Zum Inhalt springen

Magenta Community

Expertentipps

Hervorgehobene Beiträge

  • Rand

    5G Grundlagen

    Von Rand

    Allgemeines 5G ist der Nachfolger von LTE und baut auf dessen Mobilfunkstandard auf. 5G verwendet daher sowohl verbesserte und weiterentwickelte Protokolle und Lösungen von LTE als auch komplett neue. Dadurch lassen sich Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s realisieren.   5G bietet neben höherer Übertragungsraten auch eine niedrigere Latenz.
    Dies ist speziell für zeitkritische Anwendungen relevant, wie z.B. autonomes Fahren oder auch Online Gaming.   Während Online Gaming bereits in vielen Haushalten Einzug gehalten hat, ist autonomes Fahren aktuell noch in der Entwicklung – nicht zuletzt deshalb, weil die dafür notwendige Übertragungstechnologie noch nicht zur Verfügung stand.   Das ganze erfolgt mit weit höherer Effizienz als es bis jetzt LTE erlaubt. Besonders interessant ist dieser Faktor für das Internet der Dinge, da hier möglichst viele Geräte mit geringen Datenraten und niedrigem Energieverbrauch angebunden werden sollen.   Umsetzung Grundsätzlich ist festzuhalten, dass 5G kein Ersatz von LTE darstellt, sondern soll vor allem als Ergänzung zur bestehenden Infrastruktur dient. So garantieren wir auch weiterhin eine hohe Netzabdeckung bei hoher Bandbreite und können zusätzlich den Bedarf an höheren Bandbreiten sowie niedrigeren Latenzen abdecken.   Um die Stabilität sowie eine hohe Übertragungsrate zu gewährleisten, kommt bei 5G, ähnlich wie bei LTE, Frequenzmodulation zum Einsatz.   Zusätzlich hilft Carrier Aggregation die Last der Verbindungen optimal zu verteilen und noch höhere Bandbreiten zur Verfügung zu stellen. So können vorhandene Ressourcen effizient genutzt werden.   5G vor Ort Mit dem Kauf der 5G Frequenzen haben wir uns verpflichtet bis Ende 2020 bzw. Mitte 2021 eine bestimmte Anzahl an Standorten mit 5G zu versorgen.
    Erreicht wird dies vorerst in erster Linie durch die Installation von 5G Antennen an bestehenden Masten.   Zusätzliche Sendeanlagen sind erst erforderlich wenn höhere Frequenzen zum Einsatz kommen, da diese eine geringere Reichweite aufweisen. Aktuell kommen bei 5G Frequenzen zum Einsatz, die ziemlich nah an den derzeit bei LTE verwendeten liegen. Die Reichweite ist somit gut mit LTE vergleichbar.   Die Auswahl, welche Standorte mit 5G ausgerüstet werden, hängt von mehreren Faktoren ab. Idealerweise sind die Masten bereits an unsere Glasfaserleitungen angebunden.   So startete im März der Ausbau mit der Inbetriebnahme der ersten 5G Mobilstationen in 17 Gemeinden in ganz Österreich. Welche Standorte bereits angebunden sind, erfahren Sie auf unserer Webseite.   Endgeräte Für die Nutzung der 5G Technologie sind entsprechende Tarife sowie Endgeräte erforderlich. Magenta startete bereits im Mai mit den ersten 5G ready Tarifen. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings noch keine 5G fähigen Smartphones verfügbar.   Mittlerweile haben wir die ersten 5G-Smartphones in unser Portfolio aufgenommen. Wir rechnen damit, dass 2020 weitere Geräte das Sortiment ergänzen werden.
    • 0 Kommentare
    • 1.129 Aufrufe
  • Phil

