Zum Inhalt springen

Magenta Community

  • Was sind die Expertentipps?

    In unserer Community findet ihr ab sofort auch Expertentipps zu verschiedensten Themen. Diese Tipps sollen euch bei offenen Fragen ein Hilfestellung bieten. Verfasst werden die Beiträge von den Moderatoren der Community und ausgewählten Usern.

    Mit der Zeit werden hier mehrere Bereiche zu finden sein, in denen die Tipps bereit gestellt werden. Wenn zu eurem Thema (noch) nichts vorhanden ist, empfehlen wir einen Blick in die bestehenden Fragen zu werfen - hier findet ihr eine große Anzahl an Antworten und Lösungen. Oder über unsere erweiterte Suche könnt ihr anhand verschiedener Einstellmöglichkeiten die Ergebnisse eingrenzen.

  • Expertentipps

    • Mit 1. Sept. endet die Frist nicht identifizierter Klax-Wertkarten

      • Wer seine Klax-Wertkarte bei Magenta nicht wie gesetzlich vorgeschrieben identifiziert, kann sie ab dem 1. September 2019 nicht mehr aufladen und nutzen. Was die Identifizierung ist, warum sie notwendig ist und welche Möglichkeiten es zur Identifizierung gibt kannst du hier erfahren. 
         
        Info zur gesetzlich vorgeschrieben Registrierung
        Bis dato gab es auch die Möglichkeit die Wertkarte zu registrieren, also Name, Adresse, Geburtsdatum und co. bei einer Rufnummer zu hinterlegen, allerdings wurden hier die Daten nicht wie gesetzlich vorgeschrieben geprüft. Salopp gesagt - es findet sich möglicherweise bei jedem Betreiber eine Wertkarte von Dagobert Duck. 
         
        Aufgrund einer Gesetzesänderung, die am 1. September 2019 in Kraft tritt, müssen auch alle Pre-Paid Karteninhaber identifiziert werden, was eine Überprüfung durch den Betreiber erfordert. 
        Diese Überprüfung hat vorher nicht in dieser Form stattgefunden. Auch wenn du deine Wertkarte vor Jahren in einem Shop registriert hast, dort den Servicemitarbeitern deinen Ausweis für deine Daten gegeben hast, so ist das nicht mir der gesetzlich vorgeschriebenen Identifizierung zu vergleichen und die Nummer muss identifiziert werden. 
         
        Wenn du deine Wertkarte nach dem 20. Oktober 2018 erstmalig registriert hast, hast du dich auch schon gesetzlich identifiziert und musst es nicht nochmal machen. 
         
        Möglichkeiten zur Identifizierung
        Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten für die Online - Identifizierung der Klax-Wertkarte
        Online Banking (empfohlen) Handy Signatur Video Identifizierung   
        Alternativ kannst du deine Wertkarte auch kostenlos im Magenta Shop identifizieren.
         
        Damit du online die Gesetzliche Registrierung (Identifizierung) durchführen kannst brauchst du: 
        einen gültigen amtlicher Lichtbildausweis PUK oder mTAN zur Überprüfung der Nummer eine Internetverbindung  Webcam bei PC/Laptop (Mikro und Boxen bei Video) oder Handy mit Kamera  
         
        Eine Identifizierung über die Serviceline ist nicht möglich. Die Kolleginnen und Kollegen können telefonisch die Überprüfungen aufgrund der fehlenden und notwendigen Live Abfrage nicht durchführen.
         
         
        Wenn du weitere Fragen oder Anmerkungen zu dem Thema hast, einfach ein Kommentar hier hinterlassen.
         
         
        Weiterführende Links zu dem Thema: 
        https://www.magenta.at/wertkarte-registrieren/
        https://magenta.tal.majorel.de/
        https://www.rtr.at/de/tk/Wertkartenregistrierung
        https://www.rtr.at/de/tk/TKG2003
        [...]
    • The deadline for unverified Klax prepaid cards is September 1st

      • Any Magenta Klax prepaid card that is not verified as required by law, will not be able to be topped up or used by September 1st.
        What the verification is about, why it is necessary and what verification options are available, you can read here.
         
