gut  hätte sie auch sagen können der Kunde ist zu blöd um Internet zu empfangen…>:(  Oder darf die Hotline eigentlich eh alles sagen weil es ja keine Stelle gibt bei der man sich beschweren kann?

 

Zudem stellt sich die Frage: Was kann ich tun damit ich die Leistung, für die ich bezahle, auch geliefert bekomme. Anders gesagt: Jeder von uns würde auf die Barrikade steigen wenn das Wasserwerk 100 qm Wasser verrechnet, aber nur 1 qm Wasser liefert…

Danke für Eure Tipps!

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @wisi,

 

Bist du über WLAN oder LAN verbunden ? Sollte es über WLAN sein,könnte ein Kanalwechsel die Situation verbessern. Wenn noch nicht versucht, probiere auch mal das 5 GHz Netzwerk.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Rexalius2000, ja, ist mir schon klar - ich bin natürlich direkt mit LAN verbunden.

Das paradoxe ist ja, ich arbeite eigentlich in der IT-Branche und weiß mit Netzwerken umzugehen - aber leider weiß ich nicht wie man mit einer Hotline umgeht...
;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb wisi:

@Rexalius2000, ja, ist mir schon klar - ich bin natürlich direkt mit LAN verbunden.

Das paradoxe ist ja, ich arbeite eigentlich in der IT-Branche und weiß mit Netzwerken umzugehen - aber leider weiß ich nicht wie man mit einer Hotline umgeht...
;)

Also eines ist klar - in deinem Fall reden wir ja nicht von einem mobilen Medium, sondern von einem Kabel.
Da sind solche Schwankungen definitiv nicht OK!
Wurde schon mal ein Modemtausch vorgeschlagen?

Wenn du über Kabel hängst - verändern sich die PING Zeiten auch, wenn die Speed einbricht?

Bearbeitet von Christian_E
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Christian_E,

Danke für deine Rückmeldung. Ja, es geht hier definitiv um ein Kabel (FIT = Fersehen, Internet und Telefon über Koaxkabel). Da sollten solche Schwankungen eigentlich nicht vorkommen. Ein Modemtausch hab ich bei einem meiner zahlreichen Anrufe schon mal angeregt - aber angeblich geht das nicht so einfach (lt. Hotline zumindest) - das müsste sich zuerst ein Techniker ansehen.

Betreffend PING-Zeiten: Die sind eigentlich relativ konstant zwischen 20 und 28 ms. Da ja auch der Upload immer relativ konstant ist neige ich auch dazu, das Modem zu verdächtigen. Aber laut einer Mitarbeiterin der Hotline liegt der Fehler ja beim Kunden!

 

WAS also tun?

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn der Ping unverändert bleibt aber der Download so massiv einbricht, dann denke ich auch, dass es beim Modem liegen könnte. Wäre bei deiner Verkabelung ein Problem, wäre auch der Upload betroffen. 

Aber jetzt wird es für uns in der community eng, denn aus der Ferne kann man nur noch raten. 

LAN Port wäre denkbar aber auch den schließe ich eher aus, denn auch da müsste der Upload betroffen sein. Und die Einbrüche hast du ja auch im WLAN oder? 

 

Es nützt nichts, da muss die Technik noch einmal her. Ich tippe auf das Modem, den wenn auch die Leitung schon durchgemessen wurde, bleibt nicht mehr viel übrig. 

 

LG Christian 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzung: Die Speedtests hast du auch außerhalb des VPN gemacht oder? Nicht daß bei deiner Firma der Knoten dicht ist oder der VPN Client einen Defekt hat? 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Christian_E:

Ergänzung: Die Speedtests hast du auch außerhalb des VPN gemacht oder? Nicht daß bei deiner Firma der Knoten dicht ist oder der VPN Client einen Defekt hat? 

Hallo Christian_E, ja selbstverständlich. Ich hab an dem Modem zwei unterschiedliche Rechner per LAN angeschlossen. Einmal den Firmenrechner mit dem ich per VPN mit dem Büro verbunden bin. Daneben der private Rechner mit Dualboot für Win10 und Linux. Mittels KVM-Switch schalte ich die Bildschirme um.

Die verschiedenen Tests habe ich sowohl vom Privat-PC (mit Win10 und Linux Mint) als auch vom lokalen Firmenrechner (also ohne VPN) gemacht. Die Geschwindigkeitseinbrüche gibt es übrings auch per WLAN am Notebook - daher schließe ich auch den LAN-Port bzw. den "Switch-Bereich" vom Modem aus. Ich gebe aber zu dass ich nicht versucht habe, diese Theorie einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin bei der Hotline zu erklären....

 

Und genau DAS ist das eigentliche Problem bei Magenta: Es gibt nur die Hotline, die nach den Kabeln fragt und das Modem neu startet. Dachach kann der Agent im Callcenter eigentlich nix mehr machen als dich irgendwie vertrösten oder aber - so wie bei mir - aus der Leitung werfen. Ich meine, irgendwie sind die Damen und Herren dort ja auch arm drann - sie tun ja nur das was von oben angeordnet ist. Und ich denke es sollte doch zumindest irgendeine Stelle geben wo man sowohl positive also auch negative Ereignisse mit der Hotline anbringen kann.

 

Aber es dauert ja nur mehr 16 Tage - dann kommt der Techniker zu mir...   :nerd:

PS: Aktuell lt. www.netztest.at  hab ich 85 Down und 10 Up, Ping 27 ms - also alles in Ordnung! Mal sehen wie es weiter geht

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info. 