    Tipps für Home Office

    Von Phil

    Die kommenden Tage sind Neuland für uns alle, vor allem auch was den täglichen Ablauf betrifft. Homeoffice ist mitunter zum zentralen Thema geworden, welches möglicherweise viele Fragen aufwirft. Wir haben die wichtigsten Themen auf einen Blick zusammengefasst:   So optimierst du dein Home Office Mit scheinbar einfachen Schritten kannst du dein Internet für Home Office nochmal optimieren.    1) Router richtig platzieren Ist und bleibt die Nummer eins der wichtigsten Maßnahmen. Die WLAN oder LTE Performance kann durch den richtigen Standort deutlich verbessert werden.    2) Festnetzanschluss verwenden Verwende, wenn möglich, einen Festnetzanschluss für Home Office, da dieser in der Regel eine stabilere Verbindung zum Internet hat.    3) LAN vor WLAN  WLAN ist eine äußerst praktische Art sich mit dem Router zu verbinden, sind jedoch zu viele Geräte mit dem WLAN verbunden, dann verschlechtert sich die Performance. Das LAN-Kabel ist möglicherweise nicht so praktisch, verbessert aber auch die Stabilität.  Hast du keine Möglichkeit LAN zu verwenden, halte die Anzahl der Verbraucher (zB.: Fernseher, Internetradio, etc.) im WLAN gering und trenne sie.    Noch ein paar hilfreiche Links zu dem Thema:  Home Office für Arbeitnehmer (https://www.magenta.at/faq/#!beliebteste+fragen/frage/22913) Home Office für Unternehmen ( https://businessblog.magenta.at/home-office-coronavirus) Router richtig platzieren (https://blog.magenta.at/2018/10/19/router-platzieren ) So bringst du deinen Speed auf Kurs (https://blog.magenta.at/2018/09/12/stoerung-beheben) Kabeltechnologie einfach erklärt (https://blog.magenta.at/2018/11/05/kabeltechnologie-einfach-erklaert)   Wir sind für dich erreichbar Serviceteam auf digitalen Kanälen https://www.magenta.at/service/#whatsapp Informationen zu den Shops https://www.magenta.at/sonderinfo-shops    Informationsplattformen von Magenta Schaut auch auf unseren anderen Kanälen vorbei, wir werden euch am Laufenden halten und es wird auch viele Tipps & Tricks für diese Tage geben.  Newsroom: https://newsroom.magenta.at  Der allgemeine Blog: https://blog.magenta.at  Unser Businessblog: https://businessblog.magenta.at    Und Achtung! Vorsicht vor Phishing & Cyberkriminalität in diesen Zeiten Die auftretenden Veränderungen sind nahezu eine Einladung für Cyberkriminalität und es existieren schon sehr viele Phishing Fallen. Daher auch unser Appell, passt auf wem ihr eure Daten gebt und welche Programme ihr zu dem Thema nutzt. Solltet ihr die Anwendungen nicht kennen, nicht gleich trauen und vorher nähere Informationen einholen. Meist seht ihr bei einer simplen Onlinerecherche dann auf den ersten Blick, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Dienst handelt oder nicht.  Hier ein Beispiel von Vielen: https://futurezone.at/digital-life/achtung-diese-coronavirus-karte-stiehlt-passwoerter/400778597      
    • 0 Kommentare
    • 735 Aufrufe
  • Was sind die Expertentipps?

    In unserer Community findet ihr ab sofort auch Expertentipps zu verschiedensten Themen. Diese Tipps sollen euch bei offenen Fragen ein Hilfestellung bieten. Verfasst werden die Beiträge von den Moderatoren der Community und ausgewählten Usern.

    Mit der Zeit werden hier mehrere Bereiche zu finden sein, in denen die Tipps bereit gestellt werden. Wenn zu eurem Thema (noch) nichts vorhanden ist, empfehlen wir einen Blick in die bestehenden Fragen zu werfen - hier findet ihr eine große Anzahl an Antworten und Lösungen. Oder über unsere erweiterte Suche könnt ihr anhand verschiedener Einstellmöglichkeiten die Ergebnisse eingrenzen.