        Info on the legally required registration
        You already had the option to register your prepaid card - meaning to provide name, address, date of birth and so on, with the phone number. Until now these were not verified, as required by law. Simply put: There’s possibly a prepaid card registered to John Doe with every carrier.
         
        Due to a change in legislation, which will come into effect on September 1st, every owner of a prepaid card must be identified – this requires a verification by the carrier.
        A verification of this type was not carried out before. Even if you registered your prepaid card in one of our shops several years ago, i.e. shown your ID to our service staff for your details, this does not compare to the mandated identification. The registration must still be verified.
         
        If you registered your prepaid card after October 20th 2018 for the first time, you were already legally identified and don’t need to do it again.
         
        Ways of Identification
        There are 3 ways to verify a Klax prepaid card online: 
        Online Banking - an account with a participating bank is required (recommended) Mobile-ID Video Identification  
        Otherwise you can visit us directly in our Magenta Shops. 
         
        In order to legally register (identify) your prepaid card online, you need:
        A valid official photo ID PUK or mTAN to verify the number (click here for more information about the PUK) an Internet connection a webcam with your PC/Laptop (microphone and speakers in case of video) or a mobile phone with a camera must be older than 14 years  
         
        Identification via Serviceline is not possible. The colleagues are not able to perform the verification due to lack of the necessary live query.
         

        If you have further questions or remarks on this topic, please leave a comment here. 
         

        Related links:
        https://www.magenta.at/wertkarte-registrieren/
        https://www.magenta.at/faq/#!magenta+klax/mobile+klax/aktivierung+registrierung+umstieg/frage/19777
        https://www.rtr.at/de/tk/Wertkartenregistrierung
        https://www.rtr.at/de/tk/TKG2003
        [...]
    • Das neue iPhone 11 bei Magenta im Vergleich

      • Ein erster Vergleich in der Magenta Community der neuen iPhone Modelle (11, 11 Pro und 11 Pro Max) und zeigen euch die wichtigste Neuerungen und Features gegenüber dem iPhone XR, XS und XS Max.
         
        Apple hat zuverlässig wie jeden September das neue iPhone vorgestellt und wir nutzen die Gelegenheit für einen schnellen Vergleich zu den letzten iPhone Modellen. Es wurden auch leichte Änderungen bei der Namensgebung der Modelle eingeführt. Das iPhone 11 folgt dem XR, das 11 Pro dem XS und das 11 Pro Max dem XS Max. Neue Modelle sind meist besser als die alten. Ein neuer Chip wird verbaut, an vielen Ecken wird nachgebessert und es werden neue Features eingeführt.  Auch beim iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max ist das der Fall, was aber noch lange nicht bedeuten soll, dass die iPhones XR, XS und XS Max zum alten Eisen gehören und ausgewechselt werden müssen. Aber ….
         
        Welche neuen Features gibt es und wer sollte sich die neuen iPhones genauer ansehen?
        Auf den ersten Blick lässt sich schon erkennen, Foto und Video sind die maßgeblichen Neuerungen. Bei allen neuen Modellen gibt es nun zusätzlich einen Ultraweitwinkel, mit dem man einfach mehr auf sein Foto bekommt. Dieser macht sich auch bei den Videos bemerkbar, da nun auch zusätzlich ein 2x optisches Auszoomen möglich ist. Das 11 Pro und 11 Pro Max können durch diese Erweiterung nun auf drei verschiedene native Bildausschnitte zurückgreifen (Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Teleobjektiv). Alle drei sind auch im Videomodus verfügbar. Zusätzlich bieten alle neuen Modelle auch einen Nachtmodus, der es ermöglicht auch bei wenig Licht stimmungsvolle Bilder ohne Blitz zu erzeugen und aktiviert sich automatisch bei wenig Licht.
        Auch die Veränderungen bei der Frontkamera stechen beim Studium des Vergleiches ins Auge. Selfies sind nun mit 12 Megapixel möglich und Video kann nun auch in 4K aufgenommen werden.
         
