Zum Inhalt springen

Magenta Community

Business Lösungen

  • Beiträge
    8
  • Kommentare
    22
  • Aufrufe
    1.366

Mitwirkende

Wir stellen auf PHP7 um und begleiten dich dabei

ThinkWell

1.635 Aufrufe

Die Umstellung auf PHP7 ist ein wichtiger Schritt, damit deine Webseite funktionstüchtig bleibt. Wir möchten dich dabei begleiten und informieren dich hiermit über wichtige Neuerungen und Schritte.

 

PHP7 ist bereits seit drei Jahren verfügbar und alte PHP Versionen werden zunehmend zum Sicherheitsrisiko. Deshalb möchten wir dich dabei begleiten deinen Magenta Webhost auf eine gültige PHP Version umzustellen und Anpassungen so gering als möglich zu halten. Bei einer Umstellung profitierst du nicht nur von einer besseren Sicherheit gegenüber anderer PHP Versionen, sondern auch einem Geschwindigkeitszuwachs beim Ausführen von PHP Code mittels Skripte oder auch den typischen Content-Management-Systemen ala Wordpress, Joomla oder Typo3.

 

Umfangreiche Änderungen zu PHP7

Im offiziellen PHP-Manual findst du eine ausführliche Dokumentation unter dem Namen Migration von PHP 5.6.x nach PHP 7.0.x. Es wurden in der neuen PHP Version diverse Funktionen entfernt, die in PHP5 gängig waren. Es kann deshalb sehr wahrscheinlich passieren, dass Skripte oder CMS-Systeme die nicht für PHP7 entwickelt wurden, nicht mehr lauffähig sind.

 

Möchtest du nicht die ganzen Dokumente im PHP-Manual lesen, dann kannst du dich bei der Migration vorrangig auf zwei Dinge fokussieren: Anpassung deiner mySQL-Befehle und der ereg-Befehle.

 

Neue MySQL-Erweiterungen

Durch eine Umstellung auf PHP7 wird dir auffallen, dass du die alten MySQL-Erweiterungen wie mysql_query() nicht mehr nutzen kannst. In PHP7 bedient man sich stattdessen mit modernen MySQLi- oder PDO-Erweiterungen. Wir empfehlen dir alle MySQL-Anweisungen auf eine der neuen Erweiterungen umzuschreiben.

 

Sollte dies jedoch zu aufwendig oder zu langwierig sein, dann kannst du temporär auch einen MySQL Wrapper for MySQLi verwenden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für den Link oder den Code übernehmen können und diesen auch nur bedingt und temporär empfehlen.

 

Dieser Wrapper bzw. Code mappt deine alten mysql_* Befehle auf die MySQLi-Erweiterung um. Somit lassen sich auch die meisten Anwendungen die für PHP5 konzipiert wurden unter PHP7 weiterhin nutzen. Doch nochmal: Bitte passe so schnell als möglich deinen Code für PHP7 an.

 

Ereg-Befehle werden zu Preg-Befehle

Eine weitere große Änderung in PHP7 ist, dass das Suchen und Ersetzen mittels regulärer Ausdrücke entfernt wurde. Neu ist hingegen das Suchen und Ersetzen mittels preg_* Befehle. Die Änderung ist im Wesentlichen der Befehl an sich und ein spezielles Zeichen zu Beginn und am Ende des regulären Ausdrucks.

 

Auch hier gibt es für Notfälle einen externen Wrapper for PHP ereg extension der es ermöglicht, dass die veralteten ereg-Befehle weiterhin genutzt werden. Wir weisen auch hier ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für den Link oder den Code übernehmen können und diesen auch nur bedingt und temporär empfehlen.

