Zum Inhalt springen

Magenta Community

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'nat router'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Tags (Schlagwörter) mit einem Beistrich oder Enter.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Telefonie
    • Vertrag & Rechnung
    • Wertkarte
    • Telefonie & Roaming
    • Mobilnetz
    • Handys, Tablets & Wearables
    • VoIP & Festnetz
  • Internet
    • Kabel, DSL & Hybrid
    • Mobilnetz
    • WLAN & E-Mail
    • Router & Modem
    • Gaming
    • Vertrag & Rechnung
  • TV & Entertainment
    • Magenta TV
    • On Demand
    • TV On
    • Vertrag & Rechnung
  • Business Lösungen
    • Business Telefonie
    • Business Internet & Sicherheitslösungen
    • Business Domain & Webhosting
    • Business Cloud Lösungen
  • Community Talk
    • Off Topic
    • Community Features

Kategorien

  • Community Details

Expertentipps

Keine Ergebnisse

Keine Ergebnisse


1 Ergebnis gefunden

  1. Moin, ich habe eine Frage, die mir schon fast ein wenig peinlich ist: Ist die Telekom Speedbox Huawei b529s-23a ein vollwertiger Ersatz fuer einen NAT-Router? Zum Hintergrund der Frage: Seit alten DSL-Zeiten betreibe ich ein LAN incl. Netzlaufwerk hinter einem Digitus NAT-Router. Ich meine, dass der NAT-Router zum einen ueberfluessig ist, weil es doch eigentlich klar ist, dass wenn ich den NAT-Typ in der Speedbox aendern kann, diese Speedbox doch logisch zwingend auch als NAT-Router arbeitet und zum anderen sich die beiden teilweise ins Gehege kommen. Schalte ich z.B. den DHCP-Server in der Speedbox aus komme ich nicht ins Internet bzw. er schaltet sich wieder an, schalte ich DHCP im NAT-Router ab komme ich z.B. nicht mehr auf das Netzlaufwerk. Ich halte es also fuer besser den NAT-Router durch einen Switch zu ersetzen und alles muesste funktionieren incl. Portforwarding zum onlinezocken - aktuell kann ich z:B. zocken aber kein Spiel hosten. Nun habe ich einen Kumpel, dessen Plautze ebenfalls am NAT-Router haengt und dieser ist der Meinung, dass es besser sei den NAT-Router zu belassen, es sich um ein reines Konfigurationsproblem handeln wuerde und die Speedbox eben kein vollwertiger Ersatz fuer einen NAT-Router sei. Nun bin ich also ein wenig verunsichert, glaube aber, dass es doch zumindest bzgl. DHCP aehnlich ist wie bei Highlaender - es kann nur einen geben. Habe ich da irgendetwas bzgl. DHCP und NAT missverstanden oder bin ich nicht mehr up to date? Oder auch - welche Funktion eines NAT-Routers deckt die Speedbox denn nicht ab? Sodele, kann mir da vielleicht wer aus der Klemme helfen oder mich eines besseren belehren bevor ich sinnloserweise einen Switch kaufe? Merci schon mal... Andi
×

Magenta Webmail Login

Bitte wählen Sie aus, in welches Webmail Sie sich einloggen möchten.