Jump to content

Magenta Community

Atrox

Member
  • Posts

    21
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Atrox's Achievements

  1. Also bei mir leider überhaupt nicht. Hier mein Test von vor 10 Minuten in Süddeutschland: SIM1: Magenta(AT) SIM im Telekom.de(DE) Netz: Fallback auf GSM SIM2: GoogleFi(US) SIM im Telekom.de(DE) Netz: Problemlos telefonieren über LTE. Telefon: Pixel 6a.
  2. Der Shopmitarbeiter hat nach ca 10 Minuten die Lösung gefunden: "Speed Boost 5G" funktioniert einfach nicht im Ausland -- steht auch im Kleingedruckten, man muss aber aus der App heraus das PDF öffnen. Ich habe als SIM ONLY Kunde keine Möglichkeit im Ausland 5G zu bekommen -- außer mit dem allerteuersten SIM ONLY Tarif, der ca das dreifache des Aktuellen kostet. jep schade jedenfalls -- werde das Zusatzpaket wohl wieder abmelden -- vielleicht gibt es ja irgendwann ein internationales oder EU 5G upgrade Paket.
  3. Gerade getestet: mit einer deutschen SIM-Karte funkioniert 5G problemlos (Daten als auch VoLTE).
  4. erst kurz vor Weihnachten, davor hat --auch im Inland-- weder 5G noch VoLTE funktioniert. ja (Pixel 6a), in Österreich habe ich 5G, nur nicht im Ausland. ja da habe ich im moment nicht so große Auswahl an weiteren 5G Geräten. In meiner Erfahrung zeigt der Roamingfinder gleich doppelt falsche Info: Bei mir gehen weder 5G-Daten in Deutschland, noch LTE Voice (VoLTE). Ich bekomme bei Anrufen immer ein Downgrade auf GSM (via CSFB).
  5. Habe letztes Monat SIM Karte getauscht (damit VoLTE funktioniert) und auch das "Speed Boost 5G" Paket aktiviert. Aber ich bekomme kein 5G in Deutschland, nur in Österreich. Laut Webseite sollte es in vielen europäischen Ländern (inkl Deuschland) funktionieren. Konkret habe ich in den Innenstädten von München, Ulm, Augsburg, Mannheim und Saarbrücken getestet. Alles Gebiete wo T-Mobile Deutschland (der Roamingpartner) laut Eigenauskunft volle 5G Abdeckung haben sollte.
  6. Ich habe ein aktuelles Telefon (welches mit anderen Anbietern VoLTE kann) und eine gar nicht so alte SIM karte (vielleicht 2-3 Jahre). Trotzdem bekomme ich bei Magenta kein VoLTE (anmeldung zu HD Voice und diverse Freischaltcodes aus diesem Forum inkl). Es gibt einfach keine VoLTE provisionierung auf meiner SIM. Mein Telefon macht zum Telefonieren immer ein CSFB (Circuit Switched Fallback) auf UMTS. Wenn UMTS (und später GSM) abgeschaltet werden, wie möchte Magenta weiterhin das telefonieren ermöglichen? Bzw, warum ist Magenta überhaupt so restrektiv, wem es VoLTE gibt, und wem nicht? Im Ausland (zb AT&T, T-Mobile USA) bekommt jeder VoLTE, auch mit Provider-fremden Telefonen. Im Falle von AT&T gibt es sogar gar kein CSFB mehr weil die mit der Abschaltung vor Jahren angefangen haben -- deshalb funktionert dort auch kein Voice-Roaming mehr mit Magenta Österreich.
  7. Seit heute geht es jetzt plötzlich wieder: es findet ein Netz dass die SIM reinlässt. Vielleicht hat es jemand von T-Mobile gefixed, vielleicht war es das Pixel update heute morgen. Wir werden es wohl nie erfahren.
  8. Gibt es im moment eine Roamingunterbrechung mit den USA, oder funktioniert es nur bei mir nicht? In Frankfurt hat das Roaming noch funktioniert, in den USA leider nicht mehr. Selbes Gerät (Pixel 4a) und selbe SIM Karte hat im Dezember in den USA noch problemlos funktioniert.
