Zum Inhalt springen

Magenta Community

UPC hat zurückgeschickte Gerät verloren- nach 3 Monate 70 € Pönale abgebucht - Ist noch jemand betroffen???

Hallo,

Anfang März habe ich eine neues Gerät bekommen und mein alte TV Box an UPC zurückgeschickt. Innerhalb einige tage war es zugestellt worden, somit hat sich der Fall für mich erledigt.

Jetzt, 3 Monate später zieht UPC/Magenta ohne Vorwarnung einfach 70€ Pönale von mein Konto ab. Angeblich haben sie die TV Box nicht zurückerhalten.

 

Die Sendungsnummer habe ich nicht mehr, nachdem es erfolgreich zugestellt war trug ich es zwar noch einige Wochen mit mir rum, aber dann habe ich es entsorgt. Magenta zeigt natürlich keinen Einsicht und will eine Sendungsnummer sehen, sonst kann ich mein Geld vergessen.

Warum sie nicht gleich 1-2 Wochen nach dem Rücksendung damit angerückt sind konnten sie nicht beantworten. Als hätten sie es Beabsichtigt so lange zu warten bis die meisten Menschen ausmisten um Abzukassieren.

 

Ganz frech sagt mir noch der Mitarbeiter das ich eine Nachforschung bei der Post beauftragen soll, jede andere Kunde hat es ohne Probleme geschafft, warum geht es bei mir nicht.

Auf meine Frage nach den damaligen Rücksendeadresse von UPC hat er völlig unverschämt gesagt, er sagt es mir nicht, ich soll es selber herausfinden.

 

Leider musste ich auch feststellen das der Post keine Nachforschungen annimmt ohne eine Sendungsnummer.

 

Ich suche nach Betroffenen, die das selbe durchgemacht haben mit Magenta. Bitte meldet euch!

Ich habe nicht vor es dabei zu belassen.

 

lG. 

  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

ich hatte Anfang 2019 auch eine TV-Box zurückgesendet, die " beim Empfänger nicht ankam."

Dadurch wurde mir ebenfalls eine Pönale verrechnet, ich hatte jedoch den Postbeleg und habe eine Nachforschung 

durch die Post angestrebt (was online ausgezeichnet funktioniert) (habe einen post.at - online Account).  

die Nachforschung , kaum 24 Stunden später, hat ergeben, dass das Paket sehr wohl korrekt ausgeliefert und auch angenommen wurde und ich erhielt eine Gutschrift bei der nächsten Monatsrechnung.

Habe jetzt in meinem post.at-Archiv nachgesehen und folgende Adresse ermittelt, wohin das Paket damals ging:

 

T-Mobile Austria GmbH (damals noch UPC)
Standort Fockygasse 57
1120 Wien

 

(ACHTUNG! - kann aber natürlich nicht mit Sicherheit sagen, ob diese Adresse nach der großen Umstrukturierung noch

die aktuelle ist für Rücksendungen von TV-Boxen, Modems und dgl.) Auf jeden Fall befand sich zum damaligen Zeitpunkt

(Jänner 2019) "ein Lager" von UPC dort , wo man meine retournierte Box dann auch "aufgespürt" hat.

 

 

Bearbeitet von hawkeye
Korrektur
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi szilviaem,

 

wenn in einem Paket z.B. keine Kundennummer hinterlegt wird, bzw. das Paket ohne Retourenaufkleber einfach verschickt wird, kann es vorkommen, dass es nicht zugeordnet werden kann. In so einem Fall ist dann eine Nachforschung nötig. Auch wenn es bei dir jetzt vermutlich nicht der Fall war, gibt es ja doch viele Kunden die Geräte einfach wegwerfen oder verschenken.

 

Am 11.6.2019 um 18:08 schrieb szilviaem:

Leider musste ich auch feststellen das der Post keine Nachforschungen annimmt ohne eine Sendungsnummer.

 

Frag vielleicht nochmal direkt bei der Post nach. Vielleicht können sie anhand des Zeitpunktes der Abgabe herausfinden, wie die Sendungsnummer gelautet hat. Ich kann mir aber ebenso vorstellen, dass das ein enormer Mehraufwand für die Post sein wird und sie sich da deshalb eventuell quer stellen. Die haben ja so schon viel zu tun.

 

Ich würde dir empfehlen dich diesbezüglich nochmal an den Support zu wenden und das abklären zu lassen. Das Gerät hat ja eine Seriennummer und weitere Daten wie eine MAC-Adresse. Damit sollte man es, wenn es unzugeordnet in einem Lager liegt, herausfinden können, welchem Kunden das zugeordnet war.

 

Mia_

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2019 um 17:54 schrieb hawkeye:

ich hatte Anfang 2019 auch eine TV-Box zurückgesendet, die " beim Empfänger nicht ankam."

Dadurch wurde mir ebenfalls eine Pönale verrechnet, ich hatte jedoch den Postbeleg und habe eine Nachforschung 

durch die Post angestrebt (was online ausgezeichnet funktioniert) (habe einen post.at - online Account).  

die Nachforschung , kaum 24 Stunden später, hat ergeben, dass das Paket sehr wohl korrekt ausgeliefert und auch angenommen wurde und ich erhielt eine Gutschrift bei der nächsten Monatsrechnung.