 

Kein Extended Support für PHP5

Im Internet wirst du auch Mitbewerber finden, die gegebenenfalls Support bzw. Unterstützung für alte PHP-Versionen wie PHP 4.0, PHP 5.2, PHP 5.4, PHP 5.5 oder PHP 5.6 anbieten. Wir möchten dir davon abraten, da diese Versionen ein sehr hohes Sicherheitsrisiko darstellen und ein potentielles Ziel für Hacker oder Angreifer darstellen. Immerhin schützt du dein Haus oder deine Wohnung ja auch nicht mit einem Duschvorhang nur weil es man tun könnte. ;)

 

Wichtige Schritte vor der Umstellung

Bevor du mit der Umstellung deiner PHP Version beginnst, mache bitte ein Backup deiner Webhosts-Inhalt und deiner Datenbanken. Bitte sicher die Daten nicht auf deinem Webhost selbst, sondern auf einer separaten Festplatte oder ähnlichem. Wir empfehlen grundsätzlich den Kontakt zu Experten, sollte dir die Funktionalität deiner Webseite oder unseres Webhost-Produkts nicht so vertraut sein. Du kannst dir damit viel Zeit und Nerven sparen.

 

Warte zudem nicht zulange mit der Umstellung. Eine eingesetzte PHP Version unter 7.1 ist unsicher und langsam. Desto länger du mit der Umstellung wartest, desto teurer wird diese meist auch da dann plötzlich alles schnell gehen muss.

 

Fragen und Antworten zu diesem Thema

Mein CMS funktioniert seit der Umstellung auf PHP7 nicht mehr richtig, was kann ich tun?

In der Regel sind alle gängigen CMS Systeme für PHP7 entwickelt. Wir möchten dich deshalb direkt zu dem Hersteller oder Entwickler verweisen, der dir die notwendige Unterstützung bieten kann. Meistens kann das Problem mit einem Update des CMS-Systems behoben werden.

 

Funktionieren meine alten MySQL-Befehle auch unter PHP7?
Womöglich nicht. Wir empfehlen ein Updates des Codes auf die neuen MySQLi- bzw. PDO-Erweiterungen. Temporär kann auch ein kleines Skript eingebunden werden, dass die alten MySQL-Befehle auf die neue MySQLi-Erweiterung mappt.

 

Könnt ihr mir bei meinem PHP Code weiterhelfen?

Wir bieten leider keinen persönlichen Support für Programmierungen oder dessen Support an. Dies würde den Rahmen unter der Vielzahl an Programmiersprachen und dessen Kenntnis sprengen. Bitte wende dich an Experten die sich auch die Zeit nehmen und das Wissen mitbringen, das dafür notwendig ist.

 

Gibt es eine Anleitung für die erwähnte Umstellung?
Ja, die gibt es: B2B_Webhost-PHP_Benutzerhandbuch

 

 

  • Cool 2


17 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Diese Umstellung könnten doch Magenta-Techniker machen . . . ihr habt ja von jedem Kunden die IP (4 oder 6) 

wäre doch ein Vorschlag, für Unkundige diesen Service durchzuführen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb Mariahoferin:

Diese Umstellung könnten doch Magenta-Techniker machen . . . ihr habt ja von jedem Kunden die IP (4 oder 6) 

wäre doch ein Vorschlag, für Unkundige diesen Service durchzuführen.

 

Wir helfen unseren Kunden gerne weiter und unterstützen Sie wo wir können. <3
Doch in diesem Fall sind wir auf aktive Unterstützung unserer Kunden angewiesen, da ja der Webhost bzw. der Inhalt der auf diesem liegt von PHP4 bzw. PHP5 auf PHP7 umgestellt/umgeschrieben werden muss. Wie im Artikel erwähnt fallen einige PHP-Befehle weg und andere sind neu hinzugekommen. 

 

Die IP-Adresse (IP4 bzw. IP6) ist eher im Netzwerksegment angesiedelt und hat mit diesem Thema nicht viel gemeinsam, da es sich bei dieser Umstellung "nur" um die PHP-Version der Webhost Produkte handelt. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb Mariahoferin:

Aha . . . verstehe . . . ich kenn aber niemand, der mir dabei helfen könnte :pirate:

 

In dem Fall würde ich die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten für dieses Gebiet empfehlen. Wenn die Webseite beruflich genutzt wird, dann zahlt sich eine Überarbeitung bzw. Aktualisierung schon allein wegen Suchmaschinen und Sozialen Netzwerken schnell aus. Einfach mal in die Lieblingssuchmaschine den Begriff "webdesign" und den Wohnort eingeben und dann entsprechende Angebote einholen. :$