  9. Hoffe es kann jemand ausprobieren. Ich bin derzeit mit meinem Android 12 Gerät ein paar tausend Kilometer ausser der Reichweite des nächsten Wi-Free Hotspots, aber ich kann bestätigen dass es sehr wohl möglich ist, ein (globales) federated Wi-Fi System aufzubauen dass durchgehend bis Android 12 funktioniert: zb eduroam. Die hier vorher im Thread geäußerten Theorien, wonach 'gratis' großflächige WLAN-Netze nicht mehr ins Businessmodell der neuen Mobilfunk-Eigentümer passt, scheinen zumindest plausibel. Magenta hätte in den letzten 11 Monaten zumindest selber die Zertifikate bereitstellen können und die Anleitung überarbeiten -- oder eben auf neue öffentliche Zertifikate umsteigen können.
  10. Das Forum fordert mich auf (meine eigene reverse-engineerte) Lösung zu markieren, auch wenn folgende Punkte offen bleiben: a) Magenta sollte die Info über Domain und Zertifikat in Ihre offizielle Wi-Free Dokumentation aufnehmen. Immer mehr Leute werden das entsprechende Android 11 update erhalten. Ausserdem sollte das Zertifikat von vertraunswürdiger Quelle beziehbar sein, und nicht über (meinen) Dropbox-Link. (Alternative: UPC/Magenta steigt auf ein Zertifikat einer anerkannten CA um, bzw co-signature durch so eine CA.) b) Es bleibt unklar, ob Ziggo, XFINITY, Virgin, Arq_wifi_x, ... das gleiche Zertifikat verwenden, oder ob man im Ausland ein anderes Zertifikat braucht. Hier wäre eine Info wünschenswert. c) Die Internet Fiber App muss für Android 11 mit aktuellen Security-Updates angepasst werden. d) Offen bleibt, warum ich auf meinem Gerät die App nicht aus dem offiziellen App-Store installieren kann. Gibt es irgendwelche Provider-locks? (Ich verwende Dual-(e)Sim mit einem anderen ausländischen Anbieter.)
  11. UPDATE: Hier ist eine Lösung für Android 11, die zumindest für einige Geräte funktioniert (Danke an corsetto für das Feedback!, Leider funktioniert die Lösung nicht bei mir selbst). Achtung: Das installieren eines Zertifikats erfordert, dass ein Screenlock (Muster, Fingerabdruck, etc) gesetzt ist. Die Magenta App schlägt fehl, man kann sie aber noch für die Hotspot-Karte verwenden. Hier der Lösungsweg: 1. Downloade das Zertifikat von https://www.dropbox.com/s/on90p6qycecbocf/3_liberty_global_root_certification_authority.pem?dl=0 (oder kopiere es aus diesem Thread weiter oben in eine Textdatei) und lege es im Download-Verzeichnis ab. 2. Gehe in die Systemeinstellungen > Security&Location > Encryption > Credentials > Install from Storage 3. Wähle "Wi-Fi Zertifikat" aus, und die .pem Datei im Downloads-Verzeichnis. Nenne es zb "Liberty Global Root" (Name ist relativ egal). 4. Wechsle zu den Wi-Fi Einstellungen. Lege "UPC Wi-Free" neu an, oder editiere deinen bestehenen Eintrag. EAP Method: PEAP Phase 2: MSCHAPV2 CA certificate: Liberty Global Root (der Name von Punkt 3) Domain: wifi-auth.upclabs.com Identity: <dein UPC kunden login bzw Wi-Free name, oft vorname.nachname> Anonymous Identity: <bleibt leer> Passwort: <dein UPC Wi-Free Passwort> 5. Speichern und zu dem Wi-Fi verbinden. (Unklar bleibt, ob das auch im Ausland mit den Partner-Hotspots funktioniert, oder ob man nicht andere Zertifikate braucht.)
  12. Das freut mich! Das bedeutet, mein Telefon hat noch einen zusätzlichen Fehler der Zertifikate verschluckt, aber grundätzlich stimmt mein Lösungsweg. Das ist eine sehr gute Info. Zum zweiten Teil: Ich erkläre es in dem anderen Magenta Community Forumseintrag etwas genauer. Aber im grossen und ganzen musste ich den Netzwerkverkehr von Hand aufschlüsseln um and die notwendigen Informationen zu kommen, weil sie nirgends dokumentiert sind.
