Zum Inhalt springen

Magenta Community

Hallo,

ich hatte ein absolut einfaches Anliegen am 14.5.19... Ich wollte telefonisch bescheid geben dass ich in zwei Wochen von Ortschaft A nach Ortschaft B umziehe und mein Hybrid-Internet gerne mitnehmen möchte. Nach ca. 80 Minuten Wartezeit in der Dauerschleife und viermaligem hin und her verbinden zwischen UPC und T-Mobile Mitarbeitern wurde meine Anfrage sehr unfreundlich "an eine andere Abteilung weitergereicht" OHNE den genauen Zeitpunkt meines Umzugs zu hinterfragen! Ich wurde am Telefon einfach abgewürgt und die Mitarbeiterin hat einfach aufgelegt als ich mich vergewissern wollte ob die Daten meines Umzugs korrekt aufgenommen wurden!

Am 15.5. am Morgen wollte ich mich wieder per Teleworking in meiner Firma einwählen um meinem Beruf als Softwareentwickler nachzugehen... Doch siehe da: KEIN INTERNET MEHR! Weder LTE noch DSL. Stink sauer wurde ich nach geschätzten 45 Minuten zu einem Mitarbeiter der Ex-T-Mobile Abteilung durchgestellt, welcher mir erklärte dass mein Vertrag gekündigt worden sei und er könne sich beim besten Willen nicht erklären wie das zustande gekommen sei. Wohlgemerkt OHNE meine schriftliche Einwilligung! Somit dachte ich mir: Alles klar, dann ist mein T-Mobile Hybridvertrag eben gekündigt und ich melde mir nach meinem Umzug einen neuen Vertrag an.

Soweit so gut. Dieser Mitarbeiter sagte mir dass ich in ein paar Tagen schriftlich über diese Kündigung informiert werde und ich müsse nichts mehr weiter tun.

Am Nachmittag des 15.5. bekam ich dann eine SMS dass am 31.5. ein Servicetechniker zu meinem neuen Standort kommen würde und mir mein Hybrid-Internet installieren würde und bis dahin surfe ich mit 20 MBit. Bitte was?!

Also rief ich gegen Abend nochmal an was dieses Kasperltheater jetzt soll... Nach abermals ca. 30 minütiger Wartezeit wurde mir dann nach wiederum zweimal hin und her verbinden zwischen UPC und T-Mobile erklärt, dass mein Vertrag zwischenzeitlich wieder angemeldet wurde! Allerdings mit der Einschränkung dass mein DSL-Anschluss bis zum 31.5. nicht mehr angemeldet werden könne!

Was zum Henker soll das? Das kann doch nur ein schlechter Witz sein?

Wie bitte kann so etwas passieren??? Ich habe nun zwei Wochen KEINEN DSL-Anschluss, zahle aber für eine Hybrid Lösung. Ich habe mich als ITler nicht zum Spaß für eine Hybrid-Lösung entschieden, da ich fürs Teleworking eine stabile Verbindung benötige!
Jetzt darf ich auf meine Kosten zwei Wochen jeden Morgen nach Salzburg pendeln weil Teleworking keine Option mit einer reinen LTE-Verbindung ist.

Vielen Dank auch T-Mobile/Magenta! Ich bin höchst verärgert dass so ein kleines Anliegen anscheinend solche Schwierigkeiten bereitet und werde diesen Vorfall auch weitererzählen, denn so etwas darf meiner Meinung in der heutigen Zeit einfach nicht passieren! Das ist höchst unprofessionell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A1-Techniker hat mir nun meinen DSL-Anschluss konfiguriert, ABER... Nun funktioniert alles noch schlechter als vorher!!!