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gut . . . ich nutze Webseiten NICHT beruflich . . . also wäre eine Umstellung aus PHP 7 nicht zwingend, mittlerweile gibt`s ja schon 7,4 und PHP 8 in den Startlöchern. >:(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb Mariahoferin:

Gut . . . ich nutze Webseiten NICHT beruflich . . . also wäre eine Umstellung aus PHP 7 nicht zwingend, mittlerweile gibt`s ja schon 7,4 und PHP 8 in den Startlöchern. >:(

 

Im Grunde genommen ist jede Webseite unter PHP7 (also PHP4 und PHP5) ein Sicherheitsrisiko. Egal ob privat oder beruflich genutzt. Es gibt zu viele Lücken die unter diesen Versionen nicht mehr behoben werden. Wenn man das Risiko einer gehackten Webseite tragen möchte, dann kann man das durchaus tun. So ähnlich wie mit dem Auto zu fahren ohne den Sicherheitsgurt zu verwenden. Letztendlich wird es aber später mehr kosten, als eventuell am Anfang wenn man noch in Ruhe seine Webseite updaten kann.

 

Wir zwingen unsere Kunden natürlich nicht sofort auf PHP7 umzustellen, sondern bieten auch nach wie vor PHP5.6 an. Doch auch hier zeichnet sich ein entsprechendes Supportende bereits ab. 

 

Da PHP8 erst für Ende 2020 angekündigt wurde, sollte eine Umstellung auf PHP7.1 oder PHP7.2 für die nächsten zwei Jahre genügen. 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gibt es da vielleicht ein Video zur Unterstützung, wie man vorgeht? Die Registry ist ja nicht jedermanns / Frau Sache.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie im Artikel erläutert, empfehlen wir jedem unserer Kunden den Kontakt mit Spezialisten auf diesem Gebiet. Es gibt einen guten und nachvollziehbaren Grund, warum sich manche Leute damit selbstständig gemacht haben. Wenn das Auto kaputt ist, dann fährt man ja hoffentlich auch in die nächste Werkstatt und führt keine Reparatur auf gut Glück durch :$

 

Wem das zu viel Aufwand oder eventuell auch Kosten sind, hat zwei Möglichkeiten: Die Webseite so lassen wie sie ist und jeden Tag hoffen, dass diese nicht gehackt wird (mitunter macht man sich dann allerdings strafbar, da hier auch eine Verletzung der DSGVO vorliegt) oder die Webseite offline nehmen.

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es liegt in Verantwortung des Internetanbieters, seinen Kunden unbeschwertes Surferlebnis zu garantieren, wir zahlen immense Summen für unsere Taife, daher dürfen wir auch einen zusätzlichen Webservice erwarten. Auf eure Kunden müsst ihr Kosten dieser Art nicht abwälzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb Mariahoferin:

Es liegt in Verantwortung des Internetanbieters, seinen Kunden unbeschwertes Surferlebnis zu garantieren, wir zahlen immense Summen für unsere Taife, daher dürfen wir auch einen zusätzlichen Webservice erwarten. Auf eure Kunden müsst ihr Kosten dieser Art nicht abwälzen.

 

Ich vermute hier wird etwas missverstanden.
Eine Umstellung unserer kostenpflichtigen Webhostprodukte zur Verbesserung der Sicherheit und zur Implementierung von neuen Features hat nichts mit unseren Internettarifen oder den Tarifen unserer Mitbewerber zu tun. Sehr wohl aber mit dem Surferlebnis, da durch die Änderung der PHP-Version auf PHP7 weniger Sicherheitslücken auftreten können als unter PHP4 oder PHP5.

 

Diese Verbesserung des "Standardschutzes" geben wir gerne an unsere Kunden weiter. Das machen wir übrigens kostenlos und stellen wir niemanden in Rechnung. Nichts desto trotz muss aber der Kunde seinen Webhost-Inhalt selbstverantwortlich anpassen und gegebenenfalls umprogrammieren (lassen). Uns gehört dieser Inhalt nicht und wir stellen keinen Service zur Verfügung der es uns erlaubt diesen Inhalt anzupassen. 