Habe jetzt in meinem post.at-Archiv nachgesehen und folgende Adresse ermittelt, wohin das Paket damals ging:

 

T-Mobile Austria GmbH (damals noch UPC)
Standort Fockygasse 57
1120 Wien

 

(ACHTUNG! - kann aber natürlich nicht mit Sicherheit sagen, ob diese Adresse nach der großen Umstrukturierung noch

die aktuelle ist für Rücksendungen von TV-Boxen, Modems und dgl.) Auf jeden Fall befand sich zum damaligen Zeitpunkt

(Jänner 2019) "ein Lager" von UPC dort , wo man meine retournierte Box dann auch "aufgespürt" hat.

 

 

Hallo,

 

Danke, ich denke das es diese Adresse war, jedoch habe ich ohne die Sendungsnummer keine Chance bei die Post. 

Ich war auch schon persönlich dort. 

 

lG. Szilvia

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Mia_:

Hi szilviaem,

 

wenn in einem Paket z.B. keine Kundennummer hinterlegt wird, bzw. das Paket ohne Retourenaufkleber einfach verschickt wird, kann es vorkommen, dass es nicht zugeordnet werden kann. In so einem Fall ist dann eine Nachforschung nötig. Auch wenn es bei dir jetzt vermutlich nicht der Fall war, gibt es ja doch viele Kunden die Geräte einfach wegwerfen oder verschenken.

 

 

Frag vielleicht nochmal direkt bei der Post nach. Vielleicht können sie anhand des Zeitpunktes der Abgabe herausfinden, wie die Sendungsnummer gelautet hat. Ich kann mir aber ebenso vorstellen, dass das ein enormer Mehraufwand für die Post sein wird und sie sich da deshalb eventuell quer stellen. Die haben ja so schon viel zu tun.

 

Ich würde dir empfehlen dich diesbezüglich nochmal an den Support zu wenden und das abklären zu lassen. Das Gerät hat ja eine Seriennummer und weitere Daten wie eine MAC-Adresse. Damit sollte man es, wenn es unzugeordnet in einem Lager liegt, herausfinden können, welchem Kunden das zugeordnet war.

 

Mia_

Hallo Mia,

 

Danke für die Vorschläge. 

Ich hatte eine Retourenaufkleber drauf, da ich eine neue Gerät bekommen habe und es ausgemacht war das sie mir die Retourenschein gleich mitschicken.

Bei der Post kann ich leider nichts erreichen, nicht  mal so das ich den genauen Tag der Abgabe weiß.

An einen Seriennummer habe ich aber bisher nicht gedacht ! Das ist echt eine Tolle Idee. Da muss ich nur hoffen das Magenta bereit ist nachzusehen....

Versuchen werde ich es auf jeden Fall! Es ist zum durchdrehen das sie sowas abziehen können und ich bin machtlos dagegen.

 

lG. Szilvia

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähnliches Problem.

Gerade aufgewacht durch  eine Mail mit Betreff Rechnung obwohl ich schon im August Modem abgegeben habe und dadurch die Kündigung durch war.

Bearbeitungsentgelt Equipment 65€

Pönale Modem Internet/Telefonie 50€
Gesamtsumme 115,00 ???

habe das Modem im Shop in Graz abgegeben, und so wurde es auch vermerkt. 
was ist jetzt das Problem Magenta ???

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
51 minutes ago, ExKunde said:

Ähnliches Problem.

Gerade aufgewacht durch  eine Mail mit Betreff Rechnung obwohl ich schon im August Modem abgegeben habe und dadurch die Kündigung durch war.

Bearbeitungsentgelt Equipment 65€

Pönale Modem Internet/Telefonie 50€
Gesamtsumme 115,00 ???

habe das Modem im Shop in Graz abgegeben, und so wurde es auch vermerkt. 
was ist jetzt das Problem Magenta ???

Ich nehme an, du hast die Sendeverfolgungsnummer auch nicht mehr? :(

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb MarioM:

Ich nehme an, du hast die Sendeverfolgungsnummer auch nicht mehr? :(

Wurde im Shop in Graz zurück gegeben.
Die Bestätigung (welche vom Mitarbeiter ausgedruckt und unterschrieben wurde) habe ich Ende Sep entsorgt, da ich damals schon eine Rechnung mit 0.-€ erhalten habe.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Just now, ExKunde said:

Die Bestätigung (welche vom Mitarbeiter ausgedruckt und unterschrieben wurde) habe ich Ende Sep entsorgt, da ich damals schon eine Rechnung mit 0.-€ erhalten habe

Müssten die im Shop denn dann die Bestätigung nicht speichern? Vielleicht haben die sie ja noch ...

 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb MarioM:

Müssten die im Shop denn dann die Bestätigung nicht speichern? Vielleicht haben die sie ja noch ...

 

Hab selber Jahre in der Telekom Branche gearbeitet - ist/muss alles im System gespeichert sein. 
Der Fall wurde jetzt telefonisch und per E-Mail an das Service Team weitergeleitet.

Will nicht wieder zurück zum Shop, letztes Mal schon 1,5 Stunden gewartet bis ich dran gekommen bin... 

  • Traurig 1
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 minutes ago, ExKunde said:

Hab selber Jahre in der Telekom Branche gearbeitet - ist/muss alles im System gespeichert sein. 
Der Fall wurde jetzt telefonisch und per E-Mail an das Service Team weitergeleitet.

Will nicht wieder zurück zum Shop, letztes Mal schon 1,5 Stunden gewartet bis ich dran gekommen bin... 

Alles klar ... na ich bin gespannt was da noch herauskommt

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.