Seit einiger Zeit bekomme ich beim Senden von Mails aus Outlook 2019 ständig die Meldung "Zielprinzipalname ist falsch". Es wird angeboten, ein Zertifikat zu installieren, das scheint aber keine Verbesserung zu bringen. Meine Internetsecurity Bitdefender hat unter Warnungen stehen: Outlook.exe hat versucht, auf Grundlage eines nicht übereinstimmenden Zertifikates eine Verbindung mit smtp.inode.at aufzubauen. Wie haben die Verbindung blockiert, um ihre Daten zu schützen, weil das verwendete Zertifikat für eine andere Web-Adresse als die Zieladresse ausgestellt wurde."   Jetzt habe ich zwar in Bitdefender diese Verbindung zur Whitelist hinzugefügt und kann damit wieder Mails versenden - trotzdem ist die nach wie vor aufpoppende Meldung lästig.   Kennt jemand das Problem und wie es zu korrigieren ist?     PS: Bin in den kommenden Wochen nicht online, daher nicht wundern, falls keine Reaktion auf Eure Lösungsansätze kommt ....