  1. Ich erreiche per LTE+DSL nun MAXIMAL 20 MBit/s unter Tags! In den Stoßzeiten sogar max. nur 12 MBit/s!
  2. Alle 30 - 60 Minuten sinkt mein Max-Download Speed auf 7 MBit!
  3. Seitens A1-Messung sind an meinem Standpunkt über DSL alleine 16 MBit möglich! Ergo 20 - 16 = 4 MBit LTE???
  4. Ich bin in die selbe Straße umgezogen wo ein Kumpel von mir wohnt. Dieser hängt also am selben Verteiler wie ich und nutzt auch die gleichen Leitungen von A1 wie ich. Dieser erreicht 30 MBit/s und hat einen durchschnittlichen Ping von 9ms! Wie man meinem anderen Post  entnehmen kann, waren mir die Ping-Zeiten an meinem vorherigen Standpunkt schon sehr suspekt. Daran hat sich nun auch nichts geändert, denn ich habe nun einen Ping von ~23.5ms. Hierfür gibt es nun keine Ausreden... Gleicher Verteiler, gleiches Modem wie A1 und Bonding sollte hier wurst sein, da bei meinen Messungen NICHTS im Hintergrund (Netflix und Co) gelaufen ist!
  5. Betrachtet man meine Ping-Aufzeichnung im Anhang, so kann man erkennen dass die meiste Zeit zwischen Router und T-Mobile (Rennweg 97-99) verstrichen ist. An der Leitung wirds IMHO also nicht liegen, sondern eher an irgendwelchen internen Netzwerkproblemen am Backbone in Wien.

Ergo kann ich so unmöglich von daheim aus arbeiten, da für mich primär eine stabile Internetleitung für Teleworking (Remotedesktop) wichtig ist. Wenn hier die Werte so schwanken, empfange ich Standbilder bei mir... Untragbar.

Demnach werde ich meinen Vertrag kündigen und zu A1 wechseln. Ich hoffe dass mir nach dieser langen Tortur mit Magenta/T-Mobile nun keine Steine in den Weg gelegt werden bei meiner Kündigung, da ich sonst rechtliche Schritte in Erwägung ziehen muss.

 

pingplotter_trace.png

Bearbeitet von VitaminC++
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

Hallo @VitaminC++,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ich bedaure sehr, dass du mit diesen Unannehmlichkeiten zu kämpfen hast. Bei unserem Hybridprodukt kann die Installationsadresse nachträglich nicht verändert werden.  Daher muss bei einem Umzug der bisherige Hybrid-Vertrag gekündigt und ein neuer aktiviert werden. Diese Änderung wird aber natürlich kostenlos durchgeführt. Ich bin verwundert, dass du in diesem Zusammenhang anderslautende Informationen erhalten hast, die technisch aber bedauerlicherweise nicht umsetzbar sind. 

Wenn du einen Umzug durchführst, dann muss ein Techniker bei deiner neuen Wohnung die Leitung für die Nutzung mit unserem Hybridprodukt freischalten. Da wir aktuell sehr viele Anfragen haben, muss ich davon ausgehen, dass es deshalb zu längeren Wartezeiten bei den Technik-Terminen kommt. Wir sind aber natürlich bemüht alle Anliegen so rasch wie möglich zu klären. 

LG Andrea 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde erst nach etlichen Weiterverbindungen und Warteschleifen von einer freundlichen Dame aus Deutschland erklärt was Sache ist! Niemand vom First-Level Support war fähig mir die Situation genau zu erklären. Entweder wurde einfach aufgelegt bzw. Ping-Pong zwischen UPC und T-Mobile gespielt. Sowas ist ein Witz, sorry...

 

Nächste Unannehmlichkeit: DSL-Installationstermin war für 7.6.19 von 07:00 - 09:00 angesetzt und bestätigt. Ich nahm mir extra dafür einen Tag Urlaub und wartete hoffnungsvoll auf einen Techniker welcher mir meinen DSL-Anschluss installiert, doch siehe da... NIEMAND ist erschienen! Ich erhielt nicht mal einen Anruf! Ich musste mich selbst aktiv wieder melden (wartete wieder 02:10h!!!) in der Warteschleife bis mir wiederum ein netter Herr aus Deutschland sein Bedauern ausgedrückt hat, dass der Techniker von A1 anscheinend nicht erschienen ist. Dieser wiederum versprach mir dass man mich für einen erneuten Termin zurückrufen werde... Bis dato erhielt ich keinen Rückruf und bin demnächst soweit den Konsumentenschutz einzuschalten, denn so geht es einfach nicht Leute! So kann man mit zahlenden Kunden einfach nicht umgehen.

