Zum Inhalt springen

Magenta Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'empfangsprobleme'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Tags (Schlagwörter) mit einem Beistrich oder Enter.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV On
    • Vertrag & Rechnung
  • Business Lösungen
    • Business Telefonie
    • Business Internet & Sicherheitslösungen
    • Business Domain & Webhosting
    • Business Cloud Lösungen
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Kategorien

  • Community Details

Expertentipps

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse


2 Ergebnisse gefunden

  1. Frühzeitige Vertragskündigung

    Hallo! Ich habe seit ca. März 2020, also seit dem ersten Lockdown Probleme mit dem Empfang in meiner Wohnung. Auch davor war es schon immer schwierig, telefonieren nicht überall in der Wohnung möglich, aber zumindest klappte es in Küche und beim Wohnzimmerfenster/ Balkon immer. Seit März hab ich selbst dort kaum Chancen, Störungsfrei zu telefonieren. Ich hab mehrmals bei Magenta angerufen, aber niemand konnte mir weiterhelfen, zuletzt hieß es, es is halt so wie es is. Dann ging ich in den Shop um die SIM zu tauschen, vl liegt ja daran. Tausch brachte nichts. Da ich teilweise nicht erreichbar war (zum Beispiel weil ich mein Handy auf die Couch gelegt hatte, wo ja kein Empfang ist) musste ich einen zweiten Vertrag bei einem anderen Anbieter abschließen, der mir den Empfang garantieren konnte. Mit diesem funktioniert es übrigens einwandfrei und zwar überall in der Wohnung!! Bei der Rufnummernportierung im Magenta Shop teilte mir dann eine Mitarbeiterin mit, dass ich bei Empfangsproblemen meinen Vertrag auch frühzeitig kündigen könne, ich solle bei der Technikhotline anrufen. Da ich meinen Vertrag erst im Feb. 2020 verlängert hatte (24 Monate Bindung) war ich echt froh um diese Info. Heute hab ich nochmals angerufen bei Magenta. Ganz abgesehen davon dass ich 40 min in der Warteschleife hing bestätigte mir dann ein Technikmitarbeiter, dass meine Adresse ein absolutes Funkloch ist. Der Techniker war erstaunt, dass ich jemals Empfang dort hatte. Auch er teilte mir mit, dass ich angesichts dieser Tatsachen meinen Vertrag frühzeitig kündigen könnte. Ich leitete mich weiter, weitere 30 min später konnte ich dann mit den nächsten Mitarbeiter telefonieren. Der meinte, keinen Empfang in der eigenen Wohnung zu haben ist kein frühzeitiger Kündigungsgrund ist. Ich hab bestimmt 5 Mal nachgefragt, ob das sein ernst ist... Ja, ist sein ernst. Bin etwas fassungslos. Kann unter Pkt 23 der AGBs nur folgendes zur frühzeitigen Vertragskündigung finden: Der Kunde kann den Vertrag außerordentlich kündigen, wenn: a. T-Mobile ihre Leistung über einen Zeitraum von 2 Wochen trotz nachweislicher Aufforderung des Kunden nicht wie vertraglich vereinbart erbringt, b. Änderungen der AGB oder der Entgeltbestimmungen nicht ausschließlich begünstigend sind (gemäß § 25 TKG 2003) oder c. sonstige wichtige Gründe vorliegen, die eine Aufrechterhaltung des Vertrags unzumutbar machen. Ich muss derzeit zwei Verträge bezahlen, weil ich Coronabedingt viel zu Hause sein MUSS und erreichbar sein MUSS. Das hat den Magenta- Mitarbeiter auch nicht interessiert, hat mir aber Angeboten, mir 20% auf meine Grundgebühr zu erstatten. Wer hat jetzt nun Recht, die beiden Magenta Mitarbeiter, die mir zugesichert haben ich könne meinen Vertrag frühzeitig kündigen, oder jener von heute, der das Gegenteil behauptete? MfG, Olivia
  2. WLAN Router Huawei B535-232

    Hallo, ich habe erst seit kurzem einen neuen Vertrag und diesen neuen Wlan Router zuhause. Die ersten zwei Wochen waren relativ okay, nicht herausragend, aber okay und konstanter Empfang. Seit nun drei Wochen habe ich solche enormen Probleme, dass ich teilweise schon Bäume ausreisen könnte vor Wut und auf das WLAN meines Nachbarn zugreifen musste, um arbeiten zu können. Extra ein neues WLAN, Home-Office UND Online-Studium und maximal 2,5 Stunden störungsfreien Empfang pro Arbeitstag - ich bin also mittlerweile wirklich sehr verärgert. Ich hab mich in den Foren schlau gemacht und mich vertieft eingelesen - ich muss dazu sagen, dass ich wirklich kein "Technik-Fan" bin und für mich die Hälfte der Dinge die ich hier lese wie eine Fremdsprache wirkt Nichtsdestotrotz habe ich all das versucht was ich verstanden habe und bin immer noch dabei herauszufinden, ob ich selbst etwas verbessern kann oder ob ich nun noch 22 Monate in dem Vertrag stecke und einen anderen Anbieter heranziehen musse, bei dem ich zuverlässigen Empfang habe. Was ich versucht habe: - jede (!!!) mögliche Stelle in meiner Wohnung für einen evtl. besseren Empfang - mehrmals!!! - Netzfixierung auf LTE oder 3G - ich switche zwischen dem 5G Wlan und dem 2,4 - ich führe regelmäßige SpeedTests durch Der letzte Speedtest (bei Fixierung auf LTE) war bspw: Download: 0,11 mbit/s Upload: 3,1 mbit/s Ping: 80 (Werte fallen teilweise noch um einiges schlechter aus) Mein Problem ist einfach, dass ich nicht ganz verstehe warum ich das überhaupt mache Was bringt es mir beispielsweise das Netz auf 3G oder LTE zu fixieren? Ist das eine nicht besser/schneller als das andere? Mir kommt vor, dass wenn ich es auf 3G fixiere es zumindest ein kleines bisschens chneller geht. Was ist aber wenn ich im 5G Wlan bin und es auf 3G fixiert habe? Für mich erscheint das total widersprüchlich, oder ich kenne mich einfach nicht aus (wahrscheinlich eher der Fall)! Ich wäre auf jeden Fall über JEDE Erklärung oder Hilfestellung dankbar. Ich würde mir schon leichter tun, wenn ich verstehen würde warum ich bspw. ein Netz fixieren muss oder warum bspw. viele empfehlen APN-Einstellungen zu ändern!? Noch allgemein zum Empfang: zwischen ca 15-18 Uhr ist es so, dass ich nicht mal auf meinem iPhone Safari öffnen und etwas googlen kann, so als wäre Totoalausfall. Was ich auch komisch finde, weil ich eher erwarten würde, dass das Netz abends ab 18-19 Uhr überlastet ist. Ich kann teilweise stundenlang nichts normal Googeln, geschweige den mein E-Mail Postfach checken, ohne dass ich eine gefühlte Ewigkeit auf einen weißen Bildschirm und das Ladesymbol starre. Es ist zum verrückt werden, vor allem weil ich auf die Arbeit am Laptop und eine stabile Verbindung angewiesen bin. Vielen Danke, wenn sich jemand alles durchgelesen hat und mir evtl. helfen kann! Leni
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.