  13. Ja, man muss ein Zertifikatn manuell installieren. Aber es sieht so aus, als ob es parallel einen Bug in Android 11 gibt (zumindest bei mir) und das System löscht das Zertifikat nach der ersten Verwendung. (Es funktioniert mit älteren Android versionen). Ich habe einen Bug Report beim Android Team eingworfen, aber vielleicht ist das ja nur mein Gerät, und auf einem funktioniert es? 1. Downloade das Zertifikat von https://www.dropbox.com/s/on90p6qycecbocf/3_liberty_global_root_certification_authority.pem?dl=0 und lege es im Download-Verzeichnis ab. 2. Gehe in die Systemeinstellungen > Security&Location > Encryption > Credentials > Install from Storage 3. Wähle "Wi-Fi Zertifikat" aus, und die .pem datei im Downloads-Verzeichnis. Nenne es zb "Liberty Global Root" (Name ist relativ egal). 4. Wechsle zu den Wi-Fi Einstellungen. Lege "UPC Wi-Free" neu an, oder editiere deinenbestehenen Eintrag. EAP Method: PEAP Phase 2: MSCHAPV2 CA certificate: Liberty Global Root (der Name von Punkt 3) Domain: wifi-auth.upclabs.com Identity: <dein UPC kunden login bzw Wi-Free name, oft vorname.nachname> Anonymous Identity: <bleibt leer> Passwort: <dein UPC Wi-Free passwort> 5. Speichern und zu dem Wi-Fi verbinden. In meinen Tests mit Andoid 9 funktioniert das auch super (d.h. Zertifikat und Domain scheinen zu stimmen), mit Android 11 verliert er das Zertifikat wenn man das Netzwerk nochmal bearbeitet, ,und schafft es nicht, sich anzumelden. (Übrigens, nicht nur bei Wi-Free, sondern auchbei eduroam). Mit etwas Glück, ist das aber nur mein Gerät, und bei dir funktioniert es vielleicht?
  14. Stellt sich heraus, es ist gar nicht so einfach, an die WPA Enterprise Zertifikate zu kommen. Der einfachste Weg, ist in der Tat, den 802.1X Netzwerktraffic vom WPA Supplicant aufzuzeichnen, und die Bytes aus dem ServerHello Paket auszuschneiden. Dann erhält man (nach der Umwandlung von DER auf PEM) folgende Zertifikate: 1_liberty_global_wifi_test_0001.pem ( SubjectAltName: wifi-auth.upclabs.com <-- das ist die Domain, die wir suchen!) 2_liberty_global_horizon_service_operator_certif.pem 3_liberty_global_root_certification_authority.pem (Das ist das Root-Certificate das wir brauchen!) Auf Android 9 konnte ich dann das root Zertifikat (Nr. 3) importieren (Datei übertragen, dann Settings > Security & location > Encryption & credentials > Install from Storage > Aus Download Verzeichnis heraussuchen) , als Domäne "wifi-auth.upclabs.com" eintragen, und mich erfolgreich verbinden. Auf Android 11 hat das leider nicht geklappt. Nach 2-3 Versuchen scheint Android 11 dann auch das Zertifikat aus dem Store zu löschen, was sehr ärgerlich beim Testen ist. Mir ist noch unklar, ob andere Betreiber (Ziggo, XFINITY, Virgin, Arq_wifi_x) mit dem selben Root Zertifikat funktionieren. Übrigens, gerade entdeckt: Es scheint so, als ob Android 11 es Apps nicht mehr erlaubt, (root) Zertifikate direkt zu installieren: https://issuetracker.google.com/issues/151858120. Unklar ist, ob das auch Wi-Fi Zertifikate oder nur Web & App Zertifikate betrifft. Workaround: "Non-MDM apps could, for example, take the following approach: * Write the CA certificate to the Download media collection. * Prompt the user to go to Settings to install the certificate from the Download media collection."