Jump to content

Magenta Community

  • 0

Statische öffentliche IP Adresse


mx_iko
 Share

Question

Hallo!

Ich hoffe jemand kann mir mit dem Thema öffentliche IP helfen:

Ich bin gerade dabei einen VPN-Zugang per RaspberryPi und PiVPN herzustellen.
Hat auch einen Tag lang funktioniert. Dann hat sich meine öffentliche IP-Adresse wieder (mehrmals) geändert.

Habe den APN auf business.gprsinternet umgestellt.
Benutzername: t-mobile
PW: tm

Port ist weitergeleitet.

Was mache ich falsch?
Wie bekomme ich eine fixe IP?

Vielen Dank im Voraus,
Andreas

Meine Daten:
Tarif: My HomeNet unlimited Light
Gerät: E5170s-22
Software-Version: 21.236.18.04.1409

Link to comment
Share on other sites

6 answers to this question

Recommended Posts

  • 2

Hallo Andreas! 

Wir bieten leider keine fixe IP an. Mit dem business APN erhältst du eine öffentliche, wie du beschrieben hast, aber diese ändert sich immer. 

LG Phil 

Edit:

Wollte es noch erwähnen. Wenn es sich um einen Businessvertrag handelt, können wir bei den fixen IP Adressen eine Lösung anbieten, bei privat aber leider nicht. 

https://business.t-mobile.at/kleinunternehmen/faq/#!gerat/datengerate/frage/193 

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Wird sich da etwas bei den privaten Verträgen in Richtung Statischer IP etwas tun.

Einige bieten das ja schon an. zum Teil gratis, zum teil gegen Gebühr.

Wieso sind die Anzahl der Portweiterleitungen beschränkt?

Edited by IT-Freak
Link to comment
Share on other sites

  • 0
vor 2 Stunden schrieb IT-Freak:

Wird sich da etwas bei den privaten Verträgen in Richtung Statischer IP etwas tun.

Aus aktueller Sicht ist bei statischen IP hier bei Privatverträgen nichts geplant. 

vor 2 Stunden schrieb IT-Freak:

Wieso sind die Anzahl der Portweiterleitungen beschränkt?

Die Anzahl der Portweiterleitungen ist ein Teil der Firmwarekonfiguration, die hier vor allem Sicherheitsaspekte berücksichtigt. 

 

LG Phil 

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Hallo!

Falls jemand das Gleiche vor hat (wie oben beschrieben), hier kurz wie ich es dann gelöst habe, dass ich keine statische IP bekommen hab:

Über einen DynamicDNS-Anbieter - in meinem Fall noip.com - der meine wechselnde IP in eine gleichbleibende Adresse umwandelt.

Leider kann die homenet-box nicht mit Gratisanbietern wie no-ip.org, sondern hat nur die kostenpflichtigen dyndns.org und tzo im Angebot (warum eigentlich?).

Bei mir übernimmt jetzt halt mein NAS das Updaten meiner IP an den Host (das NAS kann noip.com). Das rennt eh auch dauernd. Wenn das nicht gegangen wär, hätte ich es mit einem PiZeroW um 10 Euro gelöst, der irgendwo im Heimnetz als Updateclient hängt (braucht fast keinen Strom, ist klein und macht keine Geräusche).

Vielleicht hilft das jemanden weiter,

Andreas

 

Link to comment
Share on other sites

  • 0

DynDNS ist für mich irgendwie so selbstverständlich geworden, dass ich garnicht drauf gekommen bin, dass es dein Problem lösen würde.

Bei mir rennt der DynDNS Client über einen Router mit LEDE/OpenWRT

 

Wie macht es mein Netz sicherer wenn die Anzahl der Portweiterleitungen beschränkt ist?

Das führt eher zum Gegenteil, da man sich mit irgendwelchen Hilfskonstellationen den Weg in Netzwerk ebnen wird. 

Edited by IT-Freak
Link to comment
Share on other sites

  • 0
vor 22 Stunden schrieb IT-Freak:

Wird sich da etwas bei den privaten Verträgen in Richtung Statischer IP etwas tun.

Einige bieten das ja schon an. zum Teil gratis, zum teil gegen Gebühr.

Wieso sind die Anzahl der Portweiterleitungen beschränkt?

Mit IPv4 sicher nicht ... kann sie nicht ausgehen, betracthet man dabei die Anzahl der verfügbaren IPs

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share