        Neben den neuen Foto- und Videoeigenschaften gibt es noch eine Vielzahl weiteren Verbesserungen, wie zum Beispiel:
        ·        längere Akkulaufzeiten
        ·        schnelleres Aufladen
        ·        WLAN von 802.11ac WLAN mit MIMO auf 802.11ax WLAN 6 mit MIMO
        ·        uvm..
         
        Alle weiteren Details zum Vergleich findet ihr bei Apple. Auch ältere Modelle stehen hier zur Verfügung. 
         
        Für wen lohnt sich nun ein Umstieg von XR, XS und XS Pro auf die neuen iPhone 11 Modelle? Für Foto und Video Enthusiasten sollten sich die Geräte genauer anstehen, denn gerade im Foto und Videobereich werden in der Praxis die Erweiterungen spürbar und mit dem Ultraweitwinkel kann die Welt aus einem anderen Blickwinkel gesehen werden.
         
        Weitere Informationen zum iPhone bei Magenta findet ihr auch in unserem Magenta Blog und auf unserer Webseite.
         
        Wir freuen uns natürlich auch auf eure Kommentare zum neuen iPhone und sind schon gespannt welche Features für euch interessant sind. :-) 
        [...]
    • Welches Internet passt zu mir: Kabel – DSL - Hybrid oder LTE ?

      • Mittlerweile gibt es ja eine Fülle diverser Techniken, über welche wir Internet, TV und Telefon nutzen können. Dieser Artikel befasst sich mit den einzelnen Formen und zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten auf.
         
        Internet über das Kabelnetz:
         
        Die beliebteste Art ist ohne Zweifel unser Kabelnetz. Daher ist es uns sehr wichtig, die Netzabdeckung in Österreich kontinuierlich zu erweitern und zu verbessern. Seit geraumer Zeit können wir das Glasfasernetz auch durch die Zusammenarbeit über Dritte (z.B. Gemeinde, Hausverwaltung) nutzen und so unser Versorgungsgebiet deutlich erweitern. Auf diesem Wege ist es uns möglich, immer mehr Haushalte mit unseren TV & Internet Paketen auszustatten.
         
        Wie kommt das Signal zu mir nach Hause?
        An sogenannten Glasfaserringen sind die Nodes angeschlossen. Diese wandeln das Lichtsignal aus dem Glasfasernetzwerk in ein Hochfrequenzsignal um und werden den einzelnen Modems zugewiesen. Je mehr es von diesen Schnittstellen gibt, desto zuverlässiger und stabiler geht der Datenverkehr voran. Das letzte Stück, vom Verteiler bis in die Wohnung unserer Kunden, verläuft über ein Koaxialkabel, welches das Glasfaser-Internet verlässlich bis in die Wohnung bringt. Diese ermöglicht eine hohe Übertragungsrate. Im Haus selbst befindet sich dann der sogenannte Multi, welcher alle Wohnungen mit der Dose per Kabel verbindet. Aktuell können wir so eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 1GB und über 190  digital TV Kanäle (über 95 davon in HD) in die österreichischen Haushalte liefern.
         
        Internet über die Telefonleitung (DSL) – so funktioniert’s:
        Dort, wo die Infrastruktur des Kabelnetzes noch nicht verfügbar ist, können unsere Kunden auf DSL zurückgreifen. DSL steht für Digital Subscriber Line. Hier wird die Verbindung über eine herkömmliche Telefonleitung (Kupferleitung) hergestellt. Hat der Kunde bereits einen aktiven Festnetzanschluss, kann dieser übernommen werden - eine neue Leitung muss nicht mehr extra verlegt werden. Damit Internet und Telefonie gleichzeitig genutzt werden können, wird das Signal über unterschiedliche Frequenzen übertragen. Wie viel Geschwindigkeit erreicht werden kann, hängt davon ab, wie weit die Leitung des Kunden von der Kollokation (Schnittstelle) entfernt ist. Die Glasfasertechnologie macht auch bei DSL weiter Fortschritte.  Durch vULL DSL können mehr Daten übertragen.
        Das V steht für die virtuelle Entbündelung. Dank dieser, ist es nicht mehr notwendig, dass wir einen eigenen Verteiler aufstellen. Wir können einfach virtuell auf den Verteiler der A1 zugreifen. So erhält der Kunde über das Kabel von A1, das Internet von Magenta. Durch diese neue Technologie können wir im DSL Bereich schon bis zu 300 Mbit/s liefern. Als Empfangsgerät stellen wir verschiedene Modelle der Fritz!Box bereit. Wie viel Geschwindigkeit an der jeweiligen Adresse möglich ist, können die Kolleginnen und Kollegen der Servicekanäle überprüfen.
         