  • Expertentipps

    • ANLEITUNG - NAT-TYP OFFEN Router: B529s-23a (PS4)

      • Hallo zusammen,
        hier eine Anleitung um auf der PS4 bei Spielen der Call of Duty - Reihe einen offenen Nat-Typen zu bekommen:
         
        Modem: B529s-23a
        Spiele: Call of Duty - Reihe (Anleitung funktioniert auch für andere PS4 Spiele, nur braucht man hier noch die Ports für das Spiel, diese findet man in Google)
         
        Hier die Anleitung für "Business APN":
        1. Modem Webinterface aufrufen (im Internetbrowser 192.168.8.1 eingeben).  (Bild 1) 
        2. Auf "Einstellungen" klicken. (Aufforderung zur Passworteingabe (dieses steht wenn nicht geändert unten am Modem)). (Bild 1)
        3. Auf Menüpunkt "Verbindungsaufbau" klicken. (Bild 2)
        4. Im Reiter "Verbindungsaufbau" auf "Profilverwaltung" klicken. (Bild 3)
        5. Hier auf "Neues Profil" klicken und folgendes eingeben (Bild 4):
                                                                                                      Profilname: Wie von Ihnen gewünscht
                                                                                                      Benutzername: NICHTS EINGEBEN
                                                                                                      Passwort: NICHTS EINGEBEN
                                                                                                      IP-Typ: IPv4 & IPv6
                                                                                                      APN: business.gprsinternet
        6. Jetzt nur noch auf "Speichern" und "Übernehmen" klicken.
         
        Hier die Anleitung für die "Portweiterleitung":
        1. Modem Webinterface aufrufen (im Internetbrowser 192.168.8.1 eingeben).  (Bild 1)
        2. Auf "Einstellungen" klicken. (Aufforderung zur Passworteingabe (dieses steht wenn nicht geändert unten am Modem)). (Bild 1)
        3. Auf Menüpunkt "Sicherheit" klicken. (Bild 5)
        4. Im Reiter "Sicherheit" auf "Portweiterleitung" klicken. (Bild 6)
        5. Hier auf "Hinzufügen" klicken und nach der Reihe die Ports wie auf (Bild 7) angezeigt eingeben. (einfach genau so abschreiben)
        Noch zur Info: 
        Name, dieser ist egal (ich habe PS4 genommen).
        LAN-IP-Adresse, hier wird die IP von der PS4 genommen. (erkläre ich darunter wie ihr eine "Statische IP" an der PS4 vergebt).
        Status, hier ist wichtig das bei allen "An" eingestellt ist sonst funktioniert es nicht.
        Wichtig ist auch, dass man nach jedem 2. oder 3. eingegebenen Port auf  "Übernehmen" klickt, denn es kann sein das die Seite neu lädt und dann sind die eingegebenen Ports weck. 
         
        Hier die Anleitung für Statische IP auf der PS4:
        1. Bei PS4 auf Einstellungen.
        2. In den Einstellungen auf "Netzwerk".
        3. Hier auf "Internetverbindung einrichten" klicken.
        4. Auf "WLAN" oder "LAN-Kabel verwenden" klicken (je nachdem was man verwenden möchte).
        5. Jetzt auf "Benutzerdefiniert" klicken.
        6. Im Reiter: "IP-Adresseneinstellugen" auf "Manuell" klicken.
        7. Hier folgendes eingeben:
                                                IP-Adresse: 192.168.8.xx  (xx steht für irgendeine Zahl zwischen 10 - 99, wichtig ist nur das auch bei der "Portweiterleitung" dieselbe eingegeben wird)
                                                Subnetzmaske: 255.255.255.0
                                                Standard-Gateway: 192.168.8.1
                                                Primärer DNS: 192.168.8.1
                                                Sekundärer DNS: 0.0.0.0
         
        8. Im Reiter: "MTU-Einstellugen" auf "Automatisch" klicken.
        9. Im Reiter: "Proxy-Server" auf "Nicht verwenden" klicken.
        10. Jetzt auf "Internetverbindung testen" klicken.
        Hier sollte jetzt bei "NAT-Typ" Typ 2 stehen dann dürfte alles geklappt haben.
         