Mir kostete dieses Prozedere nun schon einiges an Zeit und Nerven und ich verlange endlich eine Lösung!

Mit der temporären LTE-Only Lösung kann ich als ITler nicht von daheim aus arbeiten, da es andauernd zu Netzüberlastungen kommt!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @VitaminC++,

 

ich kann verstehen, dass du verärgert bist. Kannst du uns bitte über Facebook oder Twitter schreiben und den Link dieses Threads hier reinkopieren, damit wir deinen Fall intern weitergeben können? Denn es ist wirklich ärgerlich, dass es zu keinem Abschluss deines Fall kam, obwohl der Techniker-Termin fixiert und dir auch bestätigt wurde. Diesem Sachverhalt müssen wir intern nachgehen.

 

LG Andrea

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andrea,

 

kurz nach deinem Posting hat mich ein A1 Techniker kontaktiert welcher mir mitgeteilt hat, dass angeblich Magenta meine Telefonnummer nicht hatte bzw. rausrücken wollte... *hick-hack* Wie dem auch sei, habe ich nun eine Bestätigungs-SMS von A1 erhalten, dass ein Techniker mir diese Woche meinen DSL-Anschluss herstellt. Eventuell findet dieses Disaster nun ein Ende... *fingers crossed*

Update folgt...

 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @VitaminC++,

oh, danke für die Info. Meine Daumen sind gedrückt. Bitte halt mich auf dem Laufenden, damit ich weiß, ob ich deinen Fall für mich schließen kann.

LG Andrea

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A1-Techniker hat mir nun meinen DSL-Anschluss konfiguriert, ABER... Nun funktioniert alles noch schlechter als vorher!!!

  1. Ich erreiche per LTE+DSL nun MAXIMAL 20 MBit/s unter Tags! In den Stoßzeiten sogar max. nur 12 MBit/s!
  2. Alle 30 - 60 Minuten sinkt mein Max-Download Speed auf 7 MBit!
  3. Seitens A1-Messung sind an meinem Standpunkt über DSL alleine 16 MBit möglich! Ergo 20 - 16 = 4 MBit LTE???
  4. Ich bin in die selbe Straße umgezogen wo ein Kumpel von mir wohnt. Dieser hängt also am selben Verteiler wie ich und nutzt auch die gleichen Leitungen von A1 wie ich. Dieser erreicht 30 MBit/s und hat einen durchschnittlichen Ping von 9ms! Wie man meinem anderen Post  entnehmen kann, waren mir die Ping-Zeiten an meinem vorherigen Standpunkt schon sehr suspekt. Daran hat sich nun auch nichts geändert, denn ich habe nun einen Ping von ~23.5ms. Hierfür gibt es nun keine Ausreden... Gleicher Verteiler, gleiches Modem wie A1 und Bonding sollte hier wurst sein, da bei meinen Messungen NICHTS im Hintergrund (Netflix und Co) gelaufen ist!
  5. Betrachtet man meine Ping-Aufzeichnung im Anhang, so kann man erkennen dass die meiste Zeit zwischen Router und T-Mobile (Rennweg 97-99) verstrichen ist. An der Leitung wirds IMHO also nicht liegen, sondern eher an irgendwelchen internen Netzwerkproblemen am Backbone in Wien.

Ergo kann ich so unmöglich von daheim aus arbeiten, da für mich primär eine stabile Internetleitung für Teleworking (Remotedesktop) wichtig ist. Wenn hier die Werte so schwanken, empfange ich Standbilder bei mir... Untragbar.

Demnach werde ich meinen Vertrag kündigen und zu A1 wechseln. Ich hoffe dass mir nach dieser langen Tortur mit Magenta/T-Mobile nun keine Steine in den Weg gelegt werden bei meiner Kündigung, da ich sonst rechtliche Schritte in Erwägung ziehen muss.

 

pingplotter_trace.png

Bearbeitet von VitaminC++
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.