Jump to content

Magenta Community

Search the Community

Showing results for tags 'auslastung'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV Apps
    • Vertrag & Rechnung
  • Business Lösungen
    • Business Telefonie
    • Sarah_Business Internet & Sicherheitslösungen
    • Business Domain & Webhosting
    • Business Cloud Lösungen
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Blogs

  • Technical Topics
  • Aus dem Service
  • Produkte & Services
  • Tipps zur Wertkarte
  • Business Lösungen
  • Magenta Community
  • Mito's Blog
  • JDs VIP Lounge's Expertentipp - Community und Moderator sein
  • Club Archiv's Expertentipp
  • Club Archiv's Quick Start Guide
  • JBL Vantiva's Test-Austausch
  • B & O Sagemcom's Test-Austausch
  • THX Homatics's Test-Austausch

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Firstname


Birthdate

Between and

Tariff

Found 4 results

  1. Ich fühle mich als Kunde von Magenta, der in Wien (18.Bezirk), ob des schlechten Ausbaus von Standleitungen gezwungen ist mobiles Internet als Standardanschluss im Wohnraum zu nützen, schon an der Nase herumgeführt (mir würden auch andere Beschreibungen einfallen...), wenn mir erklärt wird, dass meine schlechte Internetgeschwindigkeit während dem Tag (06:00 bis 23:00), mit durchschnittlich 1/3 der Geschwindigkeit für die ich bezahle, damit zusammenhängt, dass zu viele Kunden denselben Sendeturm benutzen. Das geht seit Jahren so! Hier will man (und da nehm ich die anderen Anbieter gar nicht aus), einfach nicht die nötigen Entscheidungen treffen, die wären: - in einem Gebiet nicht mehr Lizenzen/Bandbreite vergeben als Ressourcen vorhanden sind um diese bedienen zu können. und/oder - Ressourcen ausbauen um den ständig steigenden Bedarf abzudecken. Zahlen um sich diese Verhältnisse ausrechnen zu können, haben die Anbieter bestimmt genug. Aber wir wissen eh wieso das nicht passiert, weil dann die Gewinnmarge sinkt. Viel mehr Leute müssten sich über diese Praktiken aufregen. Wie seht ihr das?
  2. Hallo in die Community, Das alle hier sehen - auch wir in der Community, die viel schon von Problemen gelesen haben und helfen wollen, sind von Engpässen betroffen. Die Ausgangsbeschränkungen haben bei mir gestern Abend voll zugeschlagen. Im Grund läuft mein LTE Router auch am Abend recht rund - tagsüber bekomme ich 40 bis 60 MBit, am Abend immer noch 10 bis 30 MBit aber gestern ist gar nichts mehr gegangen. Downloadraten bei 2 bis 4 Mbit und dann war auch das Streamen zum Vergessen. Selbst der Upload ist ziemlich in die Knie gegangen, was mich gewundert hat. Empfangswerte alle toll aber was soll man machen, wenn der Gleichzeitigkeitsfaktor zuschlägt und der Masten dicht ist. Also abgeschaltet und ein Buch gelesen. Damit werden wir wohl alle in den nächsten Wochen leben müssen... Zuviele zur gleichen Zeit im Netz. LG Christian
  3. Hallo, ich bin im Besitz eines HomeNet Business Data 150 Download/ 30 Upload Vertrags. Die Leistung ist in der Nacht bis ca. 10 Uhr Morgens perfekt. Da erziele ich werte mit 145Mbit Download und 30 Mbit Upload. Die verwendete Hardware sind ein Huawei B618 Router mit Externer Antenne. Die Antennenwerte habe ich bei diesem Post angehangen. Laut Techniker sind die Antennenwerte sehr gut, sodass der Geschwindigkeitseinsturz auf 20-30Mbit, nur noch an einer Zellenüberlastung liegen kann. Ein anderer Sendemast ist leider zu weit entfernt von meinem Standort, zu dem jetzigen habe ich freie Sicht. Da ich mit den 20-30 Mbit bei einem Vertrag mit 150Mbit nicht zufrieden bin, wünsche ich seitens T-Mobile nun eine Lösung. An unserer Hardware liegt es nachweislich nun nicht, somit ist T-Mobile am Zug! Ich bin auf eine vernünftige Antwort gespannt!
  4. Hallo! Ich erreiche bei vollem LTE Empfang in Krems (Margarethenstraße) Abends (immer dann wenn ich es brauche) nur 10mbit/s im Download. Mein Tarif würde 50mbit/s (unlimited turbo) max. download bieten. Am Empfang liegt es sicher mal nicht. Ich wollte gerne wissen, ob es in Krems bereits Pläne zur Aufrüstung des LTE Netzes wegen der hohen Auslastung in meinem Gebiet gibt und ob es sich lohnt innerhalb der 4 Wochen Frist zu einem anderen Anbieter zu wechseln, oder ob der Anbieter sowieso keinen Unterschied machen würde. Für meine Geräte würde ich mindestens 30mbit/s brauchen, nur leider werden diese trotz guten LTE Empfang nie erreicht. Bei 3G habe ich auch schon einmal 20mbit erreicht, aber dafür ist der Ping dafür dann mehr als doppelt so hoch. Ein Kabelanschluss ist Bautechnisch laut A1 nicht möglich (Blindverrohrung angeblich nur für SAT erlaubt) Kabel sollte aber irgendwie doch vorhanden sein.