Zum Inhalt springen

Magenta Community

Thorin

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Registration Date

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Thorin

  1. Update zu meinem ursprünglichem Problem: Die Reparatur (softwareseitig) von Herstellerseite von damals hat im übrigen funktioniert. Tatsächlich wurde nämlich die Herstellerfirma hinzugeschalten da es sich um ein tiefgehendes Softwareproblem des Modems handeln musste. (Wie berichtet trat der Fehler bei jedem neuen Modem auf) Nachdem also die Herstellerfirma stundenlange Neustartorgien feierte und das Modem einen ganzen Tag lang über Fernzugriff rauf und runter gepatcht wurde, waren alle Frequenzen wieder offen und nutzbar, seither, bis heute, habe ich keinerlei Probleme mehr...volle Geschwindigkeit, voller Zugriff, keine mysteriösen Neustarts mehr. Was lerne ich daraus? Nicht abwimmeln lassen. Sie versuchen einem immer zuerst einzureden das es am eigenen System liegt, vor allem der Telefonsupport hat im Grunde keine Möglichkeit Probleme zu finden die tief in der Softwarestruktur des Modems vergraben liegen, in diesem Fall war es (augenscheinlich) ein gravierender Serienfehler den nur der Hersteller beseitigen konnte, im übrigen patchten 2 Tage später alle Modems in unserer Familie. Was mich bei dem ganzen nur bischen ärgert, wenn ich nicht so hartnäckig geblieben wäre, mich nicht auskennen würde, und die ganzen 0-8-15 Argumente (sie sind selber schuld-Taktik) abschmettern hätte können, wäre da bis heute nix passiert...da muss Magenta eindeutig an sich arbeiten... Denn so bemüht der Second Level dann war, (und auch der eine Shopmitarbeiter…) so musst du erstmal zu diesen Leuten durchkommen... Tatsächlich hätte auch das Second Level die Sache nicht beheben können, die mussten das den Hersteller machen lassen, was auch der Grund ist warum ich nie erfahren habe was im Detail die Ursache des Fehlers war, weil dies tatsächlich unter "Geheimhaltung" fällt, da die Herstellerfirma keinerlei technische Informationen mit aussenstehenden teilt (nicht einmal mit Magenta Oo). Hätte euch gerne gesagt was der Fehler war, aber in Anbetracht der Tatsache das er durch rumpatchen behoben wurde, und dies einen ganzen Tag dauerte, und danach auch andere Modems gepatcht wurden, lässt vermuten das es tatsächlich ein fehlerhaftes Protokoll war... Also solltet ihr so einen Fehler mal haben, lasst euch nicht abwimmeln, bleibt hartnäckig (bestimmt aber höflich) und schaut das ihr direkt einen Rückruf vom Second Level bekommt, dort sitzen meist die...lösungsorientierteren Leute.
  2. Sodale, neuerliches Update: Nachdem auch bei dem Magenta Modem der Fehler wieder auftrat, wenn auch diemsal erst nach 2 Wochen (zusätzlich zu einem neuen Fehler der alle 3 Stunden das 2,4er band ausser Gefecht setzte), wurde nicht nur das 2nd Level sondern auch noch die Softwareentwicklerabteilung hinzugezogen. Wir haben zu dritt das Modem fast 1 Stunde durchgetestet und dabei festgestellt das beide Rechner korrekt das Modem anfragen, und auch das Passwort korrekt senden, aber irgendetwas die Verbindung jedesmal sofort kappt. Die Techniker sahen die Computer für den Bruchteil einer Sekunde als verbunden...und dann gleich wieder nicht. Sie waren (wieder einmal) zunächst alle komplett ratlos, und versicherten mir das beide Abteilungen in den nächsten Tagen alles an die Klärung setzen würden, da sie mittlerweile genauso davon überzeugt waren das es irgendetwas mit der Software zutun hatte. Ein paar Stunden lang feierte das Modem (von Magentaseite aus) "Neustartorgien", und plötzlich, nach einem etwas längerem Neustart, waren alle Verbindungen wieder da, auch die zum 5 GHz Band. Seitdem (jetzt 1 Tag her) keine Probleme gehabt. Ich hoffe der Mitarbeiter vom 2nd Level meldet sich nochmal, da es mich brennend interessieren würde ob ich mit meiner