        Das wars jetzt, nur noch PS4 und Modem Neu starten und mit offenen NAT-Typ Zocken. 
         
        Viel Spaß!
         
         
         
         
         
         
         







        [...]
    • The deadline for unverified Klax prepaid cards is September 1st

      • Any Magenta Klax prepaid card that is not verified as required by law, will not be able to be topped up or used by September 1st.
        What the verification is about, why it is necessary and what verification options are available, you can read here.
         
        Info on the legally required registration
        You already had the option to register your prepaid card - meaning to provide name, address, date of birth and so on, with the phone number. Until now these were not verified, as required by law. Simply put: There’s possibly a prepaid card registered to John Doe with every carrier.
         
        Due to a change in legislation, which will come into effect on September 1st, every owner of a prepaid card must be identified – this requires a verification by the carrier.
        A verification of this type was not carried out before. Even if you registered your prepaid card in one of our shops several years ago, i.e. shown your ID to our service staff for your details, this does not compare to the mandated identification. The registration must still be verified.
         
        If you registered your prepaid card after October 20th 2018 for the first time, you were already legally identified and don’t need to do it again.
         
        Ways of Identification
        There are 3 ways to verify a Klax prepaid card online: 
        Online Banking - an account with a participating bank is required (recommended) Mobile-ID Transfer of the Data from a already verified prepaid or postpaid card  
        Otherwise you can visit us directly in our Magenta Shops. 
         
        In order to legally register (identify) your prepaid card online, you need:
        A valid official photo ID PUK or mTAN to verify the number (click here for more information about the PUK) an Internet connection must be older than 14 years  
         
        Identification via Serviceline is not possible. The colleagues are not able to perform the verification due to lack of the necessary live query.
         

        If you have further questions or remarks on this topic, please leave a comment here. 
         

        Related links:
        https://www.magenta.at/wertkarte-registrieren/
        https://www.magenta.at/faq/#!magenta+klax/mobile+klax/aktivierung+registrierung+umstieg/frage/19777
        https://www.rtr.at/de/tk/Wertkartenregistrierung
        https://www.rtr.at/de/tk/TKG2003
        [...]
    • Mit 1. Sept. endet die Frist nicht identifizierter Klax-Wertkarten

      • Wer seine Klax-Wertkarte bei Magenta nicht wie gesetzlich vorgeschrieben identifiziert, kann sie ab dem 1. September 2019 nicht mehr aufladen und nutzen. Was die Identifizierung ist, warum sie notwendig ist und welche Möglichkeiten es zur Identifizierung gibt kannst du hier erfahren. 
         
        Info zur gesetzlich vorgeschrieben Registrierung
        Bis dato gab es auch die Möglichkeit die Wertkarte zu registrieren, also Name, Adresse, Geburtsdatum und co. bei einer Rufnummer zu hinterlegen, allerdings wurden hier die Daten nicht wie gesetzlich vorgeschrieben geprüft. Salopp gesagt - es findet sich möglicherweise bei jedem Betreiber eine Wertkarte von Dagobert Duck. 
         
        Aufgrund einer Gesetzesänderung, die am 1. September 2019 in Kraft tritt, müssen auch alle Pre-Paid Karteninhaber identifiziert werden, was eine Überprüfung durch den Betreiber erfordert. 
        Diese Überprüfung hat vorher nicht in dieser Form stattgefunden. Auch wenn du deine Wertkarte vor Jahren in einem Shop registriert hast, dort den Servicemitarbeitern deinen Ausweis für deine Daten gegeben hast, so ist das nicht mir der gesetzlich vorgeschriebenen Identifizierung zu vergleichen und die Nummer muss identifiziert werden. 
         
        Wenn du deine Wertkarte nach dem 20. Oktober 2018 erstmalig registriert hast, hast du dich auch schon gesetzlich identifiziert und musst es nicht nochmal machen. 
         