 

Oder anders erklärt: Deine alte Wohnung (sinngemäß für den Webhost mit PHP4 oder PHP5) hat defekte Fenster und Türen und jeder kann reinspazieren und dein Eigentum stehlen oder benutzen. Wir als Magenta geben dir nun gratis eine neue und viel sichere Wohnung (der neue Webhost mit PHP7) wo niemand mehr einfach reinspaziert. Wir helfen dir sogar gratis beim Umzug (die Daten werden vom alten Webhost auf den neuen Webhost kopiert). Letztendlich musst du jetzt nur selbst entscheiden wie du deine Möbel hinstellen und hinhängen möchtest. Wenn du neue Möbel haben möchtest oder Möbel anpassen willst, dann brauchst du ein Möbelhaus oder einen Tischler. Das sind die Personen die dann Geld für ihre Arbeit und ihr Wissen verlangen. So wie die Experten auf die wir verweisen, wenn jemand mit dieser Umstellung nicht weiter weiß. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

 

 

 

  • Bravo 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Am 29.1.2020 um 13:34 schrieb ThinkWell:

Schwache Argumentation !!!!!!!!!

Noch nie in zeiten des Internet bin ich mit PHP konfrontiert worden und habe für solche Wünsche absolut NICHTS übrig, auch wenn dem Fortschritt Genüge getan wird.

Ich unterstütze mit Sicherheit niemand, der von einer Unwissenheit eines Klienten Geld scheffeln will.

Zitat

Zitierfehler!!!!!! Ist mein Statement.

 

 

Bearbeitet von Mariahoferin
  • Verwirrt 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Mariahoferin betreibst du eine eigene Website, welche in PHP geschrieben ist online noch dazu von Magenta gehört wird?

Wenn nein, dann betrifft dich dieses Thema überhaupt nicht. 

Wenn ja, wer hat dir die Website programmiert?

  • Bravo 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich schrieb ja, ich wurde seit ich das Internet habe . . . noch nie mit PHP konfrontiert, 

also geht mir alles am AAA vorbei!!!! O:)

  • Traurig 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
vor 15 Stunden schrieb Mariahoferin:

Ich schrieb ja, ich wurde seit ich das Internet habe . . . noch nie mit PHP konfrontiert, 

also geht mir alles am AAA vorbei!!!! O:)

Tut mir leid, wenn dich da jetzt etwas direkt bin.

 

Dieses Thema war als Information für jene ist, welche eine Website betreiben, welche in PHP geschrieben wurde und noch dazu bei Magenta gehört wird. 

Man könnte es auch anders formulieren, das Thema betrifft "Profis". 

 

Es ist also kein Grund sich irgendwie aufzuregen, schon gar nicht, wenn es einen nicht betrifft. 

 

Es ist genauso wurscht, wie wenn ich Zuhause einen neuen Server installiere. 

  • Check 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
3 minutes ago, IT-Freak said:

Tut mir leid, wenn dich da jetzt etwas direkt bin.

 

Dieses Thema war als Information für jene ist, welche eine Website betreiben, welche in PHP geschrieben wurde und noch dazu bei Magenta gehört wird. 

Man könnte es auch anders formulieren, das Thema betrifft "Profis". 

 

Es ist also kein Grund sich irgendwie aufzuregen, schon gar nicht, wenn es einen nicht betrifft. 

 

Es ist genauso wurscht, wie wenn ich Zuhause einen neuen Server installiere. 

Da gebe ich dir Recht - vorallem steht das gleich im ersten Absatz ...

  • Cool 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Aha . . . dann hätte man auch einen Hinweis geben können, daß normale User NICHT davon betroffen sind.

Wohl nicht zuviel verlangt, oder ?????????????????????

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
49 minutes ago, Mariahoferin said:

Aha . . . dann hätte man auch einen Hinweis geben können, daß normale User NICHT davon betroffen sind.

Wohl nicht zuviel verlangt, oder ?????????????????????

 

Steht ja hier:

Quote

 Deshalb möchten wir dich dabei begleiten deinen Magenta Webhost auf eine gültige PHP Version umzustellen und Anpassungen so gering als möglich zu halten.

Hast du einen Magenta Webhost? Ja/Nein -> Nein, Artikel nicht mehr interessant :) 

  • Check 1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.