Ich bin echt gespannt was da raus kommt. Bitte das Modem unbedingt ansprechen. 

LG Christian 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @all:

 

Hab ja versprochen euch auf dem Laufenden zu halten – hier also das Update:
Nach dem letzten Post von mir ist in der darauffolgenden Woche eigentlich alles „fast“ problemlos gelaufen. Zwei relativ kurze Internetausfälle will ich hier Magenta nicht anlasten, zumal die Ausfälle wirklich nur wenige Minuten angedauert haben und noch bevor ich die Hotline anrufen konnte lief das Internet wieder in gewohnter Weise. Meine Messungen via RTR-Netztest ergaben während der ganzen Woche Werte von mehr als 50 Mbit/s down und die gewohnten 10 Mbit/s up – also ausreichend um zu arbeiten. Und das alles obwohl von der Hotline behauptet wurde, das „Problem liegt beim Kunden“ (naja, vielleicht habe ich mich als Kunde ja verändert – wer weiß?)

Vergangenen Montag kam dann der (mir bereits bekannte) Techniker – übrigens nicht von Magenta sondern von eine beauftragten Sub-Firma. Obwohl er das Ergebnis schon im Vorhinein wusste führte er nochmals eine Messung vom Eingangssignal durch – natürlich alles in bester Ordnung. Also ruck-zuck das Modem getauscht. Und das ging so schnell, dass ich nicht mal Zeit hatte das alte Modem auf Werkseinstellung zurück zu setzen. Während das neue Modem startete tippte der Techniker schon den WLan-Code in sein Mobiltelefon und kurz darauf meinte er: Alles in Ordnung.

Ich fragte natürlich nach, warum er den WLan-Code in sein Telefon getippt habe. Antwort: Ich muss doch testen ob das WLan funktioniert! Sprach’s und verschwand durch die Haustür…

Ich habe danach erst mal das WLan-Kennwort geändert – allerdings kann ja von Magenta das Modem auf Werkszustand zurückgesetzt werden und dann gilt wieder das ursprüngliche Kennwort. What else – ich hoffe mal der Techniker kommt nicht allzu oft in unsere Straße….

 

Fazit: Das neue Modem funktioniert, die Internetverbindung via LAN ist soweit unverändert und ebenso wie auch mit dem alten Modem inzwischen wieder halbwegs stabil bei ca. 50 bis 80 Mbit/s down. Das WLan-Signal wurde durch das neue Modem ein klein wenig verbessert – insbesondere die Reichweite des Signals.

Die Einstellungsmöglichkeiten beim neuen Modem sind ebenfalls besser, allerdings fehlt die Möglichkeit den DNS zu verändern – dazu aber mehr in einem neuen Thread.

 

Was bleibt ist die Erkenntnis, dass ich trotz intensiver Suche bei Magenta keine Möglichkeit gefunden habe eine Beschwerde oder auch nur konstruktive Kritik einzubringen. Es gibt lediglich die Hotline wo eine Telefonistin, die zwar den Unterschied zwischen Mbyte und Mbit nicht kennt (ganz klar - ist ja auch nicht ihr Job!) aber dennoch von sich behauptet IT-Techniker zu sein, den Kunden zum Ein- und Ausschalten des Modems überredet. Funktioniert das nicht dann liegt das Problem beim Kunden und ein Techniker muss ausfahren….

 

Auweh... das ist ja jetzt fast ein Roman geworden.... Danke an alle die es geschafft haben, bis hierher durchzuhalten ;)

 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine umfangreiche RM.

Ich glaube, dein Feedback ist hier mal gut aufgehoben, zumal ja auch die Mitarbeiter von Magenta, oft im Stillen, mitlesen.
Schön, dass es jetzt funktioniert - das mit dem WLAN hätte der Techniker besser über deine Geräte testen sollen, da geb ich dir recht, das war nicht ganz sauber.
Aber die haben hoffentlich alle einen NDA unterschrieben.

Wenn wir noch helfen können, lass es uns wissen.

LG
Christian


 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Christian_E,

 

Danke für das nette Feedback.

Ich bin hier noch ein wenig am rumstöbern wegen dem DNS-Server bei der Connect-Box – bin aber noch nicht richtig schlau geworden. Ist aber in diesem Thread doch etwas off-topic...

 

LG wisi

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema passt gut in die Rubrik: "Router und Modem".

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja - ein kurzes Update meinerseits:

Nach unzähligen Telefonaten, Modemtausch ect. habe ich aufgegeben.

 

Leider ist es nicht möglich mit Magenta in Kontakt zu treten ohne den Telefon Service zu erreichen.

Bei diesem habe ich es nicht geschafft einen Techniker Besuch zu erwirken.

Da mittlerweile auch die Rechnungen nicht mehr wie gewünscht zugesendet werden reicht es mir.

 

Da ich mir die regelmässigen Interneteinbrüche offensichtlich einbilde werde ich die letzten Tage meiner Mindestvertragsdauer noch absitzen.

Zum Glück ist es bei mir nicht mehr lange..

 

Schlimmer als Magenta, vor allem was den Service angeht, kann es nicht werden. :D

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dosenöffner,

also aufgeben würde ich höchstens einen Brief... ;)

Wenn sonst gar nichts mehr geht und auch die Rechnung nicht mehr passt, dann würde ich die Hilfe der RTR in Anspruch nehmen. Schau dich doch mal um unter www.rtr.at

 

LG wisi

Bearbeitet von wisi
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.