        Möglichkeiten zur Identifizierung
        Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten für die Online - Identifizierung der Klax-Wertkarte
        Online Banking (empfohlen) Handy Signatur Übernahme der Daten von einer anderen, bereits identifizierten Wertkarte oder einem aktivem Vertrag.  
        Alternativ kannst du deine Wertkarte auch kostenlos im Magenta Shop identifizieren.
         
        Damit du online die Gesetzliche Registrierung (Identifizierung) durchführen kannst brauchst du: 
        einen gültigen amtlicher Lichtbildausweis PUK* oder mTAN zur Überprüfung der Nummer eine Internetverbindung   
        *) Wo finde ich den PUK? 
        Gibt es schon eine Registrierung bei "Mein Magenta", ist der PUK im Online-Portal ersichtlich. Besteht noch keine Registrierung, wird der PUK durch Nennung des Kundenkennworts über die Servicekanäle beauskunftet.  Ist auch das Kundenkennwort nicht bekannt, geh bitte in einen Magenta Shop. Unter Vorlage deines Lichtbildausweises wird der PUK dann bekannt gegeben.  
        Wichtiger Hinweis: Bitte beachte noch, dass für die erfolgreiche Registrierung des jeweiligen Verfahrens, ein anschließendes einloggen in das Magenta Kundenportal (Mein Magenta) notwendig ist. Andernfalls wird die Registrierung nicht erfolgreich abgeschlossen. 
         
        Eine Identifizierung über die Serviceline ist nicht möglich. Die Kolleginnen und Kollegen können telefonisch die Überprüfungen aufgrund der fehlenden und notwendigen Live Abfrage nicht durchführen.
         
         
        Wenn du weitere Fragen oder Anmerkungen zu dem Thema hast, einfach ein Kommentar hier hinterlassen.
         
         
        Weiterführende Links zu dem Thema: 
        https://www.magenta.at/wertkarte-registrieren/
        https://www.rtr.at/de/tk/Wertkartenregistrierung
        https://www.rtr.at/de/tk/TKG2003
        [...]
    • Die neue Magenta App, eine universale Schnittstelle mit weiteren Extras

      • Wie viele von euch schon bemerkt haben, gibt es eine neue Mein Maganta App mit vielen neuen Features. Die wichtigsten Neuerungen und Vorteile hier im Überblick. 
         
        Der Login
        Neu ist nun ein Autologin, der mit einem Teilzugriff die wichtigsten Informationen für die Rufnummer bereitstellt. Benutzernamen und das Passwort sind hier nicht mehr notwendig. 
        Es ist auch weiterhin ein Login mit dem Usernamen und Passwort möglich, was zugleich ein Vollzugriff auf den kompletten Vertrag bedeutet. 
        Mit dem Autologin (PIN per SMS) können nun bequem alle Familienmitglieder ihre Freiminuten selbst einsehen ohne die Möglichkeit am Vertrag etwas zu ändern, was dem Vertragsinhaber, der Vertragsinhaberin mit dem Onlinepasswort vorbehalten bleibt. So können keine plötzlichen Überraschungen bei der Rechnung auftreten. 
         
        Achtung: Das Onlinepasswort ist nicht das Kundenkennwort. Solltet ihr Schwierigkeiten mit dem Passwort haben, hilft euch diese Seite weiter: https://community.magenta.at/blogs/entry/87-mein-magenta-onlinepasswort/
         
         
        Anzeige der Freieinheiten

        Die Anzeige der Freieinheiten hat sich ein wenig verändert. Bei der alten App ist der Verbrauchsbalken mit zunehmenden Verbrauch gewachsen und bei der neuen App leert sich der Balken. Je kleiner der Balken wird, desto mehr wurde bis zum jeweiligen Zeitpunkt verbraucht.
        Auch hier gibt es wieder einen kleinen Unterschied zwischen Voll- und Teilzugriff. Bei Vollzugriff könnt ihr alle eure Verträge (selbe Kundennummer) sehen, bei Teilzugriff lediglich die Nummer mit der ihr eingeloggt seid. 
         
