Jump to content

Magenta Community

  • 0

E5170s-22 - Zugriff auf externe Adresse aus dem LAN


gs1969
 Share

Question

Hallo Leute,

ich betreibe hinter der homenet-box einen server, auf den ich von außen problemlos zugreifen kann.

BEISPIEL:
fremderhost (irgendwo im Internet) -> aufruf http://dynamischblahblah.dyndns.org -> homenetbox -> 192.168.1.99

Dazu habe ich einen virtuellen Server in der homenetbox definiert, klappt auch bestens. Port 80 WAN -> Port 80 LAN

Was aber nicht funktioniert, ist der Zugriff auf die externe Adresse https://dynamischblahblah.dyndns.org aus demselben Netzwerk, in dem der Webserver läuft - da läuft der Request in ein Timeout. IP wird richtig aufgelöst, DNS-Problem ist es also keins.

Hat jemand eine Idee, ob sich da im E5170s-22 etwas einstellen lässt, damit das klappt?

Hinweis: Workaround Direktzugriff auf http://192.168.1.99 ist keine Option für mich, ich möchte die dynamisch zugeteilte adresse "von aussen" verwenden.

DANKE!

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

2 answers to this question

Recommended Posts

  • 1
vor 7 Minuten schrieb IT-Freak:

So wie es aussieht, macht der E5170 kein NAT Loopback.
Was funktionieren könnte, wäre einen Lokalen DNS Server aufsetzen und dort die Lokal IP zu dem DNS Namen eintragen.

 

Vielen Dank!
Sowas in der Art hatte ich befürchtet, wußte bloß nicht daß sich diese Funktion "NAT Loopback" nennt.

Hier habe ich ein Posting ergoogled, welches das Problem schön beschreibt:
http://www.tomshardware.co.uk/answers/id-3248137/nat-loopback-enabled-disabled.html

Nachdem mich der eingeschränkte Leistungsumfang vom E5170s-22 mich nun zum wiederholten Male nervt, denke ich an einen neuen LTE-Router. Natürlich könnte ich einen eigenen DNS betreiben, aber ich möchte nicht, daß die weiteren Endgeräte (sind einige) von einer weiteren Komponente abhängig sind, die dann natürlich auch 24/7 laufen muß und Strom verbrät.

Mein Wunschzettel:

* übersichtliches, gut dokumentiertes GUI (CLI wäre schön, aber nicht unbedingt nötig)
* WLAN (auch 5GHz)
* Bridge-Modus
* Leistungsfähiger DHCP-Server mit Address Reservation (bestimmten MAC Adressen eine vorher definierte IP zuweisen)
* NAT-Loopback
* Ein oder besser mehrere Gigabit Ethernet Ports
* Und natürlich sollte er am LTE-Netz von T-Mobile funktionieren.

Ich freue mich über Vorschläge!
 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share