        Hybrid – eine Kombination von DSL und LTE:
        Das Stichwort um abseits der Ballungsräume Breitbandinternet anbieten zu können lautet Hybrid. Hier wird die Stabilität der Telefonleitung (DSL) mit der Geschwindigkeit von LTE verbunden. Das bedeutet unlimitierte Nutzung des Internets mit der zuverlässigen Geschwindigkeit von DSL. Hier profitieren besonders Kunden in Gebieten mit hoher LTE Auslastung von einer stabilen Internetverbindung. Um in den Genuss eines solchen Anschlusses zu kommen, ist lediglich eine aktive DSL Leitung in Kombination mit einer SIM-Karte notwendig. Durch die Kombination der DSL Festnetzleitung und LTE, ist die Nutzung ortsgebunden, dh. nur an der Installationsadresse möglich.
         
        Wann empfehlen wir Hybrid?
        Sobald an der entsprechenden Adresse eine sehr hohe Zellauslastung von LTE vorliegt. Durch LTE wird die geringe Bandbreite erweitert und unsere Kunden können wieder ungehindert surfen. Am Standort eine sehr gute DSL Verbindung herrscht. Hier haben unsere Kunden den Vorteil der stabilen DSL Bandbreite und können je nach Wunsch von zusätzlicher Geschwindigkeit mit LTE profitieren.  
        Unterwegs via Smartphone online bleiben:
        In unserem Alltag möchten wir nicht mehr auf eine mobile Internetverbindung verzichten. Schalte ich mein Smartphone ein, verbindet es sich automatisch mit der nächsten Basisstation (Sendemast) in meinem Gebiet. Je nachdem wie gut die Infrastruktur ausgebaut ist, kann ich in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Park oder am See beim Sonnenbaden mit LTE (4G) Qualität surfen und streamen.
         
        Was bedeutet LTE?
        LTE steht für Long Term Evolution und ist eine Mobilfunktechnologie mit der aktuell eine Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s erreicht werden kann. Der Begriff 4G steht lediglich für die 4. Generation des Mobilfunkstandards. Im Vergleich zu 3G ist die Geschwindigkeit bzw. die Leistung höher. Zudem kommt es bei 4G zu niedrigeren Latenzzeiten (PING). Nicht zu vergessen - auch zu einer besseren Versorgung mit Breitbandinternet in ländlichen Gebieten. Speziell diese Regionen dürfen sich 2019/2020 auf die neue Generation der mobilen Breitbandinternetverbindung freuen - 5G.
        Aktuell können wir 5G bereits an 25 Standorten von 17 Gemeinden in 5 Bundesländern anbieten.
        Alle Infos dazu findet ihr in unserem Newsroom .
         
        Durch eine gezielte und individuelle Bedarfsanalyse unserer Servicemitarbeiter wird das passende Produkt einfach und schnell gefunden.
        Im Expertentipp von @Mia_ zum Thema Speed Guide wird auch informiert, welche Bandbreite zu den jeweiligen Bedürfnissen passt. 
        Liebe Grüße, Karo
         
         
         
         
        [...]
    • Das ist unsere Mein Magenta App

      • Dürfen wir vorstellen? Die Mein Magenta App.
        Was unsere App alles drauf hat, zeigen wir dir an den wichtigsten Funktionen -> kurz in einem Video für dich zusammengefasst.
        Aber man kann auch einen Rufnummerntausch oder den Versand einer neuen Simkarte über unsere App anstoßen. 
        Schau dich ein bisschen um, du wirst erstaunt sein, welche Funktionen dir zur Verfügung stehen. 
         
        [...]
  • Statistik Expertentipps

    15
    Expertentipp-Bereiche
    55
    Expertentipps
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.