         
        Voll- vs Teilzugriff
         
        Mit dem Teilzugriff sind Informationen wie die verbleibenden Freieinheiten oder der Guthabenstand bei Wertkarte einsehbar.  Zudem ist lediglich die eingeloggte Rufnummer ersichtlich, die anderen Rufnummern können bei dieser Variante nicht eingesehen werden. 
         
        Beim Vollzugriff mit dem Onlinepasswort könnt ihr dann alle Daten des kompletten Vertrags (Kundennummer) einsehen und auch Änderungen an den Verträgen direkt vornehmen.  Hier ist der Überblick über alle Rufnummern vorhanden. 
        Solltet ihr mehrere Rufnummern angemeldet haben, diese im Vollzugriff aber nicht einsehen, so wird es sich hier um getrennte Kundennummern handeln. Auf Wunsch könnt ihr auch die Verträge zusammenlegen lassen, was auch bei der Rechnungsübersicht (alles auf einer Rechnung) Vorteile bringt.  (Derzeit sind noch keine Kabel- und Mobilprodukte kombiniert.)
         
         
        Wechsel auf Vollzugriff
        Wenn der Autologin aktiv ist, seht ihr die Informationen des Teilzugriffs. Wollt ihr euren gesamten Vertrag einsehen, die Rechnung oder Änderungen am Vertrag vornehmen, einfach bei „Hilfe“ auf „Mehr“ tippen und mit dem Onlinepasswort einloggen. 
         
         
        Magenta Onlinerechnung in der App abrufen

        Mit einem Klick könnt ihr in der App die letzten 6 Rechnungen einsehen und habt den den offenen Saldo direkt im Überblick. Wenn ihr auf eine vergangene Rechnung klickt kommt ihr weiter in die Details und könnt euch dort die Rechnung im Detail direkt herunterladen. 
         
         
        Self-Service direkt über die App 
        Die App ist neben der Anzeige und Änderung des Vertrags nun auch eine Schnittstelle für den Service. Sollten Fragen eurerseits offen sein, habt ihr in der App nun unter "Hilfe" die Möglichkeit Onlineservice und FAQ direkt abzurufen.
        Geht ihr weiter zu Online Self-Service findet ihr eine Übersicht aller Plattformen und könnt entscheiden welche für eure Frage geeignet ist. 
         
         
        Vertragsverlängerung und Tarifwechsel über die App
        Beim Menüpunkt "Mehr" findet ihr neben den direkten App Einstellungen auch dir Möglichkeit euren Tarif zu wechseln oder den Vertrag zu verlängern. Ihr müsst aus Sicherheitsgründen nur noch die Rufnummer sowie das Onlinepasswort erneut eingeben.
         

        Hier geht es direkt zur neuen Mein Magenta App
        [...]
    • Was ist eigentlich ein Ping?

      • Mit einem „Ping“ kannst du die Zeitspanne messen, die ein kleines Datenpaket von deinem Gerät zu einem Server im Internet und wieder zu dir zurück benötigt. Gemessen wird die Ping Zeit in Millisekunden. Wenn du also von deinem Computer aus Datenpakete, nimm z.B. ein Bild vom Sommerurlaub, ins Internet hochlädst, wird diese Datei über Knotenpunkte (Server) transportiert und verarbeitet, bis sie schlussendlich beim Empfänger landet. Umso weiter der Empfänger weg ist, desto höher ist auch der gemessene Ping Wert. Wohnst du z.B. in Wien und bist in einem Computerspiel mit einem Server verbunden, welcher in Nordamerika liegt, wird dein Ping Wert eine höhere Zahl aufweisen, als die deines Mitspielers aus Kanada.
        Den Ping ermitteln
        Mit einem Ping Test kannst du sowohl die Verbindung zu einer Webseite, deinem lokalen Netzwerk oder einem Server überprüfen.
        Wie kann ich meinen Ping überprüfen?
        So überprüfst du deinen Ping mittels Windows Konsole (bei MAC startest du den Ping über den Terminal):
        Drücke die Tastenkombination Windows Taste + R, damit sich der Ausführen Dialog öffnet. Gib „cmd“ ein und drücke die Eingabe-Taste, bzw. klicke auf „OK“. Nun öffnet sich die Eingabekonsole. Gib den Befehl „ping www.google.at“ ein. (Du kannst für den Test jede beliebige Webseite/Server/Rechnernamen verwenden) Windows schickt standardmäßig 4 Pakete an den Google Server und wartet auf dessen Antwort. Am Ende kannst du sehen wie viele Pakete gesendet, empfangen oder verloren wurden und wie lange die durchschnittliche Antwort (Ping Wert) gedauert hat. Aus Datenschutzgründen haben wir die IP Adressen in den nachfolgenden Bildern ausgeblendet.

        In diesem Beispiel sind alle 4 gesendeten Pakete erfolgreich angekommen. Der Ping beträgt durchschnittlich 20 Millisekunden.
         
        Ping mit weiteren Parametern ausführen:
        Der Befehl „ping“ kann durch zusätzliche Parameter erweitert werden. Eine Auflistung der möglichen Funktionen rufst du, getrennt mit einem Leerzeichen und /? auf. Also „ping /?“(ohne Anführungszeichen).

         
        Wann sollte ich meinen Ping testen?
        Wenn du z.B. zwischenzeitlich mit Aussetzern des Internets zu kämpfen hast und wissen willst, ob es an deinen Geräten, der Webseite oder an deinem Spiel bzw. Server liegt, ist ein Dauerping („ping –t“) sinnvoll. Hier werden bis zum Anhalten des Befehls (drücke Strg + C auf deiner Tastatur um den Ping zu beenden) Datenpakete verschickt. Abbrüche des Signals sind dann mit sogenannten „Timeouts“ dokumentiert.

        In diesem Beispiel sind 2 der gesendeten Pakete nicht angekommen. Der Ping beträgt durchschnittlich 13 Millisekunden.
         
        Ping Plotter und Co.
        Es gibt Programme, mit denen sich der Ping ebenfalls über einen längeren Zeitraum messen lässt und diese Tests grafisch darstellen. Dies bringt nicht nur den Vorteil einer übersichtlicheren Zusammenfassung, sondern auch die Möglichkeit, gespeicherte Tests miteinander zu vergleichen. Diese Tools haben oftmals Funktionen die über eine Ping Statistik hinausgehen und sind für Technik Profis bestimmt interessant. Du findest sie zum Download auf einschlägigen Webseiten und Foren.
         
        Kann ich meinen Ping verbessern?
        Folgende Maßnahmen können zur Verbesserung des Pings beitragen:
        Kontrolliere über den Task Manager (Strg + Alt + Entf), welches Programm viel Bandbreite beansprucht und schalte es aus, wenn du es nicht benötigst. Stelle die Aktualisierungen diverser Programme (Windows, Steam und Co) auf „manuell“. So läufst du nicht in Gefahr, dass diese Programme unkontrolliert große Datenpakete runterladen, während du gerade zockst oder einen Film streamst. Verwende ein LAN Kabel statt einer WLAN Verbindung, da andere elektronische Geräte oder Netzwerke dein WLAN Signal beeinträchtigen können.  
        Fazit:
        Wenn dein Internet also nicht das tut was es soll, kann ein Ping Test sehr aufschlussreich sein.  Je mehr Informationen unserem technischen Support zur Verfügung stehen, desto schneller finden sie die Ursache für etwaige Einschränkungen deiner Internetverbindung. Wenn du also bereits Tests dieser Art durchgeführt hast, bevor du unser Technikteam kontaktierst, teile ihnen dein Ergebnis mit.
        [...]
  • Statistik Expertentipps

    16
    Expertentipp-Bereiche
    96
    Expertentipps
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.