Vermutung richtig lag, oder ob es ein ganz anderer Fehler war (sie hatten zb testweise auch das Festnetz deaktiviert, was ich sowieso nicht nutze). Sie werden sicherlich die nächsten tage abwarten ob der Fehler von neuem auftritt...aber bis jetzt...alles sauber. Aber allein die Tatsache, das ein sauberes neues Modem immer ein paar Tage funktioniert, dann der Fehler auftritt, und danach nicht einmal ein Zurücksetzen des Modems mehr das Problem löst...hat sie etwas mehr als ratlos gemacht. Aber wie es aussieht sind sie auf der richtigen Spur. Abwarten und Eistee schlürfen ^^
  3. Kleines Update: Bis jetzt lief das neue Magenta Modem ohne Probleme, kein Neustart bisher, kein Problem mit den Frequenzen. Scheint so als ob es tatsächlich an dem gepatchten UPC Modem gelegen hat. 100% werden wir es vlt nie wissen...aber es ist im Moment die wahrscheinlichste und logischste Variante!
  4. Sodale, kleines Update: Beim Tausch im DZ heute hat mich ein (erfahrener) Mitarbeiter gefragt (der zufällig mithörte wie ich den mir zugeteilten Shopmitarbeiter auf das Problem ansprach), ob die Probleme erst seit der Umstellung auf Magenta auftreten, was ich bejate...ich hielt es bis jetzt nur nicht für wichtig...er meinte daraufhin nickend, dass sie nach der Umstellung ein Software Update auf die neuen Modems draufgespielt haben, und das es sein kann das es dieser Patch ist der mir dauernd die Suppe versalzt. Er vermutet das da irgendein Protokoll dazwischen schiesst. Es kann sogar sein, dass der Fehler nur bei aufgepatchten UPC Modems auftritt, und bei einem "sauberen" Magenta Modem nicht. Ich bekam heute ein ganz neues...mit rosa T drauf, und bis jetzt funktioniert es ohne Probleme. Er meinte jetzt, wir werden das so machen, ich soll die nächsten 4 Tage beobachten und ganz genau protokollieren wann sich das Modem wieder neu startet, und wenn ich danach wieder nicht ins 5GHz band komme, soll ich das Modem dranlassen, NICHT neu starten und direkt zum Shop kommen (sobald ich Zeit hab) er wird dann direkt einen Kollegen am 2nd Level anrufen und versuchen herauszufinden warum sich das Ding dann neu gestartet hat und ob das ein Patch war oder dergleichen... Er war sich halt auch ziemlich sicher das es nicht an meinen Endgeräten liegt...zumal der eine Rechner ja extra neu aufgesetzt wurde... Aber ja, die Probleme traten erst auf als UPC zu Magenta wurde...das da ein Zusammenhang besteht...auf das wäre ich nie gekommen... Mal sehen wie es weiterläuft, danke auch euch derweil mal für die rege Anteilname ^^
  5. Update: Den Nachbar sein Router hat sich heute auch geupdated...hat sich auch auf einmal neu gestartet...seitdem komm ich auch dort nicht mehr mit meinen Rechnern ins 5 GHz Band...ahja und der Nachbar kommt nur mehr mit seinen Macbooks ins 5 GHz rein...mit seinem Win 10 PC nicht mehr...
  6. Der Nachbar hat genau das gleiche, nur das sich seines nicht nach 4 Tagen um 1:50 Uhr neu startet. Support ist nach wie vor ratlos, sie meinen nur, an der Leitung liegts nicht, das Modem zeigt keinen Fehler an etc etc. Der Supporter hat extra seinen Chef gefragt, der ist aber auch ratlos...so einen Fehler hatten sie noch nie. Ich sag halt die ganze Zeit, man müsste rausfinden warum sich das Modem so abrupt neu gestartet hat, denn hier ist sich der Support einig...das hätte das Modem eigentlich nicht tun sollen da auch kein update etc kam. Also wir kommen nicht umhin das irgendwas am Modem nicht ganz sauber rennt... Ich hab das Modem davor auch immer wieder ordnungsgemäß neu gestartet (Frequenzwechsel zb), da gabs nie Probleme, deshalb glaube ich, hängt es damit zusammen wie das Modem sich neu gestartet hat. Aber das ist alles Spekulation...sie wollen das Modem jetzt nochmals tauschen und schauen ob es hier auch wieder passiert... Ich kann nur mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschliessen das es an den 3 Rechnern liegt...die haben bis dahin keine Probleme gehabt, haben verschiedene Windowsversionen etc...den 10er hab ich, wie gesagt, sogar komplett neu aufgesetzt...nur um sicher zu gehen...half auch nichts...Modem lässt die Rechner nicht ins 5GHz band...
  7. Das dachte ich mir auch, aber müsste der Support sowas nicht auch in Betracht ziehen? Die Kollegen dort meinen immer nur "Das Signal ist in Ordnung, vlt liegt es am Endgerät"...das es nicht am Signal liegt weiss ich auch, aber auch nicht am Endgerät...beim Nachbarn (auch UPC) komme ich zb ohne Probleme ins 5GHz Netz... Ich hab schon beim ersten Modem auf ein Software Problem getippt, solche Neustarts erfolgen meist aufgrund eines Fehlers, oder Patches...aber der Support sieht da angeblich nie was...scheint sie auch nicht gross zu interessieren warum sich das Modem (jetzt schon das zweite) nach ein paar Tagen um 1:50 Uhr in der Früh neu startet...
  8. Nein, war wie beim ersten Modem, nach ein paar Tagen hat es sich um exakt die gleiche Uhrzeit wie das andere neu gestartet, und seitdem sind die Computer aus dem 5GHz Band ausgesperrt. Der Support war auch nicht in der Lage rauszufinden warum sich das Modem um diese Uhrzeit plötzlich neu gestartet hat etc... So oder so, seit dem besagten Neustart kommen die Handies zwar ins 5GHz band, aber ned die Rechner... Schon nervig wenn das Modem ca 5 Tage normal läuft, sich dann auf einmal mitten in der Nacht neu startet und schon zickt es rum.
  9. Folgendes Problem: Vor einiger Zeit hat sich die Connect Box, um 1:50 Uhr plötzlich neu gestartet, von jetzt auf gleich...danach konnte ich mich plötzlich nur mehr in das 2,4 GHz Band einloggen aber nicht in das 5 GHz, habe die Box resettet, vom Netz genommen, alle Kanäle durchprobiert...sogar den Rechner neu aufgesetzt...nichts. Kurioserweise kamen die Handies weiterhin ganz normal ins 5 GHz Band rein... Nach einem kurzen Telefonat beim Support (kurz bedeutet 10 min Gespräch und 45 min Warteschlange), wo man den Fehler nicht finden konnte und hartnäckig behauptete es habe sich vlt etwas bei meinen Endgeräten verändert (es sei etwas dazugekommen was die Frequenz stört etc) was nicht stimmte, wüsste ich ja wohl als erstes wenn ich um die Uhrzeit was umgestellt haben sollte. Auf meine Entgegnung das es vor dem plötzlichen Modem Neustart normal und STÖRUNGSFREI funktionierte reagierte man ratlos... Man bot mir dann an das Modem zu tauschen um einen Fehler von Seiten des Modem auszuschliessen, gesagt getan, neues Modem wurde angesteckt...funktionierte super...auf beiden Frequenzbändern...tadellos...was bewies, der Fehler lag am alten Modem, oder besser dem mysteriösen Neustart. Alles lief bestens...bis vor ein paar Stunden, um (wieder) exakt 1:50 Uhr startete sich das verdammte (neue) Modem auf einmal neu, und ihr erratet es sicher schon, seitdem kommen meine Rechner nicht mehr ins 5 GHz Band rein...nur mehr die Handies... Und ja, ich hab verschiedene W-Lan Sticks durchprobiert, auch diesmal wieder das Modem resettet, vom Stromnetz genommen etc...trotzdem schreibt er nur mehr "keine Verbindung mit diesem Netzwerk möglich"...ich zuck schön langsam dezent aus... Im übrigen kriegt kein Rechner irgendeine Verbindung mit dem 5 GHz Band...2,4 funktioniert hingegen tadellos. Was ich merkwürdig finde: Das ist jetzt das 2. Modem das sich um exakt die gleiche Uhrzeit neu startet und wo danach kein Rechner mehr ins 5 GHz Band reinkommt... Ich brauche jetzt wirklich Hilfe, denn beim Support...da komm ich schlicht nicht mehr weiter, die schauen nur wieder rein, finden nix, bieten mir nen Tausch an, wo es mit dem neuen Modem dann sicher wieder ein paar Tage tadellos funktioniert, bis nach einer Woche das Modem auch dann wieder um 1:50 Uhr neu starten wird und ich denselben Mist